Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Garten-Häcksler

Einzeltest: Eliet Super Prof Max Cross Country + Eco Eye


Häckseln kommt von hacken

16010

Hacken ist die effektivste Möglichkeit, um Holz zu zerkleinern – das weiß fast jeder.  Längst der Faserrichtung reißt Holz schnell und lässt sich deshalb gut spalten.  Das macht sich Eliet mit dem patentierten Axtprinzip seiner Häcksler zunutze.  Wir haben das Topmodell Eliet Super Prof Max getestet.

Übliche Häcksler zerkleinern das Häckselgut im Wesentlichen quer zur Holzfaser,  da ihre Messer oder Walzen mehr oder  weniger rechtwinklig zur Einzugsrichtung  und damit zur Faserrichtung des längs zugeführten Häckselguts verlaufen. Eliet setzt  dagegen auf eine Messerwalze, bei der die  Messer wie kleine Axt-Klingen ausgeformt  sind. Die Klingen sind an kurzen Auslegern angebracht, die versetzt auf einer  Achse angeordnet sind. Über eine separate  Einzugswalze  an  die  „Axtwelle“  herangeführte Äste und kleinere Stämme werden  so zunächst längst in kleinere Stücke aufgespalten. Die legen sich dann im Gehäuse der Messerwelle schräg und werden so auch in der Länge zerhackt, bis sie durch  ein Gitter fallen. Unter dem Gitter hat Eliet  sein neues Axelero-Auswurfsystem installiert. Das besteht aus einer speziellen  Transportwelle, die alle Arten von Häckselgut schwungvoll in das Blasrohr katapultiert. Dank dieser Technologien erzielt der Eliet  Super Prof mit vergleichsweise wenig  Motorleistung eine hohe Häcksel-Leistung.


Ausstattung

Die  hydraulisch  angetriebene  Einzugswalze ist für den Einzug von Ästen bis zu  einem Durchmesser von bis zu 13 Zentimetern ausgelegt. Die Einzugsbreite beträgt 45 Zentimeter, die Trichteröffnnung ist  70  x  50  Zentimeter  groß.  Die  Einzugsgeschwindigkeit lässt sich stufenlos über ein  Handrad regeln. Die Häckselwalze ist mit  24 Messern bestückt. Damit produziert das  Gerät bis zu 6 m³ Häcksel in der Stunde. Unser Testgerät war die „Max“-Version des  Super Prof, die mit einem 23-PS-Briggs &  Stratton-Vangaurd mit einer Leistung von  23 PS und einem Hubraum von 627 cm³  ausgestattet ist. Alternativ ist der dann Super Prof (ohne Max) genannte Häcksler  auch mit einem 18-PS/570-cm³-Motor lieferbar. Die 4-Takter werden mit Superbenzin betrieben, die Maschine verfügt hierfür  über einen 18-Liter-Tank. Bei den Fahrgestellen hat man die Wahl  zwischen dem Raupenfahrwerk, mit dem  unser Testgerät ausgestattet war (Super  Prof  Cross  Country),  einem  Räder-Fahrwerk (Super Prof) oder einer auf eine Zugvorrichtung montierten Variante (Super  Prof On Road). Der Eliet Super Prof ist mit den gängigen  Sicherheitsausstattungen ausgerüstet.

Preis: um 20220 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Eliet Super Prof Max Cross Country + Eco Eye

Profiklasse

4.5 von 5 Sternen

-