Kategorie: Bohrmaschinen

Einzeltest: Baier Diamant-Trockenbohrmaschine BDB 829


Diamant-Trockenbohrmaschine BDB 829 von Baier Elektrowerkzeuge

Bohrmaschinen Baier Diamant-Trockenbohrmaschine BDB 829 im Test, Bild 1
17700

Um große Löcher in Beton zu bohren, ist einiger Aufwand notwendig. Für Löcher bis zu einer Größe von 202 Millimetern Durchmesser hat Baier eine einfache Lösung im Sortiment.

Baier mit Sitz in Asperg ist ein Spezialist für Maschinen zur Betonbearbeitung. Gegründet 1938, hat sich das Unternehmen ständig weiterentwickelt und über die Jahre den Werkzeugmarkt mit vielen eigenen Entwicklungen beeinflusst. Heute verfügt Baier über Produkte zum Nass- und Trockenbohren, Fräsen, Trennen und Schleifen von Beton; hierzu gehören neben den Elektrowerkzeugen auch Diamantwerkzeuge und weiteres Zubehör.     

70
Anzeige
Emissions- und lärmfrei 

Die neuen e-Lader - ausgestattet mit Avant OptiTemp-Batterien (27 kWh und 13 kWh)

qc_e513_1717147361.jpg
qc_logo1_2_1717147413.jpg
qc_logo1_2_1717147413.jpg

>> mehr erfahren


Trockenbohren mit Diamantbohrkronen


Mit großen Durchmessern in Beton zu bohren, kann eine heikle Sache sein, gerade wenn der Beton armiert ist. Moderne Bohrmaschinen haben deshalb eine Schnellabschaltung, die verhindert, dass eine Bohrkrone sich in der Armierung verhakt und die Maschine unkontrolliert herumschlägt. Beim Bohren sollte eine Bohrmaschine über eine gute Staubabsaugung verfügen, damit Bediener, Maschine und Umgebung von starker Verschmutzung verschont bleiben.     


Ausstattung


Aufgrund ihrer Größe, gerade wenn sie mit einer großen Bohrkrone bestückt ist, fällt es auf den ersten Blick schwer zu glauben, dass es sich bei der Diamant-Trockenbohrmaschine BDB 829 um eine Handmaschine handelt. Tatsächlich ist die eigentliche Maschine kaum größer als eine normale, schwere Bohrmaschine. Als Werkzeugaufnahme dient ein 1½-zölliges Aufnahmegewinde. Hier wird auch die Staubabsaugung montiert. Vorn an der Getriebeglocke können jeweils Zusatzhandgriffe für Rechts bzw.

Bohrmaschinen Baier Diamant-Trockenbohrmaschine BDB 829 im Test, Bild 2Bohrmaschinen Baier Diamant-Trockenbohrmaschine BDB 829 im Test, Bild 3Bohrmaschinen Baier Diamant-Trockenbohrmaschine BDB 829 im Test, Bild 4Bohrmaschinen Baier Diamant-Trockenbohrmaschine BDB 829 im Test, Bild 5Bohrmaschinen Baier Diamant-Trockenbohrmaschine BDB 829 im Test, Bild 6Bohrmaschinen Baier Diamant-Trockenbohrmaschine BDB 829 im Test, Bild 7Bohrmaschinen Baier Diamant-Trockenbohrmaschine BDB 829 im Test, Bild 8Bohrmaschinen Baier Diamant-Trockenbohrmaschine BDB 829 im Test, Bild 9Bohrmaschinen Baier Diamant-Trockenbohrmaschine BDB 829 im Test, Bild 10Bohrmaschinen Baier Diamant-Trockenbohrmaschine BDB 829 im Test, Bild 11
Linkshänder montiert werde. Auf der linken Seite befinden sich der Gangumschalter und die Zu- bzw. Abschaltung des Schlagwerks. Am Hauptgriff beifndet sich neben dem arretierbaren Hauptschalter eine Sicherheitsdiode. Leuchtet sie im Betrieb grün, ist alles in Ordnung. Grün-rot bedeutet grenzwertige Drehzahl, und rot bedeutet zu wenig Drehzahl und die Maschine wird abgeschaltet. Im Realfall ist dies nur bedeutsam, wenn der Bediener die Maschine im Bohrständer betreibt und damit viel Andruckkraft auf die Bohrkrone wirkt. Im Freihandbetrieb schafft es ein Bediener kaum, so große Kraft auf die Bohrkrone zu bringen, dass die Maschine ernsthaft an Drehzahl verliert. Das Anschlusskabel ist mit 4,5 Metern Länge mehr als ausreichend lang.     


Test


Die Arbeit mit einer Diamant-Trockenbohrkrone muss sorgfältig vorbereitet werden. Zuerst wird die Maschine mit dem Zusatzhandgriff und der Bohrkrone bestückt, anschließend wird die Staubabsaugung angeschlossen. Bei der Arbeit macht es sich bemerkbar, dass die Maschine ohne Bohrkrone schon fast 7 Kilogramm wiegt, das bedeutet, gerade im horizontalen Betrieb: Der Benutzer sollte schon über etwas Kraft zum Ansetzen der Maschine verfügen. Ein besonderes Erlebnis ist der Start der Maschine: Im Gegensatz zu normalen Bohrhämmern oder Bohrmaschinen läuft die Drehzahl der Bohrkrone langsam hoch. Es dauert einen Moment, bis die Maschine ihre volle Drehzahl erreicht hat. Im Betrieb zeichnet sich der Bohrfortschritt durch die extreme Laufruhe der Maschine aus. Auch wenn diese auf Moniereisen trifft , ändert sich die Laufkultur kaum. Es ist bei der Arbeit jedoch wichtig, sich nicht von der Laufruhe der Maschine in Sicherheit wiegen zu lassen. Es ist jederzeit möglich, dass die Maschine kurz ruckt oder bockt, bevor die Sicherheitsschaltung greift . Auch wenn die BDB 829 eine Handmaschine ist, so ist es doch für den Anwender viel weniger anstrengend, wenn die Maschine in dem dazugehörigen Bohrständer läuft . Dies gilt gerade bei tiefen Bohrungen, auch wenn die Vorbereitungen deutlich aufwendiger werden. Zuerst muss der Bohrständer auf dem Boden oder der Wand fixiert werden, das kann Zeit in Anspruch nehmen, stellt jedoch sicher, dass die Bohrung ohne Probleme durchgeführt werden kann. Nach der Bohrung muss nur noch der Betonrest aus der Bohrkrone entfernt werden. Das kann je nach Größe der Krone etwas aufwendig sein.     

Fazit

Die Diamant-Trockenbohrmaschine BDB 829 von Baier ist ein Spezialwerkzeug, das extra für Betonbohrungen entwickelt wurde. Wer jedoch viele große Durchbrüche in Betonwände oder -böden einbringen muss, für den ist diese Maschine ein unverzichtbares Werkzeug. Richtig angewendet spart sie massiv Zeit ein und liefert sehr gute Ergebnisse, sodass sich ihr Anschaffungspreis schnell wieder rechnet, bleibt nur zu sagen: Empfehlung!

Kategorie: Bohrmaschinen

Produkt: Baier Diamant-Trockenbohrmaschine BDB 829

Preis: um 1250 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


4/2019
4.5 von 5 Sternen

Spitzenklasse
Baier Diamant-Trockenbohrmaschine BDB 829

Bewertung 
Funktion 50%

Bedienung 30%

Ausstattung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Baier, Asperg 
Hotline 07141 30320 
Internet www.baier-tools.com 
Technische Ausstattung
Nennspannung 240 V 
Leistungsaufnahme 2150 W 
Schutzklasse Schutzisoliert/II 
Drehzahl 1. Gang: 725 min-1/ 80 – 202 mm 2. Gang: 1500 min-1/42 – 80 mm 
Schlagfrequenz Gang: 14.500 min-1 / Gang: 30.000 min-1 
Bohrkronendurchmesser min./max. 40 mm/ 252 mm 
Werkzeugaufnahme 1 ¼ UNC und G ½ (Zoll) 
Gewicht 6,6 kg 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Klang & Ton

ePaper Jahres-Archive, z.B. Klang & Ton
>> mehr erfahren
Dipl.-Ing. Olaf Thelen
Autor Dipl.-Ing. Olaf Thelen
Kontakt E-Mail
Datum 12.04.2019, 09:01 Uhr
473_23311_2
Topthema: Rasenroboter
Rasenroboter_1717747757.jpg
ECOVACS GOAT G1-2000

Der GOAT G1-2000 erweitert die ECOVACS GOAT Familie und ist für Gärten mit einer Größe von bis zu 2000 m2 geeignet. Zudem bekommt der Mähroboter mit der praktischen Garage ein wind- und wetterfestes Zuhause.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 14.78 MB)
Unsere Partner:
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • hifitest.de/shop/