339_0_3
4_Ah-Akku_gratis1651155882.jpg
Anzeige
Topthema: 4 Ah-Akku gratis! Gilt beim Kauf eines Honda-izy-ON-Akkumäher-Sets

Bis zum 30.6. bekommt man bei Honda einen 4 Ah-Akku und 3 Jahre Zusatzgarantie kostenlos dazu, wenn man einen Akkumäher 416 XB oder 466 XB im Set kauft. Die 36 V-Powerakkus sind top und im Nu wieder aufgeladen.

>> Jetzt Gratis-Akku sichern
341_21480_2
Sola_Plano_3D_Green_1651825903.jpg
Topthema: Sola Plano 3D Green Universell und präzise – SOLA 360° Linienlaser

Die österreichische Firma SOLA produziert seit über 70 Jahren Messsysteme. Angefangen hat SOLA mit einer Wasserwaage aus Holz. Heute gehören modernste Linienlaser zum Produktportfolio. Wir haben das neuste Modell, den Plano 3D Green, ausgiebig getestet.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Gewerbliche Werkzeuge

Einzeltest: PowerPac Raupen-Dumper, 3-Seitenkipper RC 1000-DS


Mitfahrgelegenheit

Gewerbliche Werkzeuge PowerPac Raupen-Dumper, 3-Seitenkipper RC 1000-DS im Test, Bild 1
19035

Jede Baustelle, ob in der Stadt, auf dem Land oder in schwer zugänglicher natürlicher Umgebung, benötigt Transportmittel, um schwere Gegenstände zu bewegen. Radfahrzeuge kommen hier schnell an Grenzen; dies ist die Stunde der kleinen Transportfahrzeuge mit Raupenantrieb. Wir haben den RC 1000-DS von PowerPac getestet.

Kleine, motorisierte Transportfahrzeuge gibt es in vielen Ausführungen. Von der einfachen Schubkarre mit einem unterstützenden Antrieb über selbstfahrende bis hin zu Kleinfahrzeugen mit Raupenketten als Antrieb. Die Transporter mit Radantrieb sind auf festen, einigermaßen ebenen Untergründen ausreichend. Wird es jedoch uneben, steil oder gar schwergängig unter den Rädern, kommen diese Transporthilfen an Grenzen. Raupenketten sind auf diesen Untergründen meist deutlich leistungsfähiger. 

36
Anzeige
Der vollelektrische AVANT, über 200 Anbaugeräte, Null-Emission 
qc_e6_3_1622192275.jpg
qc_avant_e6_1_2_1622192275.jpg
qc_avant_e6_1_2_1622192275.jpg

>> Mehr erfahren

PowerPac


Seit 1991 ist PowerPac mit Maschinen auf dem deutschen Markt vertreten. Zuerst waren es hauptsächlich Stampfer und Rüttelplatten, bis 2001 die ersten Ideen für motorisierte Schubkarren entstanden. Seitdem entwickelt und vertreibt das Unternehmen diese Transportfahrzeuge. Als Antriebe kommen Elektromotoren genauso wie kleine Verbrennungsmotoren zum Einsatz. Die Maschinen gibt es von angetriebenen Mulitfunktionsgeräten mit vielen Anbaumöglichkeiten bis hin zu reinen Transportmaschinen mit hoher oder niedriger Bordwand. 

Montage und Inbetriebnahme


Unsere Testmaschine wurde weitgehend komplett ausgeliefert. Vor dem ersten Start brauchte nur noch das Öl eingefüllt bzw. überprüft und die Wegfahrsperre aus den Kettenrädern entfernt zu werden, schon war der Dumper betriebsbereit. 

29
Anzeige
AUSGEFUXT: Benzin und Akku Motorsensen für Deinen Garten 
qc_heimwerker-test.de_Motorsensen1_1615286121.jpg

>> Mehr erfahren

Ausstattung


Schon auf den ersten Blick fällt die kompakte Bauform des Gerätes auf. Ein Blick in die technischen Daten zeigt, dass diese Maschine mit ihrer Breite von 77,5 cm durch jede normale 80er-Tür passt.

