341_21480_2
Sola_Plano_3D_Green_1651825903.jpg
Topthema: Sola Plano 3D Green Universell und präzise – SOLA 360° Linienlaser

Die österreichische Firma SOLA produziert seit über 70 Jahren Messsysteme. Angefangen hat SOLA mit einer Wasserwaage aus Holz. Heute gehören modernste Linienlaser zum Produktportfolio. Wir haben das neuste Modell, den Plano 3D Green, ausgiebig getestet.

>> Mehr erfahren
339_0_3
4_Ah-Akku_gratis1651155882.jpg
Anzeige
Topthema: 4 Ah-Akku gratis! Gilt beim Kauf eines Honda-izy-ON-Akkumäher-Sets

Bis zum 30.6. bekommt man bei Honda einen 4 Ah-Akku und 3 Jahre Zusatzgarantie kostenlos dazu, wenn man einen Akkumäher 416 XB oder 466 XB im Set kauft. Die 36 V-Powerakkus sind top und im Nu wieder aufgeladen.

>> Jetzt Gratis-Akku sichern
Kategorie: Akku-Schlagschrauber, Akku-Schrauber

Systemtest: Milwaukee 18-V-Schlagschrauber M18 FID, Milwaukee 18-V-Akku-Bohrschrauber


Bohren mit Impuls

Akku-Schlagschrauber Milwaukee 18-V-Schlagschrauber M18 FID, Milwaukee 18-V-Akku-Bohrschrauber im Test , Bild 1
16198

Akku-Schlagschrauber kennt man in Deutschland hauptsächlich in der mit Druckluft betriebenen Variante. Diese Maschinen finden häufig im Kfz-Bereich oder im Maschinenbau Verwendung. Akkubetriebene Schlagschrauber sind dagegen eine Alternative zum Akku-Bohrschrauber, werden in Deutschland aber selten so eingesetzt. Wir vergleichen Akku-Schlagschrauber und Akku-Bohrschrauber in der Praxis

Zum Systemvergleich haben wir zwei Maschinen des amerikanischen Werkzeugspezialisten Milwaukee eingeladen – den Akku-Bohrschrauber M18 FDD und den Akku-Schlagschrauber M18 FID.

29
Anzeige
AUSGEFUXT: Benzin und Akku Motorsensen für Deinen Garten 
qc_heimwerker-test.de_Motorsensen1_1615286121.jpg

>> Mehr erfahren

Funktion

In den USA oder Japan werden Akku- Schlagschrauber häufig im Holzbau verwendet. Hier sind sie herkömmlichen Akku-Bohrschraubern in vielen Punkten überlegen. Während man bei einem sich kontinuierlich drehenden Akku-Bohrschrauber mit einem Drehmoment arbeitet, dem man von Hand entgegenhalten muss, arbeitet man bei einem Schlagschrauber mit einem Drehimpuls. Ein Rückstellmoment gibt es nicht. Deshalb kann man einen Schlagschrauber problemlos mit einer Hand führen, selbst wenn man große Löcher in Holz bohrt oder Schrauben eindreht. Würde man die gleichen Aufgaben mit einem Akkuschrauber erledigen, müsste man beide Hände und einiges an Krat einsetzen. Darüber hinaus verlaufen Metallbohrer beim Einsatz mit dem Schlagschrauber nicht. Da Schlagschrauber im Gegensatz zu Akkuschraubern kein Getriebe benötigen, bauen sie deutlich kürzer.

