Kategorie: Sonstige Gartengeräte

Einzeltest: Scheppach HSM3500


Scheppach Steinschneider HSM3500

Sonstige Gartengeräte Scheppach HSM3500 im Test, Bild 1
17698

Zum Schneiden harter Materialien wie Waschbeton- oder Natursteinplatten oder auch zum Schneiden von Klinkersteinen ist eine Tischsäge mit Diamant-Trennscheibe enorm praktisch. Eine Wasserkühlung der Scheibe sorgt dabei für relativ staubarme Schnitte.

Einzelschnitte von Ziegeln oder Plattenmaterial aus Steinwerkstoffen lassen sich natürlich schnell mit dem Winkelschleifer erledigen. Wer aber einen Weg oder eine Terrasse plattieren muss, benötigt eine Fliesen- oder Plattensäge wie die hier getestete HSM3500 von Scheppach.    

Ausstattung


Die HSM 3500 ist mit einem Rollentisch zum Nassschneiden von Steinmaterial ausgestattet. Die Diamant-Trennscheibe hat einen Durchmesser von 350 mm. Bei einem senkrechten Schnitt darf das Material maximal 110 mm dick sein. Der Sägekopf lässt sich stufenlos bis zu 45° neigen. Die maximale Schnittlänge beträgt 800 mm.

Sonstige Gartengeräte Scheppach HSM3500 im Test, Bild 2Sonstige Gartengeräte Scheppach HSM3500 im Test, Bild 3Sonstige Gartengeräte Scheppach HSM3500 im Test, Bild 4Sonstige Gartengeräte Scheppach HSM3500 im Test, Bild 5Sonstige Gartengeräte Scheppach HSM3500 im Test, Bild 6Sonstige Gartengeräte Scheppach HSM3500 im Test, Bild 7
Das Schneidgut wird auf dem 530 x 430 mm (L x B) großen Tisch geführt. Die Tischplatte ist mit einer Gummimatte belegt. Die Maschine wird werksseitig mit zwei Diamant-Trennscheiben geliefert. Unterhalb der Tischführung befindet sich die große Wasserwanne für das Kühlwasser. Eine kleine Pumpe fördert das Wasser über eine Schlauchverbindung zu beiden Seiten der Trennscheibe. Die beiden stabilen ausklappbaren Stützen bringen die Maschine auf eine angenehme Arbeitshöhe. Mit den beiden Rollen an der Unterseite des Korpus lässt sich die 74 kg schwere Maschine zum Einsatzort fahren. Dort sollte für die Stromversorgung des 2-kW-Motors eine 230-V-Steckdose zur Verfügung stehen.     

Bei der Arbeit


Der Transport zum Arbeitsplatz gelingt dank der beiden Rollen recht einfach. Wir haben das Schieben der Maschine bequemer empfunden als das Ziehen. Am Einsatzort kann die Maschine direkt auf dem Boden positioniert oder mit den beiden Stützen auf Tischhöhe gebracht werden. Bevor es an die Arbeit geht, haben wir noch Wasser in die große Wanne unter dem Sägetisch gefüllt. Im Einsatz sollte man darauf achten, dass die Pumpe immer vom Wasser bedeckt ist, um Trockenlaufen zu verhindern und damit eine gleichmäßige Förderleistung zu garantieren. Beim ersten Befüllen sollten es ca. 15 l Wasser sein. Vor dem ersten Schnitt haben wir an ein paar Reststücken die Genauigkeit der Maßskalen geprüft . Für den Test haben wir dann zuerst Fliesen und Feinsteinzeug geschnitten. Dafür haben wir die geschlossene Trennscheibe montiert. Der Scheibenwechsel gelingt dank der abnehmbaren Frontabdeckung recht einfach. Erwartungsgemäß hat der 2000-Watt-Motor mit der geringen Materialstärke kein Problem. Auch die Schnittqualität ist absolut gelungen. So geschnittene Fliesenkanten können sogar im Sichtbereich verarbeitet werden. Danach musste die Maschine sich an Betonsteinplatten beweisen. Dafür haben wir auf die segmentierte Trennscheibe umgerüstet. Der Schnitt an sich gelingt auch bei diesem Material leicht und präzise. Die Schnittkanten sind sauber und glatt. Obwohl die Maschine ihre Hauptaufgabe, das Schneiden von Steinmaterial, sehr gut erledigt, gibt es ein wenig Kritik. Bedingt durch den geschlossenen Tisch, der über die Wanne hinausragt, läuft beim Schneiden immer ein Teil des Kühlwassers über den Tisch und das Schnittgut nach außen ab. Bei der Maschinenaufstellung sollte dieser Punkt beachtet werden. Das ausgelaufene Wasser sollte auch regelmäßig ergänzt werden. Ein weiterer Punkt, der beachtet werden sollte, ist ein regelmäßiger Wechsel des Kühl- und Schneidwassers. Der Grund dafür ist einfach: Da die Pumpe in der Wasserwanne verbaut ist, saugt diese natürlich auch den entstehenden Schneidschlamm mit an. Damit die Pumpe nicht verstopft oder verschleißt, empfiehlt sich ein regelmäßiger Wasserwechsel in Kombination mit einer Wannenspülung. Dank des großen Ablassstopfens in der Wanne ist das schnell erledigt.     

Fazit

Mit der HSM3500 beweist Scheppach wieder einmal, dass ein ordentlicher Steinschneider kein Vermögen kosten muss. Für knapp unter 1.000 Euro bietet die Maschine ein ordentliches Preis-Leistungs- Verhältnis. Die Möglichkeit, unterschiedliche Schnittwinkel einstellen zu können, macht die Maschine vielseitig einsetzbar.

Kategorie: Sonstige Gartengeräte

Produkt: Scheppach HSM3500

Preis: um 1000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


4/2019
3.5 von 5 Sternen

Oberklasse
Scheppach HSM3500

Bewertung 
Funktion 60%

4 von 5 Sternen

Bedienung 20%

3.5 von 5 Sternen

Ausstattung 20%

3.5 von 5 Sternen

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Scheppach, Ichenhausen 
Hotline 08223 4002-99 
Internet www.scheppach.com 
Technische Daten
Anschlussdaten 230 V / 2.000 W 
Gewicht ca. 74 kg 
Abmessungen (L x B x H) 1.200 x 660 x 1.180 mm 
Trennscheibe Diamantscheibe 350 mm, Aufnahmebohrung 25,4 mm 
Max. Leerlaufdrehzahl 2.800 1/min 
Wasserführung beidseitig 
Wasseranschluss Standard-Schlauchkupplung 
Wasserzulauf mit Hahn absperrbar 
Verstellung Schutzhaube werkzeuglos 
Max. Schnitttiefe 110 mm 
Max Schnittlänge 800 mm /530 mm bei Diagonalschnitt 
+ gute Arbeitsleistungen / 2 Trennscheiben im Lieferumfang 
- Wasser läuft seitlich ab 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung gut – sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Klang & Ton

ePaper Jahres-Archive, z.B. Klang & Ton
>> mehr erfahren
Jörg Ueltgesforth
Autor Jörg Ueltgesforth
Kontakt E-Mail
Datum 10.04.2019, 09:01 Uhr
469_23146_2
Topthema: Werkzeug darf auch schön sein
Werkzeug_darf_auch_schoen_sein_1712227859.jpg
Litheli EGT010157

Sie kennen die Marke Litheli nicht? Macht nichts, das ging uns bis vor kurzem genauso. Mit einem ersten Test möchten wir uns einen Eindruck von der Marke verschaffen.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 14.78 MB)
Unsere Partner:
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • hifitest.de/shop/