Kategorie: Gewerbliche Werkzeuge

Tragegeschirr für handgeführte Gartengeräte


Optik gewöhnungsbedürftig – Effekt prima!

Gewerbliche Werkzeuge GTM Professional ET 3 „Elephants Trunk“ im Test, Bild 1
22505

Wer in Landwirtschaft, Gartenbau oder auch Bauhandwerken beschäftigt ist gehört in aller Regel zu den kräftigeren Zeitgenossen. Trotzdem gibt es auch in für diese Menschen Arbeiten, die Kräftezehrend sind und zu schmerzenden Gelenken oder Muskelkater führen. Früher wurde das meist mit einem „da musst Du durch“ kommentiert. Heute ist das nicht mehr nötig, denn es gibt praktische Unterstützung wie beispielsweise den ET 3 von GTM.

Ausstattung


Die Bezeichnung ET 3 steht für Elephants Trunk was ungefähr so viel bedeutet wie Elefantenrüssel. Rein optisch passt diese Bezeichnung durchaus. Beim ET3 handelt es sich nicht um eine Maschine, sondern um eine gut gemachte Tragehilfe, für Gartengeräte oder andere Maschinen mit einem Gewicht zwischen 4,5 und 8 kg. Das Tragegestell wird wie ein Rucksack auf dem Rücken getragen. Das Gewicht liegt dabei sowohl auf den Schultern als auch auf den Hüft en.

Gewerbliche Werkzeuge GTM Professional ET 3 „Elephants Trunk“ im Test, Bild 2Gewerbliche Werkzeuge GTM Professional ET 3 „Elephants Trunk“ im Test, Bild 3Gewerbliche Werkzeuge GTM Professional ET 3 „Elephants Trunk“ im Test, Bild 4Gewerbliche Werkzeuge GTM Professional ET 3 „Elephants Trunk“ im Test, Bild 5Gewerbliche Werkzeuge GTM Professional ET 3 „Elephants Trunk“ im Test, Bild 6Gewerbliche Werkzeuge GTM Professional ET 3 „Elephants Trunk“ im Test, Bild 7Gewerbliche Werkzeuge GTM Professional ET 3 „Elephants Trunk“ im Test, Bild 8
Der nach vorn reichende Ausleger kann in sechs unterschiedlichen Positionen arretiert werden. Im Arbeitseinsatz sind davon drei sinnvoll nutzbar. Innerhalb des Tragegestells verläuft ein 2 Millimeter starkes Stahlseil mit einem kräftigen Karabinerhaken am Ende. Hier wird das Werkzeug eingehängt. Das Stahlseil wird auf eine federgespannte Winde, die im Rückenbereich am Hüftgurt positioniert ist, aufgespult. Die Vorspannung beträgt ca. 30 N, was einer Gewichtskraft von ca. 3 kg entspricht. Sie ist so eingestellt, dass das Maschinengewicht teilweise getragen wird, die Maschinenführung aber immer noch in der Hand des Nutzers liegt. Das Tragegestell selbst hat ein Gewicht von knapp 5 kg. Bevor es in den Einsatz geht, noch ein Blick auf die Verarbeitung. Die hat uns auf den ersten Blick gefallen, jedoch zu Anfang auch für ein wenig Skepsis gesorgt. Grund dafür sind die Halteplatten für die Schultergurte und den Hüftgurt, denn die sind aus massivem Aluminium gefertigt. Das hat uns etwas am Tragekomfort zweifeln lassen. Soviel sei hier schon verraten, die Zweifel waren unbegründet.   

70
Anzeige
Emissions- und lärmfrei 

Die neuen e-Lader - ausgestattet mit Avant OptiTemp-Batterien (27 kWh und 13 kWh)

qc_e513_1717147361.jpg
qc_logo1_2_1717147413.jpg
qc_logo1_2_1717147413.jpg

>> mehr erfahren

Im Einsatz

 
Vor dem ersten Einsatz gilt es erst einmal das Tragegerät für den Nutzer passend einzustellen. Dazu muss die Rückenplatte passend zur Körpergröße eingestellt werden. Um die Klemmschrauben der Platte anzuziehen, ist die Hilfe einer zweiten Person ganz praktisch. Die optimale Einstellung von Hüft und Schultergurten kann man dann bequem allein vornehmen. Damit das Tragegestell seinen Job optimal erfüllen kann sollte es insbesondere am Hüftgurt recht stramm anliegen.

