Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
227_13717_1
Datacolor_ColorReader_EZ_1609749014.jpg
Anzeige
Topthema: Datacolor ColorReader EZ Endlich passende Farben dank digitaler Farbmessung

Heutzutage gibt es praktische Werkzeuge, von denen man früher nur träumen konnte und der ColorReader EZ von Datacolor ist genau so ein Tool. Klein, leicht, handlich und vor allem praktisch erleichtert er zu Hause alles, was mit Farben zu tun hat.

>> Mehr erfahren
230_13771_1
AEG_Haustechnik_1611224367.jpg
Anzeige
Topthema: AEG Haustechnik Doppelt gespart mit dem THERMO BODEN

Energieeffiziente Wohlfühlwärme für die Füße, langlebig und wartungsfrei – mit der elektrischen Fußbodentemperierung THERMO BODEN bietet AEG Haustechnik für wenig Geld viel Komfort.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Motorhacken

Einzeltest: Hecht Benzin-Motorhacke 750


Bodenbearbeitung leicht gemacht

14052

Damit der Garten im Sommer grünt und blüht, ist die gute Vorbereitung des Bodens eine wichtige Grundlage. Dazu gehört neben dem Umgraben auch das Einarbeiten von Häckselgut, Humus oder Torf.

Üblicherweise wird mit dem Spaten umgegraben. Das kann bei größeren Flächen echt anstrengend werden. Mit der geeigneten Maschine gehen diese Arbeiten deutlich leichter von der Hand. Einen ebenso praktischen wie preiswerten Helfer gibt es beim Online-Versand Hecht-Garten. Aus dem Sortiment der Motorhacken haben wir die Hecht 750 zum Test eingeladen. 

Ausstattung und Montage

Angetrieben wird die Maschine von einem 196 cm³ großen Viertakt-Einzylinder. Mit einer Leistung von 4,8 kW (6,5 PS) ist die Hacke gut motorisiert. Der Motor treibt gