Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Akku-Schrauber

Vergleichstest: Sechs Oberklasse-Akku-Bohrschrauber mit 14,4V


Heimwerkers bester Freund

8648

Mit dem Kauf eines Akku-Bohrschraubers beginnt fast jede „Heimwerker-Karriere“. Da sollte die Gerätewahl gut überlegt sein, zumal eine gute Oberklasse-Maschine bei 100 – 200 Euro liegt.

Leistungsklassen


Im Markt werden zur Zeit drei Leistungsklassen angeboten. 10,8-V-, 14,4-V-, und 18-VMaschinen. Die 10,8-V-Geräte sollen dabei nicht die Einstiegsklasse darstellen. Sie sind mit ihren meist kompakten Abmessungen besonders geeignet, um an schwer zugänglichen Stellen zu arbeiten. Dabei sind sie erstaunlich leistungsstark. Oft werden sie als Zweitgerät erworben. Für die meisten zu Hause anfallenden Arbeiten darf´s aber ein wenig kräftiger sein. Deshalb haben wir für diesem Test sechs Geräte der 14,4-V-Klasse geordert. Diese Maschinen bieten eine gute Kombination aus Leistungsfähigkeit und Handling.

Akkus


Alle Geräte sind mit Li-Ion-Akkus ausgestattet. Die Kapazität der Akkus liegt zwischen 1,1 und 1,5 Ah. Das reicht locker, um zum Beispiel beim Trockenbau mehrere Hundert Schrauben in Gipskartonplatten einzudrehen. Mit Zweitakku und einem Ladegerät, das den Ladevorgang in maximal einer Stunde erledigt., kann bei solchen Arbeiten unterbrechungsfrei gearbeitet werden.

Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition"

>> Mehr erfahren
119_11525_1
Topthema: Hochspannung
Hochspannung_1555585059.jpg
Anzeige
Werkzeug des Jahres 2019

Jedes Jahr rufen wir Sie dazu auf, unter den von uns getesteten Produkten Ihre Favoriten zu wählen. Jedes Jahr, wenn wir die Ergebnisse der Leserwahl zum Besten Werkzeug des Jahres ermitteln, herrscht in der Redaktion Hochspannung. Wer wird gewinnen?

>> Mehr erfahren
Unsere Partner:
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.hifitest.de
Jörg Ueltgesforth
Autor Jörg Ueltgesforth
Kontakt E-Mail
Datum 25.12.2013, 10:09 Uhr