Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lötkolben

Einzeltest: Vigor V5512


Heißes Gerät

17788

Lötkolben funktionieren fast immer elektrisch. Es kommt jedoch vor, dass Lötarbeiten an Orten ausgeführt werden müssen, wo kein Strom zur Verfügung steht. Für solche Einsätze hat Vigor mit dem V5512 eine Lösung parat.

Der Gaslötkolben V5512 wird mit Feuerzeuggas betrieben, dafür ist er mit einem großen Tank ausgestattet. Das Gas wird im Gerät über eine Messingleitung zum Brenner befördert, der die aufgesetzte Lötspitze aufheizt. Im Set befinden sich verschiedene Spitzen zum Löten und Schneiden. Auch ein Halbrund-Spiegel zum Verarbeiten von Schrumpfschlauch ist dabei. Für das einfache Entzünden des Brenners sorgt ein Piezo-Zünder.


Im Einsatz

Eins vorweg, da der Lötkolben über keine Temperaturkontrolle verfügt, sollte er nicht für Lötarbeiten direkt an Elektronikbauteilen eingesetzt werden. Beim Verlöten von Kabeln oder beim Schmelzen von Kunststoffen leistet der Vigor jedoch hervorragende Arbeit. Gut hat uns auch der Reflektor gefallen, mit dem sich Schrumpfschläuche verarbeiten lassen. Das Aufheizen bis zum Schmelzen von Lötzinn erfolgt dank der regelbaren Gaszufuhr in gut einer Minute.

Fazit

Wenn für Lötarbeiten kein Stromanschluss zur Verfügung steht, ist der Vigor V5512 ein echte Problemlöser. Neben einer umfangreichen Ausstattung spricht die gute Verarbeitung für das Gerät.

Preis: um 55 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Vigor V5512

Oberklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Funktion 50%

Bedienung 30%

Ausstattung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Vigor, Remscheid 
Hotline 02191 9795 
Internet www.vigor-equipment.de 
Technische Daten
Brennstoff: Feuerzeug-Gas 
Zündung: Piezo-Zünder 
Zubehör: 6 Löt- und Schmelzspitzen, 1 Reflektor f. Schrumpfschlauch, Koffer, Lötzinn 
+ schnelles Aufheizen 
- keine Temperaturkontrolle 
Klasse: Oberklasse 
Preis/Leistung: gut 
Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition"

>> Mehr erfahren
117_17711_2
Topthema: Lange bequem knien
Lange_bequem_knien_1554122528.jpg
Stelzen-Shop Kneester

Wer viel auf den Knien arbeitet, zum Beispiel Fliesen- oder Plattenleger, kennt das Gefühl, wenn die Beine einschlafen oder man sich die Knie an spitzen Steinen eindrückt. Wir haben Knieschoner getestet, die anders sind als die üblichen Halbschalen.

>> Mehr erfahren
Unsere Partner:
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.hifitest.de
Jörg Ueltgesforth
Autor Jörg Ueltgesforth
Kontakt E-Mail
Datum 14.05.2019, 09:01 Uhr