Gewerbliche Werkzeuge GTM Professional ET 3 „Elephants Trunk“ im Test, Bild 6
Die Seilwinde befindet sich auf der Rückseite des Hüftgurts
Den Winkel des Maschinenträgers sollte man vor dem Aufsetzen des Gestells bereits gewählt haben. Immer dran denken, nicht zu hoch einstellen, es sieht sonst reichlich komisch aus, wenn man versucht an den Karabiner zum Einhängen der Maschine zu gelangen. In der Praxis hat sich eine Einstellung ungefähr im rechten Winkel zur Tragstange gut bewährt. Bei einer Neuauflage oder Überarbeitung könnte der Hersteller über eine etwas feinere Zahnung nachdenken. Dann hätte man als Anwender/in mehr Einstellmöglichkeiten. Ich denke, dass insbesondere die meist etwas kleineren weiblichen Garten- und Landschaftsbauerinnen das begrüßen würden. Davon soll es ja inzwischen auch eine größere Anzahl geben. Entgegen der anfänglichen Zweifel, trägt sich das Gestell auch bei längeren Arbeiten ausgesprochen bequem. So soll das sein, denn gerade bei längeren Jobs kann das ET3 seine Vorteile voll ausspielen. Im Test haben wir insbesondere mit der Hoch-Heckenschere positive Erfahrungen gesammelt. Wer mit solchen Geräten regelmäßig arbeitet, weiß wo sich nach Feierabend der Muskelkater einstellt. Je nach Maschinenhaltung kann das ET3 hier für deutliche Erleichterung sorgen, weil das Maschinengewicht und die Hebelkräfte gleichmäßig auf den Körper des Anwenders verteilt werden. Bei der Auswahl an Einsatzmöglichkeiten denkt man vermutlich eher an Arbeiten die unbequem über Kopfhöhe ausgeführt werden. Der Hersteller empfiehlt den Einsatz des ET3 jedoch auch für eine Anwendung, die ich persönlich zu Beginn gar nicht auf dem Zettel hatte. Nämlich für den Laubbläser oder auch den Laubsauger. Wer mit einem dieser Geräte größere Flächen zu bearbeiten hat, oder auch im Hausmeister-Service viele kleinere Flächen am Tag wird das ET 3 ebenfalls schnell mögen. Neben der Tatsache, dass das Gestell das effektive Maschinengewicht reduziert, kommt noch dazu, dass je nach Wahl des Befestigungspunkts die Maschinenführung leichter und präziser wird. Zum Schluss noch ein Hinweis zur Klemmung der Rückenstange an der Winde. Die Rückenstange lässt sich nicht 100-prozentig fixieren. Das ist jedoch kein Fehler, sondern ein wichtiges Sicherheitsmerkmal. Dadurch wird verhindert, dass sich der nach vorn weisende Tragarm in Hindernissen verklemmen kann. Bei Hinderniskontakt, dreht sich der Arm einfach zur Seite  

Fazit

Bisher hatten wir aus dem Haus GTM mehrere Maschinen im Test. Die haben bereits einen guten Eindruck hinterlassen. Für dieses Heft haben wir keine Maschine, dafür jedoch ein sehr gutes und vielseitig einsetzbares Zubehör erhalten. Auch wenn das Tragegestell ET 3 optisch ein wenig seltsam wirken mag, der Effekt wird jedem Träger schon nach kurzem Einsatz gefallen. Das wirksame Maschinengewicht wird deutlich reduziert. Gleichzeitig steigt je nach Maschine die Präzision bei der Arbeit, weil dem Anwender mehr Kraft zur Maschinenführung zur Verfügung steht.

Kategorie: Gewerbliche Werkzeuge

Produkt: GTM Professional ET 3 „Elephants Trunk“

Preis: um 350 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


7/2023
5.0 von 5 Sternen

Oberklasse
GTM Professional ET 3 „Elephants Trunk“

Bewertung 
Funktion: 60%

Bedienung: 20%

Ausstattung: 20%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie Tragegeschirr für handgeführte Gartengeräte 
Vertrieb: De Wild, Roosendaal (NL) 
Preis: um 350 Euro 
Hotline: 0165 532992 
Internet: www.de-wild.nl 
Technische Daten:
Empfohlen für Maschinengewicht: 4,5 – 8 kg 
Eigengewicht: ca. 5 kg 
Länge Hüftgurt: 85 – 130 cm 
Abmessungen: 115 x 35 x 70 cm 
+ hochwertige Verarbeitung 
- grobe Rastung Kopfgelenk 
Klasse: Oberklasse 
Preis/Leistung: gut – sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Klang & Ton

ePaper Jahres-Archive, z.B. Klang & Ton
>> mehr erfahren
Jörg Ueltgesforth
Autor Jörg Ueltgesforth
Kontakt E-Mail
Datum 10.07.2023, 09:01 Uhr
476_23355_2
Topthema: Immer sicher hoch hinaus
Immer_sicher_hoch_hinaus_1719914043.jpg
Himmelsbach Holz/Alu Komfortsicherheitsauftritt- Leitern

Für viele Handwerker gehört eine gute Leiter zum täglichen Job. Wichtig ist, dass diese vom TÜV geprüften Werkzeuge über den nötigen Komfort verfügen um den Benutzern die Arbeit so leicht wie möglich zu machen.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 7.33 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 14.78 MB)
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • hifitest.de/shop/