Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Kettensägen-Benzin

Einzeltest: Solo by AL-KO 652


Solo für Kettensäge

16046

Die Solo by AL-KO 652 ist eine semiprofessionelle Säge der Farmer-Klasse. Mit einer Leistung von 2,4 kW/3,3 PS aus 51,8 cm³ Hubraum eignet sie sich für die Gehölzpflege, fürs Brennholzmachen oder  auch für gelegentliche Fällarbeiten.

Die  Sparte  Garten-  und  Forsttechnik  der  traditionsreichen  Firma  Solo,  die  als  erster Hersteller die direkt angetriebene  Kettensäge auf den Markt gebracht hat,  ist vor Kurzem von der nicht weniger traditionsreichen Firma AL-KO übernommen worden. AL-KO erweitert damit sein  Gartenprogramm, das sich bisher eher  an Privatanwender richtete, um professionelle und semiprofessionelle Geräte.  Im Wesentlichen behält AL-KO bei den  Motorsägen die bewährten Solo-Modelle  bei.  Schön,  dass  die  Forsttechnik-Sparte  von Solo durch die Übernahme weiter in  Deutschland bleibt und unter ein „großes  Dach“ gekommen ist, was den Fortbestand  der Marke Solo über lange Zeit sichern  dürfte.  Damit  dürfte auch die Frage der  Ersatz-  und  Verschleißteil-Versorgung,  bei einer Motorsäge der gehobenen Klasse  immer ein Thema, langfristig geklärt sein.  Wobei Solo in Sachen Schnittgarnitur eh  wie die meisten Kettensägen-Hersteller auf  Schwerter und Ketten von Oregon setzt –  eine der international ersten Adressen für  solche Teile.

Ausstattung

Mit ihrem 58,2-cm³-Motor mit einer Leistung von 2,4 kW und einem Gewicht von  4,7 kg bringt es die Solo by AL-KO 652  auf ein Leistungsgewicht von 1,9 kg/kW.  Richtige  Profi-Sägen bringen zwar noch  mehr, kosten aber auch schnell das Doppelte. Mit ihrem kunststoffverkleideten  Magnesiumgehäuse und der geschmiedeten Kurbelwelle ist die 652 sehr robust  ausgelegt  und  eignet  sich  damit  ideal  als  Allround-Säge  im  Galabau  oder  in  der  Landwirtschaft  – oder auch bei der privaten Brennholzgewinnung. Insgesamt überall dort, wo sie regelmäßig gebraucht wird  und auch richtig arbeiten muss, aber nicht  8 Stunden am Tag im Dauereinsatz ist. Für  solche Anwendungen hat Solo by AL-KO  andere Maschinen im Angebot. Die Solo by AL-KO ist eine Säge der sogenannten  Farmer-Klasse. Während Sägen für den  Dauereinsatz in der Forstarbeit für eine  Lebensdauer  von  um  die  1.200  Betriebsstunden ausgelegt sind, liegt die Lebenserwartung von Sägen der Farmer-Klasse  bei etwa 500 Betriebsstunden.

Preis: um 619 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Solo by AL-KO 652

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-