Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Kehrmaschinen

Einzeltest: Westermann WKB 660 Honda


Westermann Wildkrautbürste WKB 660 Honda

17697

Natürlich ist es schön, wenn eine Maschine oder ein Werkzeug ein tolles Styling hat. Doch Styling kostet Geld. Und sind wir mal ehrlich, eine Maschine soll die ihr zugedachte Aufgabe erfüllen und braucht kein schönes Dekorationsobjekt zu sein. Genau diesem Gedanken folgt man im emsländischen Meppen bei Westermann.

Schon in einer der ersten Ausgaben von Motor & Maschine konnte uns der Radialbesen mit Batterieantrieb von Westermann überzeugen. Grund dafür war neben guten Arbeitsleistungen eine überschaubare Technik, die im Schadensfall mit geringem Aufwand und ohne Kauf von teuren Spezialteilen zu reparieren ist. Der erste Eindruck der WKB 660, die Westermann uns für diesen Test zur Verfügung gestellt hat, geht in die gleiche Richtung.     

Ausstattung


Satte 95 kg bringt die Wildkrautbürste auf die Waage und jedes Kilo hat seine Berechtigung. Denn wenn man sich die Maschine näher anschaut, findet man überall soliden und stabilen Maschinenbau, der in den meisten Fällen in massiver Metallausfertigung ausgeführt ist. Als Beispiel dafür sei nur der massive Lagerbock der Umlenkrolle für den Riementrieb genannt. Jede weitere Baugruppe der Maschine hinterlässt einen ähnlich soliden Eindruck. Den Motor kaut Westermann zu und auch dabei machen die Meppener keine Kompromisse und entscheiden sich für einen erfahrungsgemäß sehr zuverlässigen Antrieb von Honda. Der Viertakter hat 160 cm³ und eine Leistung von 3,2 kW (4,3 PS) Der Motor treibt über eine Umlenkrolle an. Von dort aus wird die Kraft mit einem zweiten Keilriemen auf den Bürstenteller übertragen. An der Unterseite des Tellers befinden sich drei Bürstenköpfe mit jeweils vier Bürstenzöpfen, die für die eigentliche Reinigung verantwortlich sind. Die vier Bürstenköpfe sind über ein Planetengetriebe mit dem Hauptteller verbunden. So drehen sich außer dem Hauptteller auch die einzelnen Bürstenköpfe. Das Ganze erinnert an ein Jahrmarkt-Karussell. Die Bürstenbüschel lassen sich bei entsprechendem Verschleiß ganz einfach und ohne Werkzeug austauschen.

Die Achse mit den beiden Rädern lässt sich entsprechend dem Bürstenverschleiß in der Höhe regulieren. Auch der Schiebegriff lässt sich in der Höhe variieren. Um einen platzsparenden Transport zu ermöglichen, kann der Griff komplett nach vorn umgeklappt werden.     

Preis: um 2150 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Westermann WKB 660 Honda

Profiklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Neu im Shop:

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
117_17711_2
Topthema: Lange bequem knien
Lange_bequem_knien_1554122528.jpg
Stelzen-Shop Kneester

Wer viel auf den Knien arbeitet, zum Beispiel Fliesen- oder Plattenleger, kennt das Gefühl, wenn die Beine einschlafen oder man sich die Knie an spitzen Steinen eindrückt. Wir haben Knieschoner getestet, die anders sind als die üblichen Halbschalen.

>> Mehr erfahren
Unsere Partner:
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.hifitest.de
Jörg Ueltgesforth
Autor Jörg Ueltgesforth
Kontakt E-Mail
Datum 09.04.2019, 09:01 Uhr