Gewerbliche Werkzeuge PowerPac Raupen-Dumper, 3-Seitenkipper RC 1000-DS im Test, Bild 2Gewerbliche Werkzeuge PowerPac Raupen-Dumper, 3-Seitenkipper RC 1000-DS im Test, Bild 3Gewerbliche Werkzeuge PowerPac Raupen-Dumper, 3-Seitenkipper RC 1000-DS im Test, Bild 4Gewerbliche Werkzeuge PowerPac Raupen-Dumper, 3-Seitenkipper RC 1000-DS im Test, Bild 5Gewerbliche Werkzeuge PowerPac Raupen-Dumper, 3-Seitenkipper RC 1000-DS im Test, Bild 6Gewerbliche Werkzeuge PowerPac Raupen-Dumper, 3-Seitenkipper RC 1000-DS im Test, Bild 7Gewerbliche Werkzeuge PowerPac Raupen-Dumper, 3-Seitenkipper RC 1000-DS im Test, Bild 8Gewerbliche Werkzeuge PowerPac Raupen-Dumper, 3-Seitenkipper RC 1000-DS im Test, Bild 9Gewerbliche Werkzeuge PowerPac Raupen-Dumper, 3-Seitenkipper RC 1000-DS im Test, Bild 10
Mit seiner Transportlänge von 1720 mm passt er auf die meisten Kleintransporter-Ladeflächen; so kann er sehr einfach zwischen den verschiedenen Einsatzorten hin und her bewegt werden. Sein Eigengewicht von 600 kg ist ebenfalls im Zuladungsbereich von normalen Kleintransportern. Die Maschine selbst kann bis zu 1000 kg Material aufnehmen. Dabei sind die Innenmaße der Mulde 1030 x 675 x 450 mm (L x B x H). Werden drei Bordwände entfernt, kann der Dumper auf der dann vorhandenen Pritsche auch sperrige Teile befördern. In den Raupenketten befinden sich drei Lauf-, eine Umlenkrolle und ein Antriebszahnrad. Auf jeder Seite befindet sich eine rot lackierte Feststelleinrichtung. Sie greift mit einem gesicherten Stahlbolzen in die Antriebsräder und muss vor dem Fahren gelöst/entfernt werden. An der Rückseite der Maschine befindet sich der Antrieb des Dumpers. Unsere Maschine war mit einem Motor von Briggs & Stratton ausgerüstet, es ist jedoch auch ein Antrieb von Yamaha erhältlich. Die verschiedenen Serviceelemente sind gut zugänglich. Gestartet wird der Motor durch einen Elektrostarter, der per Zündschlüssel betätigt wird, der sich am Bedienpanel über dem Motor befindet. Seitlich davon ist die Starterbatterie platziert. Ist diese mal erschöpft , kann der Motor auch über einen Seilstarter angeworfen werden. Die Betätigung der Drosselklappe befindet sich vorn am Bedienpanel, hier fehlt ein Choke- Symbol. Das Bedienpanel ist übersichtlich und selbsterklärend aufgebaut. Wer schon einmal ein ähnliches Gerät bedient hat, kommt sofort klar, Anfänger sollten kurz einen Blick in die Anleitung werfen. Hinter dem Motor befindet sich eine ausklappbare Plattform. Sie kann als Fahrstand genutzt werden, wenn sich der Dumper über ebenes Gelände bewegt; wird es uneben, sollte der Fahrer hinter der Maschine hergehen. Die Ladefläche des Dumpers besteht aus einer Pritsche, die mit Bordwänden ausgestattet als Muldenkipper verwendet werden kann. Die Pritsche ist mit zwei Bolzen am Chassis befestigt. Je nachdem, zu welcher Seite abgekippt werden soll, werden die Bolzen umgesetzt, das funktioniert natürlich werkzeuglos. Ein hydraulisch angetriebener Stempel drückt beim Kippen die Pritsche nach oben. Damit das Material heruntergleiten kann, werden direkt vor dem Abkippen die jeweiligen Bracken unten gelöst, so können sie frei schwingen. Durch den mittigen Druckpunkt des Hydraulikstempels wird eine Schwerpunktverschiebung beim Abkippen vermieden, das mindert die Gefahr des Umkippens des Dumpers erheblich. Für den Transport von sperrigen Gütern können die Bracken inkl. der Stützen von der Pritschenfläche entfernt werden, sodass eine ca. 100 x 70 cm große Ladefläche entsteht. 

