342_0_3
Weltweit_einzigartig_1653472053.jpg
Anzeige
Topthema: Weltweit einzigartig EU32i – das neue ultrakompakte Kraftpaket von Honda

Er ist eine kleine Revolution im Handy-Generator-Segment: der neue EU32i Inverter von Honda mit Lambda-geregelter Kraftstoffeinspritzung, Drei-Wege-Kat und Neodym-Magnet. Das Gerät bringt 3,2 kVA Leistung bei einem Gewicht von nur 26,5 kg.

>> Mehr erfahren
345_0_3
Schneckenschutz_1654247482.jpg
Anzeige
Topthema: Schneckenschutz Isotronic Elektronischer Schneckenabwehrzaun „Snailslug“ Art.-Nr.: 81000

Für Hobbygärtner gibt es nur wenig Schlimmeres als das die geliebten Pflanzen Opfer eines Schneckenangriffs werden. Isotronic hat nun eine wirkungsvolle Abwehr im Programm.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Farbspritzen

Einzeltest: Wagner Universal Sprayer Control Pro 250/350 M


Ohne Luft

Farbspritzen Wagner Universal Sprayer Control Pro 250/350 M im Test, Bild 1
16302

Sollen große Objekte beschichtet werden, greifen Profis gern auf Sprühgeräte zurück, da sich mit ihnen sehr schnell und effektiv arbeiten lässt.

Mobile Sprühgeräte arbeiten mit unterschiedlichen Technologien. Die einen erzeugen Druckluft, die dann durch die Pistole strömt und dabei den Beschichtungsstoff mitreißt. Bei dieser Methode entsteht in der Regel ein starker Farbnebel, der sich großflächig in der Umgebung niederschlägt. Da er meist nicht sehr gesundheitsfördernd ist, sollte immer mit Schutzausrüstung gearbeitet werden. Im Gegensatz dazu arbeiten die anderen Geräte mit einer Hochdruckpumpe. Diese saugt den Beschichtungsstof direkt an und drückt ihn mit hohem Druck durch die Pistolendüse, wo er dann zerstäubt wird. Hier entsteht meist deutlich weniger Nebel, doch auch hier sollte die persönliche Schutzausrüstung getragen werden.

29
Anzeige
AUSGEFUXT: Benzin und Akku Motorsensen für Deinen Garten 
qc_heimwerker-test.de_Motorsensen1_1615286121.jpg

>> Mehr erfahren


Ausstattung

Als Spezialist für Beschichtungstechnik hat Wagner mit der Universal Sprayer Control Pro 250/350 M ein Airless-Sprühgerät im Sortiment, das auch Profis beeindruckt. Die Förderung und Druckerzeugung übernimmt eine Kolbenpumpe, die einen Maximaldruck von 11 Megapascal (110 Bar) aufbaut. Der Unterschied zwischen den beiden Typen 250 M und 350 M liegt im Untergestell. Während die 250 M ein kleines, tragbares Gestell mit einem flexiblen Ansaugschlauch besitzt, ist die 350 M auf einem fahrbaren Gestell montiert, das direkt über dem Gebinde platziert wird. Der Sprühdruck wird über einen Drehschalter voreingestellt, der benötigte Druck ist vom verwendeten Beschichtungsmaterial abhängig. Unterhalb des Drehschalters befindet sich eine Anschlussgruppe. Hier werden der Ansaugschlauch sowie der Rücklauf für überschüssiges Material und der Druckschlauch zur Sprühpistole angesetzt.

Farbspritzen Wagner Universal Sprayer Control Pro 250/350 M im Test, Bild 2Farbspritzen Wagner Universal Sprayer Control Pro 250/350 M im Test, Bild 3Farbspritzen Wagner Universal Sprayer Control Pro 250/350 M im Test, Bild 4Farbspritzen Wagner Universal Sprayer Control Pro 250/350 M im Test, Bild 5Farbspritzen Wagner Universal Sprayer Control Pro 250/350 M im Test, Bild 6Farbspritzen Wagner Universal Sprayer Control Pro 250/350 M im Test, Bild 7Farbspritzen Wagner Universal Sprayer Control Pro 250/350 M im Test, Bild 8Farbspritzen Wagner Universal Sprayer Control Pro 250/350 M im Test, Bild 9Farbspritzen Wagner Universal Sprayer Control Pro 250/350 M im Test, Bild 10Farbspritzen Wagner Universal Sprayer Control Pro 250/350 M im Test, Bild 11
Der im Lieferumfang enthaltene Druckschlauch ist 9 Meter lang. An der Anschlussgruppe ist auch der Umschalter zwischen „Prime“ und „Spray“ angebracht. Die Pistole kann zur Reinigung sehr einfach zerlegt werden. Im Zubehör ist ein Filterset erhältlich, mit dem Verstopfungen der Sprühdüse minimiert werden können. Dabei ist zu beachten, dass je nach Beschichtungsstoff unterschiedliche Filter zum Einsatz kommen. Die Filter können sehr einfach ausgetauscht werden. Oben auf dem Gerät befindet sich ein Fach, in dem Zubehör und kleinere Werkzeuge zur Wartung mitgeführt werden können.

Inbetriebnahme und Test

Die Erstinbetriebnahme geht schnell und einfach von der Hand. Technisch ist das Gerät komplett, es brauchen nur noch die Deckel des Zubehörfachs eingehängt und die Schläuche des Ansaugstutzens, des Rücklaufs und des Hochdruckschlauches angeschlossen werden. Als Letztes wird die Sprühpistole montiert. Wichtig ist, dass besonders bei den Druckschläuchen der feste Sitz sichergestellt wird. Um das System mit dem zu verarbeitenden Beschichtungsstoff zu füllen, wird der Umschalter an der Anschlussgruppe auf „Prime“ gestellt. Der Rücklaufschlauch wird vom Ansaugstutzen gelöst (ein einfacher Klippverschluss) und in ein leeres Gefäß gehängt. Jetzt kann die Pumpe mit dem Drehsteller eingeschaltet werden. Sobald Material aus dem Rücklauf austritt, ist die Pumpe gefüllt. Jetzt kann der Rücklauf wieder an den Ansaugstutzen geklippt und der Umschalter auf „Spray“ gedreht werden – die Arbeit kann beginnen. Die Arbeit mit dem Universal Sprayer Control Pro 250 M beeindruckt. Beim Sprühen bildet sich quasi kein Farbnebel. Die Pistole liegt gut ausgewogen in der Hand und gibt nur einen geringen Gegendruck. Das Spritzbild hängt im Wesentlichen von den Fähigkeiten des Anwenders ab. Wer das Gerät nicht kennt, findet sich innerhalb kurzer Zeit zurecht. Auch Arbeiten über Kopf sind leicht auszuführen. Zur Erhöhung der Reichweite sind im Zubehör längere Druckschläuche erhältlich. Dabei beträgt die maximale Reichweite der Druckpumpe beachtliche 30 Meter.

27
Anzeige
Ein Akku für alle Geräte: immer Einsatzbereit mit den FUXTEC 20V Gartengeräten und Werkzeugen 
qc_heimwerker-test.de_20V_1615284160.jpg

>> Mehr erfahren

Sicherheit

Da die Control Pro 250/350 M mit Hochdruck arbeitet, sind einige Besonderheiten zu beachten:• Verletzungen durch den Sprühstrahl sollten auf jeden Fall einem Arzt vorgestellt werden, auch wenn sie nur wie normale Schnittverletzungen aussehen.• Vor der Inbetriebnahme müssen alle Verbindungen auf Dichtigkeit geprüft werden.• Genaue Sicherheitsanweisungen finden Sie in der Bedienungsanleitung.

Beschichtungsmaterialien

Verwendbare Stoffe:• Dispersions- und Latexfarben für den Innenbereich• Wasser- und lösemittelhaltige Lacke und Lasuren, Lackfarben, Öle, Trennmittel, Kunstharzlacke, PVC-Lacke, Vorlacke, Grundlacke, Füller und RostschutzfarbenUngeeignete Stoffe:• Materialien, die stark abrasive Bestandteile enthalten, Fassadenfarbe, laugen- und säurehaltige Beschichtungsstoffe und brennbare Beschichtungsstoffe

Fazit

Die Universal Sprayer Control Pro 250 M von Wagner leistet vorbildliche Arbeit und erzeugt quasi keinen Farbnebel. Mit ihrer enormen Reichweite ermöglicht sie es, lange ohne Unterbrechung zu sprühen, und das zu einem sehr guten Preis.

Preis: um 500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Farbspritzen

Wagner Universal Sprayer Control Pro 250/350 M

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

10/2018 - Dipl.-Ing. Olaf Thelen

Bewertung 
Funktion: 50%

Bedienung: 30%

Ausstattung: 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: Wagner, Markdorf 
Preis: um 500 Euro 
Hotline: 01801000227 
Internet: www.wagner-group.com 
Technische Daten:
Spannung: 230 V/ 50 Hz 
Leistungaufnahme: 550 W 
Max. Spritzdruck: 11 MPa (110 bar) 
Max. Fördermenge: 1,25 l/min 
Max. Temperatur Beschichtungsstoff: 40 °C 
Schlauchlänge: 9 m 
Max. Schlauchlänge: 30 m 
Abmessungen: 465 x 320 x 380 mm 
Gewicht: 7,6 kg 
Schalldruckpegel: 81 dB (A) 
Schallleistungspegel: 94 dB (A) 
+ einfache Handhabung 
+ Reichweite 
Klasse: Spitzenklasse 
Preis/Leistung: sehr gut 
Neu im Shop

Schallabsorber "Art Edition" viele Motive

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing. Olaf Thelen
Autor Dipl.-Ing. Olaf Thelen
Kontakt E-Mail
Datum 22.10.2018, 09:01 Uhr
346_21574_2
Topthema: Yardforce NX60i
Yardforce_NX60i_1655719343.jpg
Yardforce Rasenroboter NX60i mit App- Steuerung

Yardforce hat inzwischen mehr als 10 verschiedene Rasenroboter im Sortiment. Die Bandbreite reicht dabei vom einfachen bis zum Komfortmodell mit App-Steuerung. Aus dieser Modellreihe haben wir den NX 60i zum Test eingeladen.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 3.7 MB)
Unsere Partner:
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • hifitest.de/shop/