Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
137_11155_1
Anzeige
Topthema: Belton Free - Schnell, sauber und ohne Farbgeruch
138_11745_1
Anzeige
Topthema: Terrassen-Überdachung „Trend“ - Schutz vor Wind und Wetter
Kategorie: Sonstige Elektrowerkzeuge Netzbetrieb

Einzeltest: Triton TPT125


Schnell auf Maß

14665

Im DIY-Möbelbau gibt es zurzeit zwei Trends: Die einen beginnen am liebsten mit dem Fällen eines Baums, um von da an alles selber zu machen; die anderen greifen ressourcenschonend auf alte Bretter und Balken zurück, aus denen sie neue Möbel bauen. In beiden Fällen ist eine solide Dickenhobelmaschine wie die Triton TPT125 unentbehrlich.

Wer beim Möbelbau ganz „Old School“ vorgeht, der bringt seine Bretter mit der Raubank auf Maß. Das erfordert Zeit, Kraft und vor allem viel Übung. Wer schneller zum Ziel kommen möchte, ist mit einem Dickenhobel gut bedient. Für Heimwerker und Semiprofis gibt es hier inzwischen halbstationäre Geräte, die nicht ganz so viel Platz beanspruchen wie eine große Hobelmaschine. 

Ausstattung

Mit einer Arbeitsbreite von 317 mm lassen sich mit dem TPT 125 schon ordentlich breite Bretter bearbeiten. Die maximale Arbeitshöhe beträgt 152 mm – das reicht für ordentlich dicke Balken. Ein 1100-Watt- Motor treibt die mit zwei Messern bestückte Hobelwelle sowie die Transportwalzen an. Die Tischverlängerungen auf beiden Seiten lassen sich bei Nichtgebrauch hochklappen.

Montage/Bedienung

Vor der Inbetriebnahme müssen lediglich die Handkurbel der Höhenverstellung sowie die Absaughaube zum Anschluss einer Absauganlage bzw. eines Werkstattsaugers montiert werden. Das dauert keine 10 Minuten. Ist die Maschine dann auf einem stabilen Stellpaltz montiert, gilt es noch zu prüfen, ob die Hobelwelle auch gerade ausgerichtet ist. Dazu hobelt man Testbretter auf beiden Seiten des Tisches und prüft, ob sie gleich dick sind. Ansonsten muss man das Hobelhehäuse erst ausrichten. Bei unserem Testgerät was die werksseitige Justierung einwandfrei. Ansonsten ist die Bedienung einfach: Mithilfe der Handkurbel wird die Dicke eingestellt, die Maschine eingeschaltet, und es kann losgehen. Ggf. sollte man in mehreren Durchgängen arbeiten. Zum einen ist die Spanabnahme der Maschine limitiert – bis 125 cm Arbeitsbreite darf die Spanabnahme maximal 2,38 mm betragen, darüber nur 1,6 mm, um den Motor nicht zu überlasten. Zum anderen werden die Hobelergebnisse besser, wenn man feinere Späne abnimmt.

Praxis

In der Praxis erfüllt die Maschine unsere Erwartungen. In der Arbeitsgeschwindigkeit übertrifft sie diese sogar – gerade beim Bearbeiten von Hartholz oder wildwüchsigen Hölzern wäre etwas weniger Geschwindigkeit manchmal besser. Bei halbwegs homogenem Weichholz arbeitet die Maschine optimal. Durch die vergleichsweise kurze Führung des Holzes lassen sich Hobelschläge nicht vermeiden. Hier sollte man einkalkulieren, dass man die Bretter später an den Enden noch ca. 10 cm absägt oder dass man eh noch mit dem Handhobel nacharbeitet, etwa beim Verputzen.

Fazit

Der Triton Dickenhobel TPT125  ist ein solides Arbeitstier und eine Empfehlung für alle, die vornehmlich unkomplizierte Hölzer auf Maß bringen wollen.

Preis: um 400 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Triton TPT125

Oberklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Dickenhobel: 70%

Bedienung: 20%

Ausstattung: 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: Toolstream, Somerset, UK 
Preis: um 400 Euro 
Internet: www.tritontools.com 
Technische Daten:
Nennspannung: 220 – 240 V 
Leistungsaufnahme: 1100 W 
Drehzahl Hobelwelle: 8750 min-1 
Anzahl Messer:
max. Hobelbreite: 317 mm 
max. Durchlasshöhe: 152 mm 
Abmessungen (L×B×H): 590 × 370 × 490 mm 
Gewicht: 22,2 kg 
Klasse: Oberklasse 
Preis/Leistung gut - sehr gut 
Neu im Shop:

Furniere für Ihr Bauprojekt

>>Mehr erfahren
119_11525_1
Topthema: Hochspannung
Hochspannung_1555585059.jpg
Anzeige
Werkzeug des Jahres 2019

Jedes Jahr rufen wir Sie dazu auf, unter den von uns getesteten Produkten Ihre Favoriten zu wählen. Jedes Jahr, wenn wir die Ergebnisse der Leserwahl zum Besten Werkzeug des Jahres ermitteln, herrscht in der Redaktion Hochspannung. Wer wird gewinnen?

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 17.03 MB)
Unsere Partner:
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.hifitest.de
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 12.10.2017, 09:01 Uhr