Kategorie: Saug- und Wischroboter

Einzeltest: Kärcher RCV5 & Base


Smarter Reinigungsroboter mit Absaugstation

Saug- und Wischroboter Kärcher RCV5 & Base im Test, Bild 1
23309

Der Kärcher RCV5 saugt und wischt autonom. Im Lieferumfang des Roboters ist eine kleine Ladestation. Separat erhältlich ist eine Absaugstation. Hier erfolgt nicht nur die Aufladung des Akkus, sondern der Staubbehälter des Saugroboters wird nach jeder Reinigung automatisch geleert. Wir haben die Kombination aus Roboter und Absaugstation getestet.

Der Saug-Wischroboter

Zur Nutzung aller Funktionen des Roboters sollte die Kärcher Home Robots App benutzt werden. Nachdem man einen Account erstellt hat wird der Roboter in den Verbindungsmodus gebracht und kann über WLAN verbunden werden. Nach dem Einrichten, kann die Reinigung entweder in der App, manuell am Gerät oder über einen Zeitplan gestartet werden. Die App ermöglicht ein ortsunabhängiges Reinigen. Man muss also nicht zuhause sein, damit der Roboter arbeiten kann. Durch verschiedene technische Skills und Einstellungsmöglichkeiten kann der Roboter nahezu alle Arten von Böden reinigen, zum Beispiel Parkett, Laminat, Kork, Stein, Linoleum, PVC und Kurzfloor- Teppiche.

Saug- und Wischroboter Kärcher RCV5 & Base im Test, Bild 2Saug- und Wischroboter Kärcher RCV5 & Base im Test, Bild 3Saug- und Wischroboter Kärcher RCV5 & Base im Test, Bild 4
Die Saugfunktion funktioniert über eine rotierende Bürste an der Unterseite, eine Seitenbürste und das Gebläse. In der App können vier Saugmodi ausgewählt werden: Leise, Standard, Medium und Turbo. Für den Wischmodus müssen die Wischeinheit und das Mikrofasertuch eingesetzt werden und natürlich der Frischwassertank gefüllt werden. Die zu verwendende Wassermenge ist einstellbar in den Stufen niedrig, medium und hoch. Über die Sprachausgabe teilt der Roboter verschiedene Reinigungsschritte mit, zum Beispiel wenn eine Reinigung abgeschlossen ist oder das Absaugen durch die Station startet. Außerdem meldet sich der Roboter, sollte er mal Hilfe benötigen. Die Sprachausgabe kann deaktiviert und die Lautstärke angepasst werden. Zur Auswahl stehen 14 Sprachen.  

70
Anzeige
Emissions- und lärmfrei 

Die neuen e-Lader - ausgestattet mit Avant OptiTemp-Batterien (27 kWh und 13 kWh)

qc_e513_1717147361.jpg
qc_logo1_2_1717147413.jpg
qc_logo1_2_1717147413.jpg

>> mehr erfahren

Umwelterkennungssysteme

 
Im Reinigungsroboter ist ein Ultraschallsensor eingebaut, um Teppiche zu erkennen. Im Wischmodus werden diese dann automatisch ausgespart. Im Saugmodus wird ein Boost aktiviert, um den Teppich bestmöglich zu reinigen. Außerdem verfügt der Roboter über Absturzsensoren. So wird verhindert, dass das Gerät die Treppe herunterfällt. Auch eine Lidar-Umwelterfassung ist verbaut. Hiermit können Karten erstellt werden. Diese können dann in der App gespeichert und angepasst werden. Das Speichern von mehreren Karten ist vor allem in Wohnungen mit mehreren Etagen von Vorteil. In den Karten können Räume benannt und einzelne Reinigungseinstellungen für Bereiche festgelegt werden. Bereiche wie empfindliche Teppiche, Spielecken oder Hindernisse könne über No-Go-Areas oder virtuelle Wände abgegrenzt werden. Es besteht auch die Möglichkeit, Bereiche mehrmals in einer Reinigung zu befahren, falls größere Verschmutzungen vorhanden sind. Dank des Dual Laser Systems und der Kamera ist der Roboter in der Lage, auch kleine Hindernisse wie Kabel oder Socken zu erkennen und zu umgehen. Diese können hinterher auch in die Karten aufgenommen und gespeichert werden.   

Die Absaugstation 

 
Bevor der Roboter mit der Station interagieren kann, muss er ein wenig umgebaut werden.

