Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
34_13880_2
Poliermaschinen_1496305390.jpg
Topthema: Poliermaschinen Dino Kraftpaket Dual Action

Gartenbesitzer freuen sich, wenn im Frühjahr alles wieder grünt und blüht. Die Liebhaber von Auto und Motorrad erfreuen sich dann daran, wenn das Fahrzeug wieder richtig glänzt.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Farbspritzen

Einzeltest: Wagner Mobile Lackierstation W860E


Unterwegs lackieren

3926

Handwerker, die auf Baustellen oder beim Kunden Lackierarbeiten vornehmen wollen, greifen meist auf Pinsel oder Rolle zurück, da mobile Lackierstationen immer noch mit viel Argwohn als Amateurwerkzeug betrachtet werden. Die W860E soll im Test zeigen, dass sie genau das nicht ist.

Lackierergebnisse sind immer besser, wenn sie mit Spritzpistolen ausgeführt sind. Wichtig hierfür ist ein gleichmäßig kräftiger Luftstrom, der genügend, aber nicht zu viel Farbe mit nimmt. Auch die Art, wie die Pistole ausbalanciert ist, erleichtert oder erschwert die Arbeit.

Ausstattung



Das für den Transport vorbereitete Gerät ist äußerlich nichts weiter als ein ca. 300 x 400 x 400 Millimeter großer Kunststoffkasten mit einem herausziehbaren Griff auf der Oberseite. An der Vorderseite ist ein großer Verschlussbügel angebracht, der auch mit Handschuhen bedient werden kann. Wird dieser entriegelt, lässt sich die Box öffnen. Im Deckel ist der Schlauch mit dem Pistolengriff untergebracht und mit einer Kunststoffleiste gesichert. Im Unterteil der Box ist der Pistolenbehälter gelagert, und ein Kleinteilefach befindet sich auf dem Gebläsegehäuse. Die Anschlussleitung findet auch ausgerollt im Unterteil Platz, so ist alles beisammen, was zu dieser Lackierstation gehört. Zusätzlich befindet sich ein freier Platz für einen Heizkörper-/Detailsprühaufsatz im Unterteil, der als Zubehör erhältlich ist. Der Gerätehauptschalter liegt an der Gerätevorderseite unterhalb des Verschlussbügels und ist ebenfalls für Handschuhbedienung geeignet. 

Zusammenbau



Um das Gerät in Betrieb zu nehmen, wird der Deckel geöffnet und die Anschlussleitung durch die dafür vorgesehene Öffnung nach außen verlegt. Dann wird der Schlauch mit dem Pistolengriff aus dem Deckel entnommen und in den Luftschlauchanschluss vorn an der Maschine gesteckt, bis er verriegelt. Jetzt braucht nur noch der Pistolenbehälter mit seinem Bajonettverschluss an der Spritzpistole angebracht zu werden, und das Gerät ist einsatzbereit. 

Preis: um 260 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Wagner Mobile Lackierstation W860E

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
  • www.hifitest.de
Olaf Thelen
Autor Olaf Thelen
Kontakt E-Mail
Datum 02.05.2011, 11:38 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel