Kategorie: Schweißgeräte

Einzeltest: Merkle LiteARC 180


Lichtbogen

Schweißgeräte Merkle LiteARC 180 im Test, Bild 1
16299

Moderne Inverterschweißgeräte sind leicht, leistungsstark und können meist mehr als nur Elektrodenschweißen.

Elektrodenschweißgeräte hatten früher durch den großen Trafo ein sehr hohes Gewicht. Moderne Inverterschweißgeräte besitzen heute deutlich mehr Leistung, sind leichter und besitzen oft Zusatzfunktionen wie zum Beispiel TIG- oder WIG-Scheißen.

70
Anzeige
Emissions- und lärmfrei 

Die neuen e-Lader - ausgestattet mit Avant OptiTemp-Batterien (27 kWh und 13 kWh)

qc_e513_1717147361.jpg
qc_logo1_2_1717147413.jpg
qc_logo1_2_1717147413.jpg

>> mehr erfahren

Ausstattung

Das LiteARC 180 ist in verschiedenen Ausstattungen erhältlich. Die reichen vom einzelnen Gerät über Sets mit Elektrodenklemme und Massekabel bis hin zum Koffer mit TIG-Brenner. Bei der technischen Ausstattung des LiteARC 180 bleibt kaum ein Wunsch offen. Alle Bedien- und Einstellelemente sind gut zugänglich auf der Vorderseite des Gerätes angeordnet. Hier befindet sich der Stromsteller zur Voreinstellung des Schweißstromes. Der eingestellte Wert wird auf der Digitalanzeige angezeigt. Zwischen dem Steller und der Anzeige ist der Umschalter zwischen Elektroden- und TIG-Schweißen plaziert. Daneben können bei Bedarf Hotstart und Arcforce zugeschaltet werden. Unter dem Gitter zur Luftansaugung befinden sich die Anschlussklemmen für Masse und Elektrodenhalter/Brenner. Oben auf dem Gerät ist ein Tragegurt angebracht. Mit ihm ist das 5 Kilogramm leichte Gerät bequem zu tragen. Auf der Rückseite befinden sich der Hauptschalter, die Kabeleinführung und der Kühlluftauslass.

Schweißgeräte Merkle LiteARC 180 im Test, Bild 2Schweißgeräte Merkle LiteARC 180 im Test, Bild 3Schweißgeräte Merkle LiteARC 180 im Test, Bild 4Schweißgeräte Merkle LiteARC 180 im Test, Bild 5
Das Anschlusskabel ist 5 Meter lang und extra dick isoliert. Das Kabel der Elektrodenklemme und der Masseleitung sind je 4 Meter lang. 


Test

Wir haben unser Testgerät zum Elektrodenschweißen ausgestattet. Hierbei zeigt sich, dass der LiteARC 180 von einem Schweißgerätespezialisten gebaut wird. Es arbeitet (schweißt) zuverlässig, zündet dabei schnell und verhält sich einfach einwandfrei. Es ist gut zu tragen und kann durch sein geringes Gewicht auch ohne Schwierigkeiten über Leitern transportiert werden. Mithilfe der Zusatzfunktionen Hotstart, Arcforce und Antistick können auch Ungeübte sehr gute Arbeitsergebnisse erzielen. Das zahlt sich vor allem auf Baustellen aus, wo vielleicht nicht immer ein routinierter Schweißer zur Hand ist.

Fazit

Das LiteARC 180 von Merkle ist ein sehr gutes, preiswertes Inverterschweißgerät, das durch seine Vielseitigkeit besticht. Auch weniger geübte Anwender können mit diesem Gerät sehr gute Schweißergebisse erzielen und „Alte Hasen“ werden diese Schweißmaschine schnell zu ihrem Favoriten wählen.

Kategorie: Schweißgeräte

Produkt: Merkle LiteARC 180

Preis: um 830 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


10/2018
4.5 von 5 Sternen

Oberklasse
Merkle LiteARC 180

Bewertung 
Funktion 50%

Bedienung 30%

Ausstattung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Merkle, Koetz 
Hotline 08221 9150 
Internet www.merkle.de 
Technische Daten:
Spannung: 230 V/ 50 Hz 
Dauerleistung (E/TIG): 5,3 kVA/ 3,7 kVA 
Dauerstrom (E/TIG): 23 A/16 A 
Stabelektroden: 1,5 – 4 mm 
Leerlaufspannung: 68 V 
Schweißstrom (E/TIG): 20 – 170 A/ 10 – 180 A 
Arbeitsspannung (E/TIG): 20,8 – 26,8 V/10,4 – 17,2 V 
Schutzart: IP23 
Betriebsarten: Elektrodenschweißen, TIG (DC) mit LiftTIG-Zündung, Buchsen 50 mm²: Werkstück u. Elektrodenkabel 
Abmessungen L x B x H: 330 x 140 x 230 mm 
Gewicht: 5 kg 
+ einfache Handhabung 
+ leicht und klein 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Klang & Ton

ePaper Jahres-Archive, z.B. Klang & Ton
>> mehr erfahren
Dipl.-Ing. Olaf Thelen
Autor Dipl.-Ing. Olaf Thelen
Kontakt E-Mail
Datum 17.10.2018, 09:01 Uhr
413_22180_2
Topthema: Marderschreck von ISOTRONIC
Marderschreck_von_ISOTRONIC_1718279725.jpg
Marder und andere Nager fernhalten

In vielen Gegenden lassen sich Marder und andere Nager gern in den warmen Motorräumen von Fahrzeugen nieder. Dort können sie erhebliche Schäden anrichten.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 14.78 MB)
Unsere Partner:
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • hifitest.de/shop/