Saug- und Wischroboter Kärcher RCV5 & Base im Test, Bild 3
Gelungene App mit Zugriff auf den vollen Funktionsumfang des Kärcher RCV5
Der Staubbehälter im Saugroboter besitzt keine Löcher, deshalb muss er getauscht werden. Allerdings muss auch die Abdeckung des Schmutzbehälters getauscht werden. Die Ursprüngliche ist im Roboter eingeklebt und muss mit sanfter Gewalt herausgedrückt werden, bevor die neue Abdeckung eingesetzt werden kann. Ich hätte mir gewünscht, dass beide Abdeckungen des Roboters separat mitgeliefert werden, damit man von vorneherein die richtige einkleben kann. Die Leerung des Staubbehälters im Roboter startet automatisch nach einer Reinigung, kann aber auch über die App aktiviert werden. Selbstverständlich wird in der Station auch der Akku geladen. Da man nicht nach jeder Reinigung den Staubbehälter manuell leeren muss, kann er lange ohne Wartungsarbeiten staubsaugen. Wenn der Vliesstaubbeutel in der Station voll ist, muss ein neuer Beutel eingesetzt werden. Die Beutel gibt es für 14,99 Euro im 3er Set zum Nachkaufen. Diese verschließen sich bei der Entnahme automatisch, sodass kein Feinstaub entweichen kann. Nach meinem Ermessen ist der Einsatz der Station auch für Allergiker sehr sinnvoll, da das Leeren von Staubbehältern oft Staub aufwirbelt.

Fazit

Der Kärcher RCV5 kann alles, was ein Reinigungsroboter können sollte. Er ist ein praktischer Alltagshelfer und reinigt nahezu alle Bodenbeläge gründlich. Die Absaugstation erspart das manuelle Leeren seines Staubbehälters und empfiehlt sich daher nicht nur für Allergiker.

Kategorie: Saug- und Wischroboter

Produkt: Kärcher RCV5 & Base

Preis: um 580 Euro RCV5 / 220 Absaugstation

Ganze Bewertung anzeigen


6/2024
5.0 von 5 Sternen

Spitzenklasse
Kärcher RCV5 & Base

6/2024

Kärcher RCV5 & Base
EMPFEHLUNG
Werbung*
Aktuelle Angebote von Kärcher bei:
Weitere Informationen Kärcher
Weitere Informationen Kärcher
Weitere Informationen Kärcher
Weitere Informationen Kärcher
Weitere Informationen Kärcher
* Für Links in diesem Block erhält heimwerker-test.de evtl. eine Provision vom Shop
Bewertung 
Verarbeitung/Design: 20%

Funktion: 40%

Handhabung: 40%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: Alfred Kärcher SE & Co. KG 
Preis (in Euro) RCV5: 579,99 Euro / Absaugstation: 219,99 Euro 
Kontakt: info@vertrieb.kaercher.com / 07195 903-0 
Internet: www.kaercher.com/de 
Technische Daten:
RCV5
Maße Staubsauger (D x H): 350 x 97 mm 
Maße Ladestation (L x B x H): 135 x 150 x 99 mm 
Gewicht Saugroboter: 3,9 kg 
Gewicht Ladestation: 0,4 kg 
Akku: Lithium-Ionen-Akku 
Akkukapazität: 5,2 Ah 
Akkulaufzeit: ≈ 120 min 
Flächenleistung (abhängig vom Reinigungsmodus): 85 m²/h 
Ladezeit: 230 min 
Saugkraft (max.): 5000 Pa 
Schallleistungspegel: 66 dB(A) 
Volumen Schmutzbehälter: 330 ml 
Volumen Frischwassertank: 240 ml 
Reinigungsmodi: Trockenreinigung (4 Stufen) Nassreinigung (3 Stufen) Kombireinigung (nass und trocken) Automatik, Spot 
Lieferumfang
Reinigungsbürste: Seitenbürste: 2 x 
Filter: 2 x 
Reinigungswerkzeug: Wischeinheit 
Wischtuch: 2 x 
* Schmutzbehälter, Frischwassertank, Ladestation 
Weitere Ausstattung
* Autonome Reinigung, Absturzsensoren Teppichsensor, Bedienung per App, WLAN Sprachausgabe Laser-Navigationssystem (LiDAR) Dual Laser und Kamera Timer-Funktion: mehrere Timer möglich 
Absaugstation
Volumen Filterbeutel: 4 l 
Maße (L x B x H): 401 x 290 x 446 mm 
Gewicht: 4,6 kg 
Preis Ersatzfiilterbeutel: 14,99 Euro (3 Stück) 
Lieferumfang
* 1 Vliesfilterbeutel, Station, Staubbehälter, Netzstecker, Abdeckung Staubbehälter 
+ automatische Staubentleerung / gute Hinderniserkennung, gute App 
- Nein 
Klasse: Spitzenklasse 
Preis/Leistung: sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Klang & Ton

ePaper Jahres-Archive, z.B. Klang & Ton
>> mehr erfahren
Autor Lilit Tuma
Kontakt E-Mail
Datum 18.06.2024, 09:01 Uhr
413_22180_2
Topthema: Marderschreck von ISOTRONIC
Marderschreck_von_ISOTRONIC_1718279725.jpg
Marder und andere Nager fernhalten

In vielen Gegenden lassen sich Marder und andere Nager gern in den warmen Motorräumen von Fahrzeugen nieder. Dort können sie erhebliche Schäden anrichten.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 7.33 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 14.78 MB)
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • hifitest.de/shop/