Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Gewerbliche Werkzeuge

Einzeltest: Etesia Hydro 80 / MKHP5


Aufsitzmäher Hydro 80 MKHP 5 von Etesia

19930

Stammleser werden sich beim Anblick des akuellen Etesia-Aufsitzmähers fragen, ob das hier alles richtig ist, denn der Mäher hat mächtig viel Ähnlichkeit mit dem Bahia Elektrik M2E aus dem vorletzten Heft. Grundsätzlich ist das richtig, denn beide Mäher basieren auf dem gleichen Rahmenkonzept. Trotz gleicher Optik wenden sich jedoch beide Mäher an unterschiedliche Anwender.

Während der Bahia Elektrik dank des abgasfreien Elektroantriebs ideal für Anwendungen im städtischen Bereich geeignet ist, richtet sich der Hydro 80 an Anwender, die auch in steilerem Gelände und auf großen Flächen ihren Job verrichten müssen. Bei genauerem Hinsehen fallen dann doch einige Unterschiede zwischen den beiden Maschinen auf. Doch schauen wir uns den aktuellen Test-Mäher erst einmal genauer an.      

Ausstattung


Für den Antrieb im Hydro 80 sorgt ein Zweizylinder-V-Motor von Kawasaki. Er liefert 11,3 kW (15,4 PS) an die Hydraulikpumpe, die wiederum für den Antrieb der Hinterachse sorgt. Dieses Antriebsprinzip kommt ohne mechanische Verbindung zwischen Motor und Achse aus. Für den nötigen Kraftfluss sorgen Hydraulikschläuche. So wird eine flexible Anordnung der einzelnen Antriebs-Baugruppen ermöglicht. An der Hinterachse befindet sich ein Abtriebsflansch. Über diesen und einen Riemenantrieb wird das 80 Zentimeter breite Mähwerk angetrieben. Mit einer elektromagnetischen Kupplung kann das Mähwerk per Schalter vom Cockpit aus zu- oder abgeschaltet werden. Weitere Schalter im Cockpit schalten die Frontscheinwerfer ein oder aus, und ermöglichen sogar die Nutzung einer Hupe, um lebende Hindernisse jeglicher Spezies zu vertreiben. Ein recht kleines Display unterhalb des Lenkrads unterrichtet über die Betriebsstunden und zeigt die Restlaufzeit bis zur nächsten Wartung an. Rechts vom längenverschiebbaren Fahrersitz befinden sich der Gashebel und der Hebel für das Entleeren des Fangkorbs. Links vom Sitz findet sich die fünfstufige Höhenverstellung des Mähwerks und die Feststellbremse. Für den Antrieb sorgen zwei Fußpedale, – je eins für die Vorwärts- und Rückwärtsfahrt. Eine Fußbremse ist wegen des Hydrostat-Antriebs nicht nötig. Die Maschine kann als Mulcher, mit Heckauswurf und mit Fangkorb betrieben werden. Der Fangkorb hat ein Volumen von 240 Litern und kann bequem vom Fahrersitz aus per Hebel entleert werden. Damit die Handkräfte dabei im vertretbaren Rahmen bleiben, wird die Mechanik durch eine Gasdruckfeder unterstützt.      

Preis: um 6900 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Etesia Hydro 80 / MKHP5

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Neu im Shop:

Furniere für Ihr Bauprojekt

>>Mehr erfahren
195_13435_1
Topthema: Die mobile Werkbank
Die_mobile_Werkbank_1601539735.jpg
Anzeige
Weiterentwicklung der MASTER-Serie

Die konsequente, kundenzentrierte Weiterentwicklung und Verbesserung der Produkte, Sortimente und Kommunikationslösungen ist für wolfcraft eine Mission mit langer Tradition.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.hifitest.de
Jörg Ueltgesforth
Autor Jörg Ueltgesforth
Kontakt E-Mail
Datum 30.09.2020, 09:01 Uhr