Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Roboter-Rasenmäher

Einzeltest: AL-KO Robolinho 1150 W


Flüsterleise zum gepflegten Grün

Roboter-Rasenmäher AL-KO Robolinho 1150 W im Test, Bild 1
19821

Im Laufe der letzten Jahre haben wir bereits verschiedenste Mähroboter getestet. Dabei ist die Entwicklung inzwischen von den Geräten der ersten Generation bis hin zur neuesten Generation durchaus beachtlich. Auch AL-KO hat verschiedene Mäher im Sortiment. Für diesen Test haben wir den Robolinho 1150 W geordert. Er fällt schon bei der Kalibrierungsfahrt durch seine kaum wahrnehmbare Geräuschkulisse auf.

Der Robolinho darf unseren ersten Rasenroboter aus dem Jahr 2014 ersetzen, der bei uns im Dauertest lief. Der hat sich bisher prima geschlagen, zeigt jedoch langsam Alterserscheinungen. Wir haben uns für den Tausch gegen ein Gerät der neuen Generation entschieden, denn die neuen Maschinen haben einiges zu bieten, wie der Robolinho schnell beweist. Schauen wir uns das gute Stück also mal genauer an.

30
Anzeige
Lass deinen Garten erblühen: Bewässerung für schlaue GARTENFÜXE 
qc_heimwerker-test.de_Bewaesserung1_1615286278.jpg

>> Mehr erfahren


Ausstattung


Die Stromversorgung wird durch einen Li-Ion-Akku mit 25,2 V und 5 Ah sichergestellt. Die Schnittbreite beträgt 220 mm, bei einer Messerdrehzahl von 3.400 1/min. Die Schnitthöhenverstellung erfolgt stufenlos per Drehknauf zwischen 25 und 55 mm. Eine Skala mit Stufungen von 5-Millimeter-Stufung gibt dabei Auskunft über den eingestellten Wert. Die Messerscheibe ist mit vier Wendemessern bestückt. Auch wenn man bei AL-KO versucht hat größtmögliche Sicherheit durch automatischen Messerstopp und diverse Sensoren zu gewährleisten, sollte die Maschine nicht komplett ohne Aufsicht betrieben werden. Apropos Sicherheit: Gegen Diebstahl schützt ein vierstelliger Zahlencode, der individuell eingestellt wird. Wie heute üblich, kann der Robolinho in ein Hausnetzwerk eingebunden und per Smartphone gesteuert werden.

28
Anzeige
AUSGEFUXT: Benzin und Akku Rasenmäher für Deinen Garten 
qc_heimwerker-test.de_Rasenmaeher1_1615285966.jpg

>> Mehr erfahren


Inbetriebnahme und Einsatz


Auch wenn die Neugier groß ist: Vor dem ersten Einsatz der Maschine steht erst einmal körperlicher Einsatz, denn das Begrenzungskabel muss verlegt werden. Dabei sollte man sich penibel an die Anleitung halten, die gut sichtbar schon beim Auspacken der Maschine unter der Deckelklappe klemmt.

Roboter-Rasenmäher AL-KO Robolinho 1150 W im Test, Bild 2Roboter-Rasenmäher AL-KO Robolinho 1150 W im Test, Bild 3Roboter-Rasenmäher AL-KO Robolinho 1150 W im Test, Bild 4Roboter-Rasenmäher AL-KO Robolinho 1150 W im Test, Bild 5Roboter-Rasenmäher AL-KO Robolinho 1150 W im Test, Bild 6Roboter-Rasenmäher AL-KO Robolinho 1150 W im Test, Bild 7
Ist das erledigt, kann die eigentliche Inbetriebnahme erfolgen. Wer schon mal das eine oder andere elektronische Gerät mit Displaysteuerung gestartet hat, findet sich auch ohne Bedienungsanleitung im gut strukturierten Menü zurecht. Trotzdem empfiehlt es sich, die Einrichtung Schritt für Schritt anhand der Bedienungsanleitung durchzuführen. Wer mag, kann die Maschine jetzt noch ins Hausnetzwerk einbinden, dann ist die Statusabfrage oder der Start zu einem ungeplanten Mähvorgang auch ganz bequem per Smartphone möglich. Auch bei der Einbindung ins Netzwerk gilt: Wer so etwas schon mal gemacht hat, wird kaum Probleme haben. Wer im Fachhandel kauft, kann natürlich auch den kompletten Montageservice des Fachhändlers in Anspruch nehmen. Dann wird es spannend, denn es folgt die Kalibrierungsfahrt der Maschine entlang des Begrenzungsdrahts. Ist alles richtig aufgestellt, stoppt die Maschine in der Ladestation und wartet auf den nächsten Einsatz. Bei uns musste die Position der Ladestation noch einmal leicht korrigiert werden, dann konnte der Mäher seinen eigentlichen Job aufnehmen. War der Mäher schon während der Kalibrierungsfahrt ohne Messerbetrieb sehr leise, ändert sich das auch bei rotierender Messer scheibe nur minimal. Mit einer so geringen Geräuschkulisse ist auch der Betrieb in den Abendstunden möglich, ohne die Nachbarn auf der Terrasse nebenan zu stören. Zum Schutz von Kleintieren sollte man jedoch vom Nachtbetrieb absehen. Zum Schluss noch mein persönlicher Kritikpunkt: Das Maschinendesign hätte durchaus ein wenig fließender und moderner sein dürfen. Das ändert jedoch nichts am tollen Gesamteindruck, den die Maschine bei uns hinterlässt.

Fazit

Der AL-KO Robolinho 1150 W hat uns auf ganzer Linie überzeugt. Neben der guten Mähleistung sind es vor allem die geringe Geräuschkulisse im Betrieb und die gute Menüführung bei der Einrichtung, die uns überzeugt haben. Auch wenn AL-KO die Maschine mit einem vierstelligen Preisschild versehen hat, sind wir der Meinung, dass sich diese Investition lohnt.

Preis: um 1200 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
AL-KO Robolinho 1150 W

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Funktion 60%

Bedienung 20%

Ausstattung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb AL-KO, Kötz 
Hotline 08221 203203 (Mo – Fr von 8:00 bis 17:00 Uhr) 
Internet www.al-ko.com 
Technische Daten
Akku Li.Ion 25,2 V 5,0 Ah 
Schnittbreite 220 mm 
Flächeneignung bis 1.200 m2 
Messer 4 Wendemesser 
Netzwerkfähig ja 
Auch ohne Netzwerk zubetreiben ja 
Gewicht ca. 11 kg 
+ einfache Inbetriebnahme / sehr leise 
- deutliche Vibrationen 
Klasse Spitzenklasse 
Advents-Highlights

Weihnachtsgeschenke für Hifi Fans: Tassen, Bücher, Mützen, Shirts und vieles mehr

>> Hier zum hifitest.de Shop
Jörg Ueltgesforth
Autor Jörg Ueltgesforth
Kontakt E-Mail
Datum 02.09.2020, 09:01 Uhr
302_14612_1
Topthema: Knauf Bauprodukte
Knauf_Bauprodukte_1636102491.jpg
Anzeige
Neuheiten im Bereich Fliesenkleber und Fugenmassen

Fliesen sind langlebig, robust, pflegeleicht, hervorragend für Fußbodenheizung geeignet und in vielen Formaten und Dekoren erhältlich. Lange Zeit haben sich allerdings nur erfahrene Heimwerker ans Fliesenlegen getraut. Das hat sich geändert.

>> Mehr erfahren
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • hifitest.de/shop/