356_20854_2
Maeuse_und_Ratten_vertreiben_1661336161.jpg
Topthema: Mäuse und Ratten vertreiben Isotronic Mäuse- und Rattenvertreiber „eye“ Art.-Nr.: 92310

Isotronic hat ein Gerät zur Vertreibung von Mäusen und Ratten im Programm, das sich neuster Oszillatortechnik bedient.

>> Mehr erfahren
384_22003_2
Kabellos_ueberwachen_1670416440.jpg
Topthema: Kabellos überwachen WIFI 360° Outdoor Kamera Safer 2S pro von bea-fon

Moderne Kameratechnik gepaart mit leistungsfähiger Akkutechnik bringt heute Überwachungsmöglichkeiten für jeden Ort und für jede Gelegenheit.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Gewerbliche Werkzeuge
Akku-Schleifer für Wolfram-Elektroden

Wolfram-Elektroden-Schleifer für unterschiedliche Elektrodenstärken

Gewerbliche Werkzeuge Stahlwerk ATG-20 ST im Test, Bild 1
21940

Damit beim WIG-Schweißen die Naht-Qualität optimal ist, spielt neben der Geräteeinstellung auch der Anschliff der Wolfram-Elektrode eine Rolle. Um hier immer optimal ausgerüstet zu sein, gibt es im Sortiment des Hauses Stahlwerk verschiedene Elektroden Schleifgeräte. Für diesen Test haben wir das ATG-20 ST erhalten.

Ausstattung

 
Unser Testgerät wird von einem 20V / 4Ah Akku mit dem nötigen Strom versorgt. Der Akku passt auch auf die übrigen 20 Volt Powertools von Stahlwerk. Beim Motor der Maschine handelt es sich um ein Brushless Modell. Das sorgt für effiziente Nutzung der Akku- Energie. Die grundsätzlichen Funktionen sind: Anspitzen, Abstumpfen und Kürzen von Elektroden. Für das Anspitzen stehen zwei voreingestellte Winkel auf dem seitlichen Radius des Maschinenkopfs zur Verfügung 22,5° und 30°. Dank der in den Gerätekopf integrierten Führungen für Elektrodenstärken von 1 bis 4 Millimeter lassen sich die Spitzenwinkel schnell und gleichmäßig herstellen.

Gewerbliche Werkzeuge Stahlwerk ATG-20 ST im Test, Bild 2Gewerbliche Werkzeuge Stahlwerk ATG-20 ST im Test, Bild 3Gewerbliche Werkzeuge Stahlwerk ATG-20 ST im Test, Bild 4Gewerbliche Werkzeuge Stahlwerk ATG-20 ST im Test, Bild 5Gewerbliche Werkzeuge Stahlwerk ATG-20 ST im Test, Bild 6Gewerbliche Werkzeuge Stahlwerk ATG-20 ST im Test, Bild 7
Für die genannten Elektrodendurchmesser gibt es an der Front des Kopfes nochmals Führungen, mit denen ein gezieltes Abstumpfen der Elektrodenspitze erzielt werden kann. Zu guter Letzt gibt es noch die Möglichkeit, Elektroden zu kürzen. Alle Jobs werden dabei von einer Diamantscheibe erledigt, die im Inneren des Maschinenkopfs mit 27.000 Umdrehungen rotiert. Die Scheibe hat einen Durchmesser von 35 mm und kann bei Bedarf einfach selbst ausgetauscht werden. Das Fünfer-Set Scheiben wird bei Stahlwerk für freundliche 9 Euro angeboten. Eine Schutzkappe sorgt dafür, dass der Schleifstaub gesammelt wird. Das Gerät wird in einem praktischen Koffer geliefert in dem sich neben der Maschine noch ein Akku, ein Lader sowie eine Ersatz-Schleifscheibe befinden. Das nötige Werkzeug für den Scheibenwechsel liegt ebenfalls bei.  

