Kategorie: Gewerbliche Werkzeuge

Einzeltest: Stahlwerk Plasmaschneider Cut 70 P IGBT


Immer an der Linie lang...

Gewerbliche Werkzeuge Stahlwerk Plasmaschneider Cut 70 P IGBT im Test, Bild 1
19697

Dafür, Metalle sauber zuzuschneiden, sind Plasmaschneider oder auch -brenner hervorragend geeignet. Wir haben ein Gerät von Stahlwerk getestet, das bis zu 25 Millimeter Schnittstärke hat.

Stahlwerk ist ein Hersteller für Schweißgeräte, der seit 1998 mit seinen Geräten am Markt ist. Sie zeichnen sich durch gute Leistungen bei einem günstigen Preis aus.

70
Anzeige
Emissions- und lärmfrei 

Die neuen e-Lader - ausgestattet mit Avant OptiTemp-Batterien (27 kWh und 13 kWh)

qc_e513_1717147361.jpg
qc_logo1_2_1717147413.jpg
qc_logo1_2_1717147413.jpg

>> mehr erfahren


Ausstattung


Der Plasmaschneider Cut 70 P IGBT kann mit seinem Lichtbogen Materialien bis zu 25 Millimetern schneiden. Dafür kann seine Stromquelle bis zu 70 Ampere freisetzen. Seine Leerlaufspannung beträgt 108 Volt und der Lichtbogen wird über einen sogenannten HF-Piloten gezündet. Der Schneidstrom wird über ein Stellrad an der Gerätefront voreingestellt. Der gewählte Wert wird auf dem Display angezeigt. Zwischen Stellrad und Anzeige befinden sich die Überhitzungs- und Kurzschluss-LED-Anzeige. Im unteren Bereich der Frontseite sind die Anschlüsse für das Schlauchpaket und die Masseleitung. Ersteres besitzt drei Anschlüsse: Druckluft, Zündkontakt und Pilotzündung. Die Masseleitung ist mit dem üblichen Bajonettverschluss versehen. Um das Schlauchpaket anzuschließen, liegt dem Gerät auch Werkzeug bei. In der Regel reicht aber ein Maulschlüssel, um den Druckluft anschluss festzuziehen. Auf der Geräterückseite befindet sich oben ein sehr großer Hauptschalter, mit dem das Gerät eingeschaltet wird.

Gewerbliche Werkzeuge Stahlwerk Plasmaschneider Cut 70 P IGBT im Test, Bild 2Gewerbliche Werkzeuge Stahlwerk Plasmaschneider Cut 70 P IGBT im Test, Bild 3Gewerbliche Werkzeuge Stahlwerk Plasmaschneider Cut 70 P IGBT im Test, Bild 4Gewerbliche Werkzeuge Stahlwerk Plasmaschneider Cut 70 P IGBT im Test, Bild 5Gewerbliche Werkzeuge Stahlwerk Plasmaschneider Cut 70 P IGBT im Test, Bild 6
Im unteren Bereich ist der Zugang für die Druckluft. Hier ist auch der Eingang des fünfpoligen Hauptanschlusskabels mit seinem 16 A-CEE Stecker. Wie jetzt schon klar sein dürfte, hat der Cut 70 P IGBT eine Betriebsspannung von 400 Volt. Mit dieser ist er sehr gut zur Abgabe seiner hohen Leistung gerüstet. Der Brenner wiegt ohne Schlauchpaket und Masseleitung 11,4 kg und kann am Griff auf dem Gerätedach gut getragen werden.

Test


Für die Inbetriebnahme sind nur wenige Handgriffe nötig: Schlauchpakete anbringen, Netzstecker einstecken und Drucklut anschließen. Dabei ist es wichtig, dass die Druckluftanlage bzw. der Kompressor in der Lage ist, ca. 140 l/min bei 6 bar Druck zu liefern. Gerät einschalten, Strom einstellen, und schon geht es los. Natürlich gehört zur Arbeit mit einem Plasmabrenner eine komplette persönliche Schutzausrüstung, zumindest jedoch Handschuhe, Schweißhaube und feuerfeste Kleidung. Zuerst haben wir verschiedene Freihandschnitte in unterschiedlichen Materialstärken ausgeführt. Nachdem wir uns gut an die Maschine gewöhnt hatten, haben wir Konturschnitte in Bleche mit verschiedenen Dicken durchgeführt. Dabei zeigt sich, dass der Plasmabrenner in der Lage ist, sehr präzise Schnitte durchzuführen. Um die richtige Stromstärke herauszufinden, ist etwas Experimentierfreude gefragt, hier würde eine Tabelle mit ein paar Eckdaten zu den Materialstärken und -arten sehr helfen. Ob Ecken oder Bögen, mit etwas Übung und einer ruhigen Hand sind sehr genaue Schnitte möglich. Dabei funktioniert die Pilotzündung sehr zuverlässig.

Fazit

Mit einem Preis von rund 550 Euro verfügt der Plasmaschneider Cut 70 P IGBT über ein gutes bis sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Er ist einfach zu bedienen und kann durch sein geringes Gewicht auf jeder Baustelle eingesetzt werden, auf der 400 Volt und ausreichend Druckluft zu Verfügung stehen.

Kategorie: Gewerbliche Werkzeuge

Produkt: Stahlwerk Plasmaschneider Cut 70 P IGBT

Preis: um 550 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


8/2020
4.5 von 5 Sternen

Oberklasse
Stahlwerk Plasmaschneider Cut 70 P IGBT

Werbung*
Aktuelle Angebote von Stahlwerk bei:
Weitere Informationen Stahlwerk
Weitere Informationen Stahlwerk
Weitere Informationen Stahlwerk
* Für Links in diesem Block erhält heimwerker-test.de evtl. eine Provision vom Shop
Bewertung 
Funktion: 50%

Bedienung: 30%

Ausstattung: 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: Stahlwerk, Bornheim 
Preis: um 550 Euro 
Hotline: 0228 24331713 
Internet: www.stahlwerk-schweissgeraete.de 
Technische Daten:
Nennspannung: 400 V Ac 3~ (dreiphasig 
Maximaler Eingangsstrom: 13,8 A 
Effektiver Eingangsstrom: 10,7 A 
Schutzart: IP21 
Ausgangsstrom CUT: 20 – 70 A 
Einschaltdauer CUT: 60% bei 70 A/ 100% bei 54 A 
Schneidstärke (materialabhängig): 25 mm 
Leerlaufspannung: 108 V bei 70 A 
Cut Pilot: HF-Hochfrequenz Pilotzündung 
Luftdruck: Min. 6 bar 
Luftdurchfluss: Min. 140 L/min 
Massezange: 5 m/25 qmm 
Schlauchpaket: P-80/5 m 
Netzanschluss: Schuko-type CEE 7/7 
Maße (L x B x H): 460 x 230 x 365 mm 
Gewicht: 11,4 kg 
+ Leitungslängen 
Klasse: Oberklasse 
Preis/Leistung: gut – sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Klang & Ton

ePaper Jahres-Archive, z.B. Klang & Ton
>> mehr erfahren
Dipl.-Ing. Olaf Thelen
Autor Dipl.-Ing. Olaf Thelen
Kontakt E-Mail
Datum 10.08.2020, 09:01 Uhr
473_23311_2
Topthema: Rasenroboter
Rasenroboter_1717747757.jpg
ECOVACS GOAT G1-2000

Der GOAT G1-2000 erweitert die ECOVACS GOAT Familie und ist für Gärten mit einer Größe von bis zu 2000 m2 geeignet. Zudem bekommt der Mähroboter mit der praktischen Garage ein wind- und wetterfestes Zuhause.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 14.78 MB)
Unsere Partner:
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • hifitest.de/shop/