Kategorie: Rund ums Haus

Rollladenkasten-Dämmung von Schellenberg


Energie gespart mit geringem Aufwand

Rund ums Haus Schellenberg Rollladenkasten- Dämmung 66280 und 66282 im Test, Bild 1
22111

Als Haus- oder Wohnungsbesitzer ist man grundsätzlich für jeden Tipp zur Energieeinsparung dankbar. In der aktuellen Situation von Gasknappheit und enorm steigenden Heizkosten gilt das ganz besonders. Es gibt jedoch eine Möglichkeit, die gern vergessen wird, obwohl sie so nahliegend ist. Die Dämmung von Rollladenkästen.

Hinter Gardinen oder Tapeten versteckt haben die meisten Bewohner den Rollladenkasten meist gar nicht auf „dem Zettel“. Dabei ist diese Wärmeverlustquelle zum einen recht einfach und zum anderen auch noch mit geringem Aufwand zu beseitigen.

70
Anzeige
Emissions- und lärmfrei 

Die neuen e-Lader - ausgestattet mit Avant OptiTemp-Batterien (27 kWh und 13 kWh)

qc_e513_1717147361.jpg
qc_logo1_2_1717147413.jpg
qc_logo1_2_1717147413.jpg

>> mehr erfahren

Ausstattung


Schellenberg hat zwei verschiedene Sets im Sortiment. Sie unterscheiden sich durch die Stärke der Dämmplatte, die das Rollladenpaket umschließt. Hier steht wahlweise eine 13 mm und eine 25 mm-Variante zur Wahl. Die Bodenplatte ist in beiden Sets gleich dick. Jedes Set hat eine Breite von 100 cm. Bei breiteren Rollläden wird mit zusätzlichen Sets verlängert. Dabei verfügen die Bodenplatten über ein praktisches Verbindungssystem. Der Zuschnitt von Bodenplatte und Dämmplatte erfolgt einfach mit einem Cutter. Als Zubehör bietet Schellenberg noch Dämmplatten für die Seitenfl ächen im Rollladenkasten an.

Einbau


Bevor es an den Einbau geht, ist ein Blick in den Rollladenkasten unerlässlich. Denn erst dadurch lässt sich feststellen, wieviel Platz zwischen dem aufgewickelten Rollladenpaket und dem Mauerwerk besteht, denn danach richtet sich die Auswahl des passenden Dämmpakets. Bei wenig Platz ist das Set mit 13 mm Dämmung gefragt. Bei mehr als 30 mm Platz greift man natürlich zur 25 mm Variante.

Rund ums Haus Schellenberg Rollladenkasten- Dämmung 66280 und 66282 im Test, Bild 2Rund ums Haus Schellenberg Rollladenkasten- Dämmung 66280 und 66282 im Test, Bild 3Rund ums Haus Schellenberg Rollladenkasten- Dämmung 66280 und 66282 im Test, Bild 4Rund ums Haus Schellenberg Rollladenkasten- Dämmung 66280 und 66282 im Test, Bild 5Rund ums Haus Schellenberg Rollladenkasten- Dämmung 66280 und 66282 im Test, Bild 6Rund ums Haus Schellenberg Rollladenkasten- Dämmung 66280 und 66282 im Test, Bild 7Rund ums Haus Schellenberg Rollladenkasten- Dämmung 66280 und 66282 im Test, Bild 8Rund ums Haus Schellenberg Rollladenkasten- Dämmung 66280 und 66282 im Test, Bild 9
Die Idee hinter dem System ist, wie so oft ganz einfach. Eine möglichst dichte Isolierung um das Rollladenpaket sorgt neben mechanischer Geräuschdämmung auch für wenig Kontakt zwischen der Außenluft im Rollladenkasten und den Innenwänden. Ist das richtige Dämmpaket ausgewählt, wird als erstes die Bodenplatte passend geschnitten. Sie soll an der Innenseite möglichst nahe am Kastendeckel anliegen. Vorn sollte sie mit dem Ausrollschlitz des Rollladenpanzers abschließen. Die aufgeprägte Struktur sorgt beim Zuschnitt für gerade Schnitte. Ein paar Punkte Montagekleber fixieren die Bodenplatte im Rollladenkasten. Als nächstes wird die eigentliche Abdichtplatte auf Maß geschnitten. Sie wird so weit wie möglich an die Außenwand geschoben und an der Innenseite in den Schlitz der Bodenplatte gesteckt. Da Rollladenkästen in der Regel ziemlich unsauber gearbeitet sind werden klein Spalte und Löcher zum Schluss noch mit Acryl oder Montagekleber abgedichtet. Wird der Rollladen noch mit Gurt betrieben, sollte man natürlich eine passende Öffnung für die Gurtführung nicht vergessen. Bevor der Deckel wieder verschlossen wird folgt noch eine Funktionsprüfung, um eventuelle Scheuerstellen zu finden.

Fazit

Mit einer Werkzeugausstattung die in jedem Haushalt vorhanden ist, Cutter Schraubendreher oder Akkuschrauber und einer Dichtmittelpresse lässt sich die Rollladenkastendämmung auch vom Laien leicht einbauen. Der Effekt zeigt sich auf der nächsten Heizkostenabrechnung.

Kategorie: Rund ums Haus

Produkt: Schellenberg Rollladenkasten- Dämmung 66280 und 66282

Preis: um 30 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


1/2023
5.0 von 5 Sternen

Oberklasse
Schellenberg Rollladenkasten- Dämmung 66280 und 66282

Bewertung 
Funktion: 60%

Bedienung: 20%

Ausstattung: 20%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie Rollladenkasten- Dämmung 
Vertrieb: Schellenberg, Siegen 
Preis (in Euro) ab 30 Euro 
Hotline: 0271 89056444 Mo- Do 8-16:30 Uhr; Fr 8-15:30 Uhr 
Internet: www.schellenberg.de 
Technische Daten:
Stärke: 13/25 mm 
Format Dämmplatte: 50 x 100 cm 
Format Dämmkeil: 24 x 100 cm 
+ einfache Verarbeitung / Wärmedämmung / Schalldämmung 
- Nein 
Klasse: Oberklasse 
Preis/Leistung: sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Klang & Ton

ePaper Jahres-Archive, z.B. Klang & Ton
>> mehr erfahren
Jörg Ueltgesforth
Autor Jörg Ueltgesforth
Kontakt E-Mail
Datum 17.01.2023, 09:01 Uhr
476_23355_2
Topthema: Immer sicher hoch hinaus
Immer_sicher_hoch_hinaus_1719914043.jpg
Himmelsbach Holz/Alu Komfortsicherheitsauftritt- Leitern

Für viele Handwerker gehört eine gute Leiter zum täglichen Job. Wichtig ist, dass diese vom TÜV geprüften Werkzeuge über den nötigen Komfort verfügen um den Benutzern die Arbeit so leicht wie möglich zu machen.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 7.33 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 14.78 MB)
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • hifitest.de/shop/