Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
44_9857_1
Alles_sicher_im_Griff_1509020549.jpg
Topthema: Alles sicher im Griff Welche Zange gehört in die Werkzeugkiste?

Verbinden und Trennen: Auf einen knappen Nenner gebracht muss der Inhalt einer Werkzeugkiste dieser Aufgabe gerecht werden.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Akku-Bohrhämmer

Einzeltest: Milwaukee M 18 CMH-902C


Stark und unabhängig

13946

In vielen Gewerken wird mittlerweile bevorzugt mit Akku-Geräten gearbeitet. Dachdecker, Installateure und Elektriker arbeiten oft in Rohbauten, die nicht überall mit Baustellenstrom versorgt werden. Hier sind Akku-Werkzeuge erforderlich. Außerdem bietet der kabellose Betrieb ein zusätzliches Sicherheits-Plus, da die Gefahr von Stolperfallen durch Kabel entfällt.

Als erster Hersteller präsentiert Milwaukee mit dem M 18 CMH-902C einen Akku-Kombihammer in der Fünf-Kilo-Klasse, der sich mit Netzgeräten messen kann. Dabei kommen neue sogenannte High-Demand-Lithium-Ionen- Akkus zum Einsatz. Diese 18-V-Akkus der neuesten Generation glänzen mit Kapazitäten von bis zu 9 Ah. Natürlich fügt sich der neue Kombihammer bestens ins bestehende 18-V-System von Milwaukee ein, so dass die Akkus untereinander nach Bedarf getauscht werden können. Dank der extrem kraftvollen Akkus lassen sich mit dem M 18 CHM mit Vollbohrern Durchmesser bis zu 40 mm realisieren. Mit Bohrkrone sind sogar 100 mm möglich. Dank des kräftigen Schlagwerks mit max 6,1 Joule Schlagenergie sind auch Stemmarbeiten möglich.


Ausstattung

Zuerst fällt das glattflächige Design der Maschine auf. Das erleichtert die Reinigung. Der große Funktionswahlschalter sitzt gut zugänglich auf der Maschinenoberseite. Der rutschfest beschichtete Griff und der große Zusatzhandgriff sorgen für sicheres Handling. Als Bohrer- und Meißelaufnahme kommt ein SDS-Max-Futter zum Einsatz. Zum Lieferumfang gehören neben der Maschine ein 18-V/9-Ah-Akku sowie ein Systemlader. Dieser benötigt für den Ladevorgang beim 9-AH-Akku 90 Minuten. Eine Tube Fett für die Einsatzwerkzeuge rundet den Lieferumfang ab.

Im Einsatz

Sämtliche Funktionen lassen sich dank großer Schalter auch mit Handschuhen gut bedienen. Also Bohrer eingesetzt, und los geht’s. Dabei fällt uns als Erstes die geringe Vibrationsbelastung auf. Obwohl von außen keine Vibrationsdämpfer oder Ähnliches zu erkennen sind, kommen beim Anwender kaum Schwingugen an – großes Lob an die Techniker. Wir haben unsere Bohrproben in armiertem Stahlbeton durchgeführt. Mit größer werdenden Durchmessern wächst natürlich die Zeitspanne bis zum Durchbruch. Die Maschine erweckt jedoch zu keiner Zeit den Eindruck, überfordert zu sein. Bei Bohrdurchmessern zwischen 16 und 30 mm scheint sich die Maschine jedoch „am wohlsten“ zu fühlen. Hier geht es schnell voran. Trifft man auf Armierungen im Beton, werden die Vibrationen kurzzeitig etwas stärker, dann geht es zügig weiter. Auch beim Meißeln zeigt sich die Wirkung der mehr als 6 Joule Schlagenergie deutlich. Einzig beim Meißeln mit Flachmeißel, wenn häufiges Umsetzen erforderlich ist, stört das Maschinengewicht von fast 7 Kilo ein wenig. Aber das ist Jammern auf hohem Niveau.

Fazit

Mit dem neuen 18-V-Kombihammer M 18 CMH-902C ist Milwaukee ein großer Wurf gelungen. In der Fünf-Kilo-Klasse setzt dieses Gerät Maßstäbe, denn bei der Arbeit gerät die Tatsache, dass es sich hier um eine Akku-Maschine handelt, ganz schnell in Vergessenheit. Mit netzgebundenen Maschinen kann es dieser Kombihammer locker aufnehmen.

Preis: um 1070 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Milwaukee M 18 CMH-902C

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Bohren: 45%

Meißeln: 25%

Bedienung: 20%

Ausstattung: 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: Techtronic Industries, Hilden 
Preis: um 1070 Euro incl. MwSt. 
Hotline: 02103 960-0 
Internet: de.milwaukeetool.eu 
Technische Daten:
Akkuspannung: 18 V 
Leerlaufdrehzahl: 0-450 1/min 
Leerlaufschlagzahl: 0-3000 1/min 
Max. Schlagstärke: 6,1 Joule 
Werkzeugaufnahme: SDS-Max 
Spannhalsdurchmesser: 66 mm 
Gewicht: 6,6 kg (mit 9,0-AH-Akku) 
Max. Bohrdurchmesser (Vollbohrer): 40 mm 
Max Bohrdurchmesser (Bohrkrone): 100 mm 
Ladedauer (9-AH-Akku): 90 min 
Klasse: Oberklasse 
Preis/Leistung: gut - sehr gut 
Unsere Partner:
Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
  • www.hifitest.de
Autor Jörg Ueltgesforth
Kontakt E-Mail
Datum 12.06.2017, 09:01 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel