Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
156_18804_2
Doppelt_geduebelt_1574863615.jpg
Topthema: Doppelt gedübelt Mafell DuoDübler DDF 40

Holzverbindungen sind ein zentrales Thema im Schreiner- und Tischlerhandwerk. Der Einsatz von Holzdübeln ist hier lange bewährt. Mit dem DuoDübler DDF 40 stellt Mafell eine Maschine vor, die den Einsatz von Holzdübeln schneller, effektiver und vielfältiger macht.

>> Mehr erfahren
132_18173_2
Stromtankstelle_1563887914.jpg
Topthema: Stromtankstelle Dino Kraftpaket Automatisches Batterieladegerät 12V/20A Art.-Nr.: 136320

Ein gutes Ladegerät gehört in jede Garage, denn eine leere Batterie kann immer vorkommen. Wenn dann kein Nachbar mit Überbrückungskabel verfügbar ist, ist guter Rat teuer.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Gewerbliche Werkzeuge

Einzeltest: Dry Ice Energy Champ Turbo


Trockeneisstrahlgerät Champ Turbo von Dry Ice Energy

18995

Trockeneis ist ein faszinierender Stoff. Das gefrorene Kohlendioxid (CO2) ist knapp 80° kalt. Erwärmt es sich, sublimiert es, das heißt, es geht gleich vom festen in den gasförmigen Zustand über. Die Firma Dry Ice Energy hat damit ein Reinigungskonzept entwickelt: das Trockeneisstrahlgerät Champ Turbo.

Die besonderen physikalischen Eigenschaften von Trockeneis – Temperatur und Sublimation – sind in Verbindung mit Druckstrahltechnik ideal. Trockeneispellets werden mit einem Luftstrom beschleunigt und treffen mit hoher Geschwindigkeit auf die zu reinigende Oberfläche. Das ähnelt zunächst anderen Druckstrahlverfahren wie dem Sandstrahlen oder dem Glasperlenstrahlen. Im Gegensatz zu solchen abrasiven Strahlmitteln sind die Trockeneis- Kristalle vergleichsweise weich, sodass sie keine abrasive Wirkung entwickeln. Dafür kühlen sie die Oberfläche bzw. den auf der zu reinigenden Oberfläche hat enden Schmutz stark herunter. Bei -79° verspröden die meisten Stoffe, selbst Fette und Öle. Nun können Trockeneis und Druckluft das versprödete Material von der Oberfläche entfernen. Beim Auftreffen auf die zu reinigende Oberfläche sublimiert das Trockeneis – es geht vom festen in den gasförmigen Zustand über. Dabei vergrößert sich das Volumen des CO2 um das 700- bis 1000-fache. Durch diese Volumenexpansion wird der versprödete Schmutz von der zu reinigenden Oberfläche nahezu weggesprengt. Er wird mit der Druckluft weggeblasen oder fällt als Staub auf den Boden, wo er später mit einem normalen Staubsauger aufgenommen werden kann. Auf chemische Reinigungsmittel kann man dabei vollständig verzichten.

Der Einsatz von Trockeneis hat weitere Vorteile: Da es keine Nassphase gibt und das Kohlendioxid elektrisch nicht leitend, chemisch inert, ungiftig und nicht brennbar ist, können mit Trockeneis auch Objekte gereinigt werden, bei denen eine normale Reinigung mit Wasser und chemischen Reinigungsmitteln ausgeschlossen ist. Das sind vor allem zum einen Bereiche, in denen Strom fließt, wie etwa in elektrischen Anlagen oder auch in der Kfz-Elektrik. Zum anderen sind das Bereiche, bei denen die Anwendung von chemischen Reinigungsmitteln problematisch ist, etwa in der Lebensmittelindustrie oder an Orten, wo aus produktionstechnischen Gründen keine Reste oder Rückstände von chemischen Reinigungsmitteln erlaubt sind oder diese Reinigungsmittel eine Gefahr sind, etwa, weil die benötigten Reinigungsmittel brennbar sind etc. Auch für den Anwender droht bei der Verwendung von Trockeneis keine Gesundheitsgefahr durch Reinigungschemie. Ein weiterer Vorteil ist, dass es keine Trocknungszeiten gibt; werden z.B. Polster oder andere Untergründe, die Wasser aufsaugen, gereinigt, muss nach der Reinigung eine Trockenphase eingehalten werden. Beim Einsatz von Trockeneis sind keine Trockenzeiten notwendig.      

Preis: um 8200 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Dry Ice Energy Champ Turbo

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-