30
Anzeige
Lass deinen Garten erblühen: Bewässerung für schlaue GARTENFÜXE 
qc_heimwerker-test.de_Bewaesserung1_1615286278.jpg

>> Mehr erfahren

Im Einsatz


Beginnen wir mit dem Anspitzen einer Elektrode: Die Funktion der Maschine ist absolut selbsterklärend. Nachdem die passende Bohrung und der gewünschte Winkel für die Elektrode gewählt sind, wird die Elektrode nur noch vorsichtig auf die rotierende Schleifscheibe geführt und gleichmäßig zwischen Daumen und Zeigefinger gedreht. Nach ein paar Sekunden kann man einen ersten Blick auf das Ergebnis werfen. Gegebenenfalls wird der Vorgang noch einmal widerholt. Wird eine Abgestumpfte Spitze für einen breiteren Lichtbogen benötigt, kann die Spitze einfach abgestumpft werden. Dafür wird im Grunde der gerade beschriebene Vorgang wiederholt. Allerdings wird die Elektrode diesmal durch die passende Bohrung oben auf dem Maschinenkopf eingesetzt. So trifft sie senkrecht auf die Schleifscheibe und wird dadurch vorn abgeflacht. Ist eine Elektrode durch Schweißspritzer verunreinigt und produziert deshalb einen „schiefen“ Lichtbogen kann der verschmutzte Bereich einfach mit der AGT-20 STZ abgeschnitten werden. auch dafür wird die Elektrode von oben an die Schleifscheibe gebracht diesmal aber am Radius der Scheibe angesetzt und so sauber abgetrennt.

Gewerbliche Werkzeuge Stahlwerk ATG-20 ST im Test, Bild 6
Zum Kürzen wird die Elektrode seitlich an die Schleifscheibe geführt und so abgeschnitten Damit man nicht zuviel abschneidet, gibt es eine gut ablesbare Längenskala
Auf die gleiche Weise kann eine Elektrode natürlich auch gekürzt werden, wenn eine kurze Brennerkappe verwendet werden soll. Die Funktionen der Maschine sind alle weitgehend selbsterklärend. Besonders gut gefällt uns die gut lesbare Beschriftung der verschiedenen Bohrungen und Skalen. Auch die Tatsache, dass der Schleifstaub in der Schutzkappe aufgefangen wird, findet unsere Zustimmung. Leider ist das Gerät recht schwer geworden, aber das ist Jammern auf hohem Niveau. Zum Schluss noch ein Tipp an die „Stahlwerker“: bieten Sie die Maschine doch auch in einer Version ohne Akku und Lader an. Das könnte für alle Kunden interessant sein die bereits andere Akku-Geräte aus Ihrem Haus nutzen.

36
Anzeige
Der vollelektrische AVANT, über 200 Anbaugeräte, Null-Emission 
qc_e6_3_1622192275.jpg
qc_avant_e6_1_2_1622192275.jpg
qc_avant_e6_1_2_1622192275.jpg

>> Mehr erfahren

Fazit

Kräftig, mobil dank Akkubetrieb, und präzise, so können wir nach dem Test die Ergebnisse zusammenfassen. Wer mit dem WIG-Schweißgerät auf wechselnden Baustellen unterwegs ist sollte die ATG-20 ST zumindest im Auto haben, um immer einem guten Job zu machen.

Kategorie: Gewerbliche Werkzeuge

Produkt: Stahlwerk ATG-20 ST

Preis: um 160 Euro


11/2022
5.0 von 5 Sternen

Oberklasse
Stahlwerk ATG-20 ST

Bewertung 
Funktion 60%

Bedienung 20%

Qualität 20%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie Wolfram-Elektroden-Schleifer 
Vertrieb Stahlwerk, Bornheim 
Hotline 0228 24331713 
Internet www.stahlwerk-schweissgeraete.de 
Technische Daten
Antrieb: 20V / 4Ah Akku 
Drehzahl: 27.000 1/min 
Durchmesser Schleifscheibe: 35 mm 
Funktion: anspitzen, abstumpfen, kappen 
Elektrodenstärke: 1, 1,6, 2, 2,4, 3,2, 4 mm 
Schleifwinkel: 22,5° und 30° 
+ mit Staubfang 
- recht schwer 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung gut - sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Klang & Ton

>> mehr erfahren
Jörg Ueltgesforth
Autor Jörg Ueltgesforth
Kontakt E-Mail
Datum 10.11.2022, 09:01 Uhr
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 15.77 MB)
Unsere Partner:
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • hifitest.de/shop/