Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Gewerbliche Werkzeuge

Einzeltest: Optimum OPTIdrill DX 15V, 3020155


Präzise bohren

19015

Eine gute Tischbohrmaschine darf in keiner Werkstatt fehlen. Doch gerade bei dieser Standardmaschine gibt es große Qualitätsunterschiede. Wir haben die DX 15V von Optimum getestet.

Optimum ist eine Marke von Stürmer Maschinen. Im Hause Stürmer gibt es verschiedene Marken mit unterschiedlichen Zielgruppen. Die Maschinen von Optimum haben als Zielgruppe die preisbewussten Handwerker, die bei der Qualität ihrer Maschine keine Kompromisse eingehen wollen. Dabei ist die Marke Optimum seit gut 25 Jahren am Markt und besitzt seit 2003 sogar eigene Produktionsstätten in China. Die Entwicklung, Konstruktion und der Großteil des Qualitätsmanagements finden in Deutschland statt. So kann eine gleichbleibende hohe Qualität sichergestellt werden. 

Ausstattung


Die Tischbohrmaschine OPTIdrill DX 15V erweckt auf den ersten Blick einen soliden Eindruck. Bei näherem Hinsehen bestätigt sich dieser Eindruck. Die Maschine steht auf einem soliden Maschinenfuß mit den Maßen 290 Millimeter x 280 Millimeter (Länge x Breite). Hinten auf dem Fuß steht die Maschinensäule mit einem Durchmesser von 60 Millimetern. Auf ihr ist der Maschinenkopf montiert. An der Säulenflanke befindet sich der Arbeitstisch, der drehbar gelagert ist und über eine Kurbel mit Zahnschiene herauf- und heruntergedreht werden kann. Bei der Arbeit kann der Tisch mithilfe einer Klemmschraube fixiert werden. Arbeitstisch und Maschinenfuß besitzen geschliffene Oberflächen und parallele Nuten, der Arbeitstisch sogar T-Nuten. Im Maschinenkopf befindet sich der Antrieb der Bohrmaschine. Hierbei wirkt ein elektronisch gesteuerter Motor über einen Riemen auf die präzise gelagerte Bohrspindel. Auf der Bohrseite besitzt die Spindel eine konische MK2-Aufnahme für das zum Lieferumfang gehörende Bohrfutter, das Bohrer bis 13 Millimeter fasst. Auf der linken Maschinenseite befindet sich der Hauptschalter. Gestartet wird die Maschine über einen Folientaster an der Vorderseite. Direkt daneben befindet sich der Steller für die Drehzahl und darüber das Display für die Anzeige. Unter den Folientastern findet sich der Not-Aus-Schalter. Auf der rechten Seite befindet sich der Bohrhebel mit der Bohrtiefenanzeige. Vor dem Bohrfutter befindet sich der Bohrfutterschutz aus durchsichtigem Kunststoff . Er kann durch Auseinanderziehen nach unten verlängert werden. Über einen Mikroschalter stellt er sicher, dass bei laufender Maschine das Bohrfutter immer abgedeckt ist. Der maximale Bohrhub beträgt 60 Millimeter. 

Preis: um 1300 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Optimum OPTIdrill DX 15V, 3020155

Oberklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Neu im Shop:

Furniere für Ihr Bauprojekt

>>Mehr erfahren
176_12777_1
Topthema: Werkzeug des Jahres 2020
Werkzeug_des_Jahres_2020_1587455132.jpg
Anzeige
Nachhalten

Jedes Jahr rufen wir Sie, unsere Leser, dazu auf, unter den von uns getesteten Produkten Ihre Favoriten zu wählen. Ihre Wahl ist für uns auch eine Möglichkeit, den Erfolg unserer Arbeit nachzuhalten. Sind Sie unserer Meinung? Sind unsere Testsieger Ihre Favoriten?

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 7.36 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.hifitest.de
Dipl.-Ing. Olaf Thelen
Autor Dipl.-Ing. Olaf Thelen
Kontakt E-Mail
Datum 15.01.2020, 09:01 Uhr