Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
233_13802_1
Service_1612953959.jpg
Anzeige
Topthema: Service Renovieren und Umbauen

Profitipps zu: Montagestützen, Spachtelmassen, Designfarben, Laminat

>> Mehr erfahren
Kategorie: Roboter-Rasenmäher

Einzeltest: Yardforce SA 900 - Seite 2 / 2


Mähautomat

Mähen


Zum  Mähen  selber  gibt  es  nicht  viel  zu   sagen, der Roboter verrichtet zuverlässig  seinen Dienst. Da er nach dem Zufallsprinzip arbeitet, dauert es ein paar Tage, bis die  gesamte Fläche bearbeitet ist. Tipp von uns;  Da der Mäher als Mulcher arbeitet, sollte  der Rasenabschnitt möglichst kurz sein.  Lassen Sie das Gerät im Zweitagesrythmus  laufen.

Fazit

Seit 3 Wochen kümmert sich der Yardforce  SA 900 um die Pflege unseres Testrasens. Das Ergebnis ist echt klasse. Allein die eingesparte Zeit fürs Handmähen lohnt die Anschaffung. Lediglich an den Rasenkanten müssen wir gelegentlich selbst Hand anlegen, aber das war auch schon zu Zeiten des handbetriebenen Rasenmähens so, da fiel es nur nicht auf.

Preis: um 800 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Yardforce SA 900

Einstiegsklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Funktion: 60%

Bedienung: 30%

Ausstattung: 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: Sumec, Willich 
Preis: um 800 Euro 
Hotline: 02154 82530005 
Internet: sumec.com 
Technische Daten:
Max. Rasenfläche: 900 m² 
Schnittbreite: 180 mm 
Mähprinzip: Mulcher, chaotische Flächenbearbeitung 
Max. Steigung: ca. 20º 
Schnitthöhenverstellung: 5-fach 20 – 60 mm 
Ladedauer: ca. 100 min. 
Gewicht Roboter: ca. 18,5 kg 
Diebstahlschutz: Code, Alarm beim Anheben 
Klasse: Einstiegsklasse 
Preis/Leistung: gut 
Neu im Shop

Schallabsorber als Kunstobjekt

>>mehr erfahren
Jörg Ueltgesforth
Autor Jörg Ueltgesforth
Kontakt E-Mail
Datum 22.12.2016, 09:01 Uhr
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.hifitest.de