Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
64_10366_1
Werkzeug_des_Jahres_2018_1523955517.jpg
Topthema: Werkzeug des Jahres 2018 Erfreuliche Wahlergebnisse

Mit Rückblick auf die letzten Bundestagswahlen könnte man den Eindruck gewinnen, dass Wahlergebnisse eher etwas Unerfreuliches sind. Niemand scheint mit dem Ergebnis zufrieden. Das sieht bei unserer Leserwahl zum Besten Werkzeug des Jahres ganz anders aus.

>> Mehr erfahren
67_10418_1
Fuer_alle_Faelle_1525350579.jpg
Topthema: Für alle Fälle Knauf - Fix + Finish

Einzug, Auszug oder ein Missgeschick – man kann noch so vorsichtig sein, schnell hat man die eine oder andere Beschädigung an Wänden, Böden, Möbeln oder der Fassade. Mit dem Sortiment Fix + Finish bietet Knauf schnelle und unkomplizierte Lösungen.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Multigeräte Akku

Vergleichstest: Dremel 8200


Filigranarbeiter

13464

Ist doch klar – Dremel kann auch in Akku. Um einen Überblick über den Markt zu geben, haben wir die aktuelle Version des Dremel mit Akku-Betrieb eingeladen.

Ausstattung


Statt Netzbetrieb wird die Maschine von einem 10,8-V-/1,5-Ah-Akku angetrieben. Der Ladevorgang ist in etwa einer Stunde erledigt. Der Ladevorgang wird elektronisch überwacht und vor Überlast geschützt. Für die Drehzahleinstellung verwendet Dremel bei diesem Gerät einen Schieber. Der Rest der Ausstattung entspricht dem netzbetriebenen Gerät.


Im Einsatz


Nachdem der Akku geladen ist, bestücken wir die Maschine mit Werkzeug und gelangen auch gleich zum einzigen Kritikpunkt. Der Knopf für die Spindelarretierung ist leicht versenkt eingebaut. Wer mit etwas dickeren Fingern „ausgestattet“ ist, kann den Knopf nicht immer zuverlässig drücken. Mit seiner Maximaldrehzahl von 33.000 1/min bleibt die Akkuversion nur geringfügig hinter den Netz-Kollegen zurück. Folglich sind die Unterschiede bei den Arbeitsleistungen ebenfalls zu vernachlässigen.

Fazit

Passionierte Modellbauer, die das Gerät auch unterwegs benötigen, kommen um die Anschaffung einer solchen Maschine auf Dauer nicht herum. Zudem hat es Dremel geschafft, dass der 8200 nur wenige Gramm schwerer ist als der kabelgebundene Bruder.

Preis: um 210 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Dremel 8200

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Bohren: 25% :
Multiplex 16 mm (15000 1/min): 10%

Aluminium 2,0 mm 30.000: 5%

Kupfer 1,0 mm 30.000: 5%

Polycarbonat 30.000: 5%

Schleifen/Trennen: 25% :
Holz Multiplex: 10%

Aluminium: 5%

Kupfer: 5%

Polycarbonat: 5%

Bedienung: 30% :
Bedienungsanleitung: 2%

Einschalter: 2%

Drehzahlregelung: 4%

Werkzeugwechsel: 5%

Handlage: 7%

Vibrationen: 6%

Anbau flexible Welle: 4%

Ausstattung: 20% :
Bohren: 25%

Schleifen/Trennen: 25%

Bedienung: 30%

Ausstattung: 20%

Ausstattung & technische Daten 
Preis: um 210 Euro 
Vertrieb: Bosch, Leinfelden 
Hotline: 0711 40040480 
Internet: www.dremeleurope.com/de/de/ 
Ausstattung:
Spannung/Leistung 10,8V 1,5 Ah 
Abmessungen L x Ø 245 x 60 mm 
Gewicht ca. 620 g 
max. Drehzahl 33000 1/min 
Spannbereich Werkzeugschäfte 0,8 - 3,2 mm 
Kabellänge Akkubetrieb 
Zubehör:
Koffer / Box Kunststoffkoffer 
Schleif und Polierzubehör ja 
Bohrer ja 
Fräser ja 
Trenn- und Schleifscheiben ja incl. Speedclic 
sonstiges Zubehör im Set Frässchuh 
Verarbeitung Maschine sehr gut 
Klasse: Oberklasse 
Preis/Leistung: sehr gut 
Neu im Shop:

Akustikelemente verbessern die Raumakustik

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.hifitest.de
Autor Jörg Ueltgesforth
Kontakt E-Mail
Datum 04.05.2017, 09:01 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel