339_0_3
4_Ah-Akku_gratis1651155882.jpg
Anzeige
Topthema: 4 Ah-Akku gratis! Gilt beim Kauf eines Honda-izy-ON-Akkumäher-Sets

Bis zum 30.6. bekommt man bei Honda einen 4 Ah-Akku und 3 Jahre Zusatzgarantie kostenlos dazu, wenn man einen Akkumäher 416 XB oder 466 XB im Set kauft. Die 36 V-Powerakkus sind top und im Nu wieder aufgeladen.

>> Jetzt Gratis-Akku sichern
341_21480_2
Sola_Plano_3D_Green_1651825903.jpg
Topthema: Sola Plano 3D Green Universell und präzise – SOLA 360° Linienlaser

Die österreichische Firma SOLA produziert seit über 70 Jahren Messsysteme. Angefangen hat SOLA mit einer Wasserwaage aus Holz. Heute gehören modernste Linienlaser zum Produktportfolio. Wir haben das neuste Modell, den Plano 3D Green, ausgiebig getestet.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Gewerbliche Werkzeuge

Einzeltest: Eliet TurfAway 600


Unter der Grasnarbe

Gewerbliche Werkzeuge Eliet TurfAway 600 im Test, Bild 1
19422

Manchmal gibt es Maschinen für spezielle Aufgaben, die sogar uns in der Redaktion überraschen. Eliet hat eine Maschine zur Rasenerneuerung im Programm, die wir uns unbedingt ansehen mussten.

Die ersten Eliet-Maschinen wurden um das Jahr 1980 entwickelt, doch der Durchbruch des Unternehmens stellte sich ab 1986 mit der Teilnahme an der internationalen Agrarmesse in Brüssel ein. Seitdem ist der Name Eliet mit Wachstum und Erweiterung fest verbunden.

28
Anzeige
AUSGEFUXT: Benzin und Akku Rasenmäher für Deinen Garten 
qc_heimwerker-test.de_Rasenmaeher1_1615285966.jpg

>> Mehr erfahren

Die Aufgabe


Wenn es darum geht, eine Rasenfläche von Grund auf zu sanieren, ist es unbedingt notwendig, die komplette alte Grasnarbe abzutragen. Durch das Entfernen dieser dünnen Oberschicht werden verwitterte Graspflanzen zusammen mit allen Verunreinigungen wie Unkräuter, Moose und andere Parasiten, die sich in der Grasnarbe befinden, entfernt. So wird die Neuanlage des Rasens umso einfacher. Um die dünne Oberschicht zu entfernen, sind Bodenfräsen eigentlich ungeeignet, weil sie Unkräuter, Moose und Parasiten eher unterheben als entfernen. Eliet hat den Gedanken des Entfernens der Sode aufgegriffen und eine Maschine entwickelt, die diese Arbeit übernimmt.

Ausstattung


Der TurfAway 600 von Eliet ist mit einem Raupenantrieb ausgestattet. Angetrieben wird er durch einen GX200-Honda-Motor mit 4,78 kW (6,4 PS) Leistung, der neben dem Raupenantrieb auch die Schneidbewegung des Messers antreibt. Vorn an der Maschine finden wir direkt am Motorblock Choke, Benzinhahn, Anreißleine und Gashebel.

Gewerbliche Werkzeuge Eliet TurfAway 600 im Test, Bild 2Gewerbliche Werkzeuge Eliet TurfAway 600 im Test, Bild 3Gewerbliche Werkzeuge Eliet TurfAway 600 im Test, Bild 4Gewerbliche Werkzeuge Eliet TurfAway 600 im Test, Bild 5Gewerbliche Werkzeuge Eliet TurfAway 600 im Test, Bild 6Gewerbliche Werkzeuge Eliet TurfAway 600 im Test, Bild 7Gewerbliche Werkzeuge Eliet TurfAway 600 im Test, Bild 8Gewerbliche Werkzeuge Eliet TurfAway 600 im Test, Bild 9Gewerbliche Werkzeuge Eliet TurfAway 600 im Test, Bild 10Gewerbliche Werkzeuge Eliet TurfAway 600 im Test, Bild 11
Auf der rechten Seite des Motors befindet sich der Hauptschlalter. Die gesamte Maschine ist 620 mm breit und kann so die meisten Gartentore durchfahren. Ihr Gewicht ohne Zubehör beträgt knapp 200 Kilogramm. Die beiden Raupenketten sind jeweils 100 mm breit. Hinter den Raupen, am Ende der Maschine befindet sich die eigentliche Schnittgarnitur. Oben an den Führungsholmen sind mehrere Griffhebel angebracht. Mit ihnen wird der Antrieb eingekuppelt, das Messer gestartet und wieder aus dem Boden gezogen. Zur Steuerung befindet sich zwischen den Holmen ein Bedienpaneel, auf dem sich neben Erklärungen zur Bedienung auch ein Joystick befindet, mit dem die Maschine gefahren wird. Auf der rechten Maschinenseite finden wir die Tiefeneinstellung des Messers und auf dem Maschinendach bei ndet sich eine Transportöse, mit der die Maschine bequem durch einen Kran angehoben werden kann. Das vereinfacht das Auf- und Abladen erheblich. Es ermöglicht außerdem das Absetzen der Maschine an unzugänglichen Stellen per Kran.

30
Anzeige
Lass deinen Garten erblühen: Bewässerung für schlaue GARTENFÜXE 
qc_heimwerker-test.de_Bewaesserung1_1615286278.jpg

>> Mehr erfahren

Test


Nachdem die Maschine mit Öl und Sprit befüllt ist, kann es auch schon losgehen. Zuerst wird der Motor mit den üblichen Handgriffen zum Laufen gebracht. Hier sei erwähnt, dass es immer nur einen Zug am Starterseil benötigte, um die Maschine zu starten. Läut der Motor, sollte ihm eine kleine Aufwärmphase gegeben werden, und schon kann es losgehen. Um die Maschine an ihren Einsatzort zu fahren, wird das Messer über die Schnitttiefenverstellung ganz nach oben gezogen, die Drehzahl am Motor hochgedreht und über den linken Hebel am Führungsholm eingekuppelt. Jetzt kann der TurfAway bequem mit dem Joystick gefahren werden. Hier ergibt sich die erste Möglichkeit, sich an die Raupensteuerung per Stick zu gewöhnen. Beim Vorfahren wird der Stick in die Richtung gekippt, in die der TurfAway fahren soll, beim Rückwärtsfahren wird der Stick in die Gegenrichtung gekippt. Der Turfaway folgt den Kommandos direkt und, je nach Ausschlag des Sticks, sofort. Am Anfang erscheint der Stick sehr schwergängig, es zeigt sich jedoch, dass dies im Gelände, wenn sich die Maschine schüttelt und windet, von großem Vorteil ist und eine ruhige Fahrweise ermöglicht. Am Ziel angekommen kann die Arbeit beginnen. Jetzt wird das Messer auf die gewünschte Tiefe eingestellt und ggf. gekippt, je nach den Anforderungen der Bodenbeschaffenheit. Der Boden sollte gut feucht sein, dann erzielt die Maschine die besten Ergebnisse. Ist er zu nass, kann der Raupenantrieb die Grasnarbe aufreißen oder bei zu trockem Boden das Messer nur schwer arbeiten und die Sode kann brechen. Zum Start wird der rote Griffschalter betätigt, das Messer beginnt sich zu bewegen, sinkt ab und wird von Fahrer mit dem Fuß einmal in die Erde gedrückt. Beim Fahren zieht die Maschine jetzt das Messer in der eingestellten Tiefe mit Stechbewegungen durch den Boden. Während der Fahrt kann die Maschine mit dem Joystick bequem gesteuert werden, dabei ist es möglich, durch Konturfahrten den Rasen in einem Schnitt vom Untergrund zu lösen und dabei auch Hindernisse zu umfahren. Mit ihrer Arbeitsbreite von 600 Millimetern erreicht die Maschine einen hohen Arbeitsfortschritt. Nach dem Schnitt kann die lose Sode sehr einfach abgetragen, verladen und entsorgt werden. Der Neuaufbau der Rasenfläche kann jetzt beginnen.

Fazit

Mit dem TurfAway 600 hat Eliet eine Maschine für die effektive und schnelle Rasenerneuerung im Programm. Sie ist intuitiv zu bedienen, leistungsstark und gleichzeitig so robust, dass sie bestens für den Dauereinsatz geeignet ist. Mit Ihrem Preis von rund 7.200 Euro ist sie zudem schon beinah ein Schnäppchen, denn sie bringt dem Anwender eine enorme Zeit- und damit Geldeinsparung.

Preis: um 7200 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Gewerbliche Werkzeuge

Eliet TurfAway 600

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

03/2020 - Dipl.-Ing. Olaf Thelen

Bewertung 
Funktion: 50%

Bedienung: 30%

Ausstattung: 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: Eliet Europe, Otegem (B) 
Preis: 7.200 Euro 
Hotline: 01805 999 373 
Internet: www.eliet.eu 
Technische Daten:
Motor: 6,5 PS (4,78 kW) Honda GX200 
Maße (L x B x H): 1450 x 620 x 990 mm 
Tiefeneinstellung: 0 bis 60 mm 
Stechbewegung: 800 1/min 
Arbeitsbreite: 600 mm 
Raupenbreite: 100 mm 
Kontaktfläche Raupen-Boden: 960 cm² 
Steuerung: Joystick 
Raupenantrieb: hydrostatisch 
Fahrgeschwindigkeit in beide Richtungen: 0 bis 4 km/h 
Gewicht: 195 kg 
+ Arbeitsfortschritt / Bedienung / Startverhalten 
Klasse: Spitzenklasse 
Preis/Leistung: sehr gut 
Neu im Shop

Schallabsorber "Art Edition" viele Motive

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing. Olaf Thelen
Autor Dipl.-Ing. Olaf Thelen
Kontakt E-Mail
Datum 31.03.2020, 09:01 Uhr
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 3.7 MB)
Unsere Partner:
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • hifitest.de/shop/