Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
67_10418_1
Fuer_alle_Faelle_1525350579.jpg
Anzeige
Topthema: Für alle Fälle Knauf - Fix + Finish

Einzug, Auszug oder ein Missgeschick – man kann noch so vorsichtig sein, schnell hat man die eine oder andere Beschädigung an Wänden, Böden, Möbeln oder der Fassade. Mit dem Sortiment Fix + Finish bietet Knauf schnelle und unkomplizierte Lösungen.

>> Mehr erfahren
83_10894_1
belton_free_1538048091.jpg
Anzeige
Topthema: belton free Natürlich sprühlackieren!

Noch nie gab es ein Lackspray wie das neue belton free. Mit seiner weiterentwickelten, aerosolstabilen Formel auf Wasserbasis ist es nun möglich, das hochwertige Lackier-ergebnis eines herkömmlichen, lösemittelhaltigen Lacksprays zu erreichen.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Akku-Schlagschrauber, Akku-Schrauber

Systemtest: Milwaukee 18-V-Schlagschrauber M18 FID, Milwaukee 18-V-Akku-Bohrschrauber


Bohren mit Impuls

16198

Akku-Schlagschrauber kennt man in Deutschland hauptsächlich in der mit Druckluft betriebenen Variante. Diese Maschinen finden häufig im Kfz-Bereich oder im Maschinenbau Verwendung. Akkubetriebene Schlagschrauber sind dagegen eine Alternative zum Akku-Bohrschrauber, werden in Deutschland aber selten so eingesetzt. Wir vergleichen Akku-Schlagschrauber und Akku-Bohrschrauber in der Praxis

Zum Systemvergleich haben wir zwei Maschinen des amerikanischen Werkzeugspezialisten Milwaukee eingeladen – den Akku-Bohrschrauber M18 FDD und den Akku-Schlagschrauber M18 FID.

Funktion

In den USA oder Japan werden Akku- Schlagschrauber häufig im Holzbau verwendet. Hier sind sie herkömmlichen Akku-Bohrschraubern in vielen Punkten überlegen. Während man bei einem sich kontinuierlich drehenden Akku-Bohrschrauber mit einem Drehmoment arbeitet, dem man von Hand entgegenhalten muss, arbeitet man bei einem Schlagschrauber mit einem Drehimpuls. Ein Rückstellmoment gibt es nicht. Deshalb kann man einen Schlagschrauber problemlos mit einer Hand führen, selbst wenn man große Löcher in Holz bohrt oder Schrauben eindreht. Würde man die gleichen Aufgaben mit einem Akkuschrauber erledigen, müsste man beide Hände und einiges an Krat einsetzen. Darüber hinaus verlaufen Metallbohrer beim Einsatz mit dem Schlagschrauber nicht. Da Schlagschrauber im Gegensatz zu Akkuschraubern kein Getriebe benötigen, bauen sie deutlich kürzer. Deshalb können sie auch an schlecht zugänglichen Stellen eingesetzt werden. Dazu kommt, dass man zum Festhalten der Maschine kaum Kraft benötigt. Man kann also auch mal „am langen Arm“ arbeiten. Das ist zum Beispiel auf der Leiter ein Vorteil: Eine Hand bleibt zum Festhalten frei. Der größte Nachteil von Schlagschraubern ist die Lautstärke, mit der die Maschinen ihre Arbeit verrichten.

Deshalb sollte man bei der Arbeit mit dem Schlagschrauber einen Gehörschutz tragen. Für nahezu alle Aufgaben im Bereich Bohren und Schrauben gibt es bereits drehschlagfestes Zubehör. Das fängt bei speziellen, schlagfesten Bits für Phillips, Pozidriv oder Torx an. Für Sechskant-Schraubenköpfe gibt es schlagfeste Nüsse. Auch Holzbohrer, Flachbohrer und Metallbohrer sowie spezielle Lochsägen gibt es in schlagfesten Ausführungen.


Ausstattung: Akku-Bohrschrauber Milwaukee M18 FDD

Der Milwaukee M18 FDD verfügt über einen bürstenlosen 18-Volt-Motor. Er bietet ein maximales Drehmoment von bis zu 135 Nm und ist dabei erstaunlich kompakt. Das Getriebe sitzt in einem Metallgehäuse. Im ersten Gang dreht die Maschine bis 550 U/min, im zweiten bis 2000 U/min. Das Einhand-Bohrfutter besteht komplett aus Metall und bietet einen Spannbereich bis 13 mm. Geschickt ist, dass es neben dem Drehmomentring einen separaten Einstellring zum Bohren mit oder ohne Drehmomentbegrenzung gibt. Angesichts des maximalen Drehmoments ist der beiliegende, lange Zusatzhandgrif ein nützliches Zubehör.

Preis: um 580 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Milwaukee 18-V-Schlagschrauber M18 FID

Referenzklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Preis: um 560 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Milwaukee 18-V-Akku-Bohrschrauber

Referenzklasse

4.5 von 5 Sternen

10/2018 - Martin Mertens