Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Gewerbliche Werkzeuge

Einzeltest: Cub Cadet XR5 2000


Rasenroboter für große Flächen und schweres Gelände

20687

Größere Rasenflächen stellen hohe Anforderungen an einen Rasenroboter. Zum einen gilt es hier, meist auch schwieriges Gelände zu bewältigen, zum anderen möchte man die Nacharbeit gering halten. Der Cub Cadet XR5 2000 wird beiden Anforderungen gerecht.

Die Marke Cub Cadet ist im deutschsprachigen Raum wohl nur wenigen ein Begriff. Doch das in Valley City, Ohio, USA ansässige Unternehmen produziert seit 1961 Rasenmäher, Rasen- und Gartentraktoren, Null-Wendekreis-Mäher, Schneefräsen und Nutzfahrzeugen zur professionellen Garten- und Landschaftspflege. Seit 1981 gehört Cub Cadet zum amerikanischen MTD-Konzern, der in Deutschland vor allem mit der Marke Wolf-Garten bekannt ist.

]

Ausstattung


Der Cub Cadet XR5 2000 ist für Rasenflächen von bis zu 2000 m² ausgelegt. Ein 18 V/ 4,9 Ah Akku versorgt die bürstenlosen Motoren für Antrieb und Mähwerk. Das Mähwerk hat eine Breite von 21 cm und arbeitet mit vier Klingen. Bemerkenswert ist, dass sich die Schnitthöhe stufenlos in einem weiten Bereich von 20 bis 100 mm einstellen lässt. Wobei 100 mm für einen Rasenroboter schon sehr viel sind und man hier wohl eher von einer Wiese als von einem Rasen sprechen kann. Der XR5 2000 gehört zur sogenannten „Enduro Series“ von Cub Cadet, was auf eine hohe Geländetauglichkeit hindeutet. Tatsächlich bewältigt der Roboter-Mäher Steigungen bis zu 45%, was als sehr ordentlich durch geht. Zu verdanken hat der Cub Cadet seine Geländetauglichkeit unter anderem seinen speziellen „high-traction“- Rädern, die eine hervorragende Traktion gewährleisten sollen. Muss sich der XR5 auch auf groben Böden bewegen, kann man die beiliegenden Radreiniger installieren, die zwischen den Stollen der Räder anhaftende Erde abstreifen. Ein Feature, das für gleichmäßige Mähergebnisse auf unebenem Gelände sorgt, ist das pendelnd aufgehängte Mähwerk, dass quasi zwischen dem Untergrund, auf dem die Räder aufstehen, mittelt und so für einen gleichmäßigen Rasenschnitt ohne Stufen sorgt.

]

Damit der Cub Cadet XR5 2000 problemlos randnah arbeiten kann, ist sein Mähwerk seitlich versetzt angebracht und ragt sogar leicht über das Rad der rechten Seite hervor. Damit können, bei entsprechender Verlegung des Begrenzungsdrahtes, lästige Nacharbeiten an den Rasenkanten entfallen. Die Bedienung bzw. Programmierung des Cub Cadet XR5 2000 erfolgt über ein 4,3 Zoll Farb-Touch-Display in Verbindung mit einer Vier-Wege-Tastenwippe und zwei weiteren Tasten, die sich unter einer Abdeckung oben auf der Maschine verbergen. Unter der Abdeckung sitzt auch das Drehrad zur Schnitthöhenverstellung. Alternativ kann der Rasenroboter auch per App bedient werden. Zur Verbindung mit dem Smartphone stehen Bluetooth und GSM zur Verfügung. Zwei weitere Details verdienen besondere Beachtung: zum einen der 360°-Berührungssensor, der auf allen Seiten der Geräts auf die Kollision mit Hindernissen reagiert, zum anderen der Handgriff, der sich unter der breiten Not-Aus-Taste versteckt und an dem man das Gerät sehr komfortabel tragen kann.

Preis: um 2100 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Cub Cadet XR5 2000

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Neu im Shop

Art Edition Schallabsorber

>>mehr erfahren
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 12.07.2021, 09:01 Uhr
268_20638_2
Topthema: Neue Farbe für Fliesen
Neue_Farbe_fuer_Fliesen_1623331147.jpg
Wilckens Aqua-PU-Fliesenlack

Fliesen bleiben oft lange an der Wand, während Einrichtungstrends schnell wechseln. Eine Alternative zum aufwendigen Austausch des Fliesenspielgels ist es, die Fliesen zu streichen. Wilckens hat dazu die geeignete Farbe im Sortiment.

>> Mehr erfahren
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • hifitest.de/shop/