Test


Um die Maschine zu starten, wird lediglich der Zündschlüssel gedreht. Ist der Motor kalt und/oder hat länger gestanden, dauert es einen Augenblick, bis er startet. Der Starterklappenschieber kann direkt nach dem Anlaufen langsam eingeschoben werden, dabei dreht der Motor hörbar hoch. Während der Motor einen Augenblick warmläuft , ist Zeit, zu kontrollieren, ob beide Wegfahrsperren entfernt sind und der Dumper allgemein einsatzfähig ist. Ist das geschaft , kann es schon losgehen. Je nach Untergrund und Aufgabe kann jetzt die Fahrerplattform ausgeklappt und bestiegen werden oder der Fahrer geht hinter dem Gerät her. Als Nächstes wird die Motordrehzahl für die gewünschte Geschwindigkeit angepasst. Das ist natürlich von dem Beladungszustand der Maschine abhängig. Zum Fahren werden jetzt einfach die beiden Fahrhebel (jeweils für die linke und rechte Raupenkette) nach vorn gedrückt (vorwärts) oder nach hinten gezogen (rückwärts). Etwas Übung ist bei der Bedienung dieser „Panzersteuerung“ schon nötig, doch wer es mal probiert hat, wird schnell feststellen dass es eigentlich ganz einfach ist und auch noch eine Menge Spaß macht. Soll das Fahrzeug entladen werden (abkippen), wird zuerst überprüft , ob die Abkipprichtung stimmt. Hierfür wird einfach kontrolliert wo sich die Sicherungsbolzen der Ladefläche befinden, und diese Positionierung ggf. angepasst. Dann wird am Fahrstand der Abkipphebel nach vorn geschoben und der Rest geht automatisch. Steht der Bediener dabei auf der Steuerplattform, kann er den Vorgang gut beobachten und kontrollieren.

Fazit

Der Raupen-Dumper mit 3-Seitenkipper RC 1000-DS von PowerPac ist ein echtes „Must-have“ für jede Baustelle. Die Maschine übernimmt schwere Transportaufgaben auch in schwierigem Gelände, arbeitet zuverlässig und entlastet die Mitarbeiter deutlich. Die Investition von rund 8500 Euro spielt das Gerät durch seine Leistungsfähigkeit schnell wieder rein.

Preis: um 8500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Gewerbliche Werkzeuge

PowerPac Raupen-Dumper, 3-Seitenkipper RC 1000-DS

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

01/2020 - Dipl.-Ing. Olaf Thelen

Bewertung 
Fahren: 45%

Be- und Entladen: 25%

Bedienung: 20%

Ausstattung: 10%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie Raupen-Dumper, 3-Seitenkipper 
Vertrieb: PowerPac, Kronberg 
Preis (in Euro): um 8.500 Euro 
Hotline 06173 68558 
Internet: www.powerpac.de 
Technische Daten:
Motor:
Briggs & Stratton: 25T2 
Bauart: 1 Zyl./4-Takt 
Hubraum: 422 cm³ 
Leistung: 9,9 kW (13,5 PS) 
Betriebsdrehzahl: 3600/min 
Starteinrichtung: Reversier- und Elektrostarter 
Antrieb: hydrostatisch 
Lenkung: durch Hydraulikmotor (Panzersteuerung 
Betriebsdaten:
Transportmaße (L x B x H): 1720 x 775 x 1035 mm 
Max. Länge: 2100 mm 
Max. Höhe (nach vorne kippen): 1640 mm 
Max. Höhe (zur Seite kippen): 1420 mm 
Gewicht: 600 kg 
Max. Nutzlast: 1000 kg 
Max. Gesamtgewicht: 1600 kg 
Kippeinrichtung: hydraulisch 
Steigfähigkeit: Max. 26° (50 %) 
Arbeitsgeschwindigkeit: 0 – 4,8 km/h 
+ gutes Startverhalten / einfache Steuerung / vielseitig einsetzbar 
- Nein 
Klasse: Oberklasse 
Preis/Leistung: gut - sehr gut 
Neu im Shop

Schallabsorber "Art Edition" viele Motive

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing. Olaf Thelen
Autor Dipl.-Ing. Olaf Thelen
Kontakt E-Mail
Datum 20.01.2020, 09:01 Uhr
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 3.7 MB)
Unsere Partner:
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • hifitest.de/shop/