Akku-Schlagschrauber Milwaukee 18-V-Schlagschrauber M18 FID, Milwaukee 18-V-Akku-Bohrschrauber im Test , Bild 2Akku-Schlagschrauber Milwaukee 18-V-Schlagschrauber M18 FID, Milwaukee 18-V-Akku-Bohrschrauber im Test , Bild 3Akku-Schlagschrauber Milwaukee 18-V-Schlagschrauber M18 FID, Milwaukee 18-V-Akku-Bohrschrauber im Test , Bild 4Akku-Schlagschrauber Milwaukee 18-V-Schlagschrauber M18 FID, Milwaukee 18-V-Akku-Bohrschrauber im Test , Bild 5Akku-Schlagschrauber Milwaukee 18-V-Schlagschrauber M18 FID, Milwaukee 18-V-Akku-Bohrschrauber im Test , Bild 6Akku-Schlagschrauber Milwaukee 18-V-Schlagschrauber M18 FID, Milwaukee 18-V-Akku-Bohrschrauber im Test , Bild 7Akku-Schlagschrauber Milwaukee 18-V-Schlagschrauber M18 FID, Milwaukee 18-V-Akku-Bohrschrauber im Test , Bild 8Akku-Schlagschrauber Milwaukee 18-V-Schlagschrauber M18 FID, Milwaukee 18-V-Akku-Bohrschrauber im Test , Bild 9Akku-Schlagschrauber Milwaukee 18-V-Schlagschrauber M18 FID, Milwaukee 18-V-Akku-Bohrschrauber im Test , Bild 10Akku-Schlagschrauber Milwaukee 18-V-Schlagschrauber M18 FID, Milwaukee 18-V-Akku-Bohrschrauber im Test , Bild 11Akku-Schlagschrauber Milwaukee 18-V-Schlagschrauber M18 FID, Milwaukee 18-V-Akku-Bohrschrauber im Test , Bild 12Akku-Schlagschrauber Milwaukee 18-V-Schlagschrauber M18 FID, Milwaukee 18-V-Akku-Bohrschrauber im Test , Bild 13Akku-Schlagschrauber Milwaukee 18-V-Schlagschrauber M18 FID, Milwaukee 18-V-Akku-Bohrschrauber im Test , Bild 14Akku-Schlagschrauber Milwaukee 18-V-Schlagschrauber M18 FID, Milwaukee 18-V-Akku-Bohrschrauber im Test , Bild 15Akku-Schlagschrauber Milwaukee 18-V-Schlagschrauber M18 FID, Milwaukee 18-V-Akku-Bohrschrauber im Test , Bild 16
Deshalb können sie auch an schlecht zugänglichen Stellen eingesetzt werden. Dazu kommt, dass man zum Festhalten der Maschine kaum Kraft benötigt. Man kann also auch mal „am langen Arm“ arbeiten. Das ist zum Beispiel auf der Leiter ein Vorteil: Eine Hand bleibt zum Festhalten frei. Der größte Nachteil von Schlagschraubern ist die Lautstärke, mit der die Maschinen ihre Arbeit verrichten. Deshalb sollte man bei der Arbeit mit dem Schlagschrauber einen Gehörschutz tragen. Für nahezu alle Aufgaben im Bereich Bohren und Schrauben gibt es bereits drehschlagfestes Zubehör. Das fängt bei speziellen, schlagfesten Bits für Phillips, Pozidriv oder Torx an. Für Sechskant-Schraubenköpfe gibt es schlagfeste Nüsse. Auch Holzbohrer, Flachbohrer und Metallbohrer sowie spezielle Lochsägen gibt es in schlagfesten Ausführungen.


Ausstattung: Akku-Bohrschrauber Milwaukee M18 FDD

Der Milwaukee M18 FDD verfügt über einen bürstenlosen 18-Volt-Motor. Er bietet ein maximales Drehmoment von bis zu 135 Nm und ist dabei erstaunlich kompakt. Das Getriebe sitzt in einem Metallgehäuse. Im ersten Gang dreht die Maschine bis 550 U/min, im zweiten bis 2000 U/min. Das Einhand-Bohrfutter besteht komplett aus Metall und bietet einen Spannbereich bis 13 mm. Geschickt ist, dass es neben dem Drehmomentring einen separaten Einstellring zum Bohren mit oder ohne Drehmomentbegrenzung gibt. Angesichts des maximalen Drehmoments ist der beiliegende, lange Zusatzhandgrif ein nützliches Zubehör.


Akku-Schlagschrauber Milwaukee M18 FID

Auch der Akku-Schlagschrauber Milwaukee M18 FID verfügt über einen bürstenlosen 18-V-Motor, dessen Drehzahl und Leistung elektronisch in vier Stufen geregelt werden kann. Die Leerlauf-Drehzahlen betragen in den ersten drei Stufen 850, 2100 und 3000 U/min; die maximalen Drehmomente 26, 80 und 203 Nm. Die vierte Stufe soll automatisch für die optimale Mischung aus Leistung und Präzision sorgen und dazu die Drehzahl selbstständig anpassen. Der M18 FID ist mit einer ¼"-Sechskant-Bitdirektaufnahme ausgestattet. Milwaukee hat auch baugleiche Geräte mit Außenvierkant-Anschluss im Angebot. Beide Maschinen gibt es im Set mit zwei Lithium-Ionen-Akkus mit einer Kapazität von je 5 Ah sowie einem Universal-Schnellladegerät, das auch andere Akku-Typen des aktuellen Milwaukee-Programms lädt. Das Ganze kommt in einer Milwaukee- HD-Box. Wer bereits Akkus und Ladegerät hat, kann die Maschinen auch einzeln ohne weiteres Zubehör kaufen und spart Geld. Die zwei 5-Ah-Akkus schlagen preislich ordentlich ins Kontor, können aber eben auch für die anderen Geräte des 18-V-Fuel-Systems von Milwaukee verwendet werden.


Handhabung/Bedienung

Trotz ihrer für 18-Volt-Geräte kompakten Abmessungen hat man bei beiden Maschinen ordentlich was in der Hand. Das liegt nicht zuletzt an den vergleichsweise schweren 18-Volt-Akkus mit ihren beachtlichen 5 Ah Kapazität. Da auch die Maschinen selber solide gebaut sind und Motoren und Getriebe/Schlagwerke aus Metall einiges wiegen, liegen sie gut ausbalanciert in der Hand. Die Bedienung sollte für niemanden eine Herausforderung darstellen. Beim Akku-Bohrschrauber fallen der lange Zusatzhandgriff sowie der separate Einstellring zum Umschalten zwischen Bohren und Schrauben mit Drehmomentbegrenzung positiv auf. Letzterer erlaubt ein schnelles Wechseln zwischen Bohren und Schrauben. Kritik gibt es an der Bohrstellenbeleuchtung, die bei beiden Maschinen über dem Schalter, unter der Werkzeugaufnahme angebracht ist. Hier liegt die eigentliche Bohrstelle oft im Schatten. Sitzt die LED im Fuß der Maschine, erzielt man meist eine bessere Ausleuchtung. Gefallen hätte uns auch, wenn die Entriegelungsknöpfe für die Akkus nicht das gleiche Rot hätten wie die Maschinengehäuse. Dann würde man sie leichter erkennen.

28
Anzeige
AUSGEFUXT: Benzin und Akku Rasenmäher für Deinen Garten 
qc_heimwerker-test.de_Rasenmaeher1_1615285966.jpg

>> Mehr erfahren

In der Praxis

Praktisch haben wir sowohl den Milwaukee Akku-Bohrschrauber M18 FDD als auch den Milwaukee Akku-Schlagschrauber M18 FID bei nahezu allen für solche Werkzeuge gängigen Aufgaben getestet. Dabei kamen, so verfügbar, in beiden Maschinen drehschlagfeste Werkzeuge zum Einsatz, da sie bei der Verwendung ohne Schlag keine Nachteile haben. Bei Milwaukee heißen die meisten entsprechenden Werkzeuge „Shockwave“.

Bohren in Holz

Beim Bohren in Holz ist der Akku-Schlagschrauber im Vorteil, wenn es ums Grobe geht. Große Bohrdurchmesser oder lange Schlangenbohrer sind seine Domäne. Hier ist es schlicht faszinierend, das Werkzeug kraftvoll durchs Material zu treiben, während man die Maschine locker mit einer Hand hält. Die Stunde des Akku-Bohrschraubers schlägt bei kleinen und präzisen Bohrungen. Im Gegensatz zur ¼"-Sechskant-Bitdirektaufnahme des Schlagschraubers bietet das Schnellspannbohrfutter des Bohrschraubers einen spielfreien Halt des Bohrers und man kann die Bohrung präziser ansetzen. Dazu erlaubt es der Akku-Bohrschrauber, langsamer anzubohren. Nicht zuletzt vermittelt er ein klareres Gefühl dafür, wie sich das Werkzeug im Holz verhält.

Bohren in Metall

Beim Bohren in Metall zeigt sich der Milwaukee-Schlagschrauber durchweg überlegen. Mit den entsprechenden Bohrern ausgestattet, muss man selbst bei großen Bohrdurchmessern kaum gegenhalten. Bei kleinen Bohrdurchmessern hat man den Vorteil, dass der Bohrer beim Ansetzen nicht verläuft. Selbst ein Rohr kann man anbohren, ohne vorher ankörnen zu müssen. Einzig die Kosten für drehschlagfeste Metallbohrer mit Sechskant-Schat sind ein Argument dagegen, Metall ausschließlich mit dem Schlagschrauber zu bohren. Darüber hinaus gibt es praktische Lochsägen für Metall, die zum Einsatz am Schlagschrauber gedacht sind und beim Anfertigen größerer Löcher in Blech einfacher zu handhaben sind als ein Stufenbohrer oder eine Lochstanze.

Gewinde schneiden

Gewinde lassen sich nur mit dem Akku-Bohrschrauber M18 FDD schneiden. Er bietet den langsamen Anlauf und das „Feingefühl“, die für diese Arbeit notwendig sind.

Bohren in Stein

Beim Bohren in Stein hat der Schlagschrauber keine Vorteile. Hier ist in den meisten Fällen ein Akku-Schlagbohrschrauber mit einem nach vorne gerichteten Schlag, den man mit einem Hammer-Bohrkopf einsetzt, das Mittel der Wahl.

Schrauben

Beim Schrauben zeigt sich ein ähnliches Bild wie beim Bohren in Holz. Ist Kraft erforderlich, spielt der Schlagschrauber seine Vorteile aus. Präziser und feinfühliger arbeitet es sich mit dem Akku-Bohrschrauber.

Sonstige Arbeiten

Bei Arbeiten wie zum Beispiel rühren oder polieren, bei denen es rein auf die Drehbewegung ankommt, ist in dem meisten Fällen der Akku-Bohrschrauber die passende Maschine.

Fazit

Der Milwaukee-Akku-Bohrschrauber M18 FDD ist die universellere Maschine, mit der man ein breites Spektrum an Arbeiten abdecken kann. In speziellen Bereichen wie dem Bohren in Metall, mit größeren Bohrdurchmessern in Holz sowie bei kraftaufwendigen Schraubarbeiten ist jedoch der Akku-Schlagschrauber M18 FID klar überlegen. Beide Maschinen nehmen innerhalb ihrer Geräteklassen Spitzenpositionen ein.

Preis: um 580 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Akku-Schlagschrauber

Milwaukee 18-V-Schlagschrauber M18 FID

Referenzklasse

4.5 von 5 Sternen

10/2018 - Martin Mertens

Preis: um 560 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Akku-Schrauber

Milwaukee 18-V-Akku-Bohrschrauber

Referenzklasse

4.5 von 5 Sternen

10/2018 - Martin Mertens

Bewertung: Milwaukee 18-V-Schlagschrauber M18 FID
Schrauben: 30%

Bohren: 30%

Bedienung: 20%

Ausstattung: 20%

Ausstattung & technische Daten: Milwaukee 18-V-Schlagschrauber M18 FID
Vertrieb: Tectronic Industries, Hilden 
Preis: um 580 Euro 
Telefon: 02103 9600 
Internet: www.milwaukeetool.eu 
Technische Daten
Akkuspannung: 18 V 
Kapazität:
Ladezeit: 60 min 
Max. Leerlaufdrehzahl Stufen 1-4: 850/2100/3000/0-3000 min-1 
Max. Drehmoment Stufen 1-4: 26/80/203/0-203 Nm 
Werkzeugaufnahme: ¼“-nnensechskant 
Gewicht: 1,7 kg 
+ kompakte Bauform 
+ Ergonomie 
Klasse: Referenzklasse 
Preis/Leistung: sehr gut 
Bewertung: Milwaukee 18-V-Akku-Bohrschrauber
Schrauben: 30%

Bohren: 30%

Bedienung: 20%

Ausstattung: 20%

Ausstattung & technische Daten: Milwaukee 18-V-Akku-Bohrschrauber
Vertrieb: Tectronic Industries, Hilden 
Preis: um 560 Euro 
Hotline: 02103 9600 
Internet www.milwaukeetool.eu 
Technische Daten:
Akkuspannung: 5 Ah Li-Io 
Kapazität: 18 V 
Ladezeit: 60 min 
Leerlaufdrehzahl 1 / 2 Gang: 550 / 2000 min-1 
Spannweite Bohrfutter: 13 mm 
Gewicht: 2,5 kg 
Max. Bohrdurchmesser:
Stahl: 13 mm 
Holz: 45 mm 
Neu im Shop

Schallabsorber "Art Edition" viele Motive

>> Mehr erfahren
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 03.10.2018, 09:01 Uhr
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 3.7 MB)
Unsere Partner:
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • hifitest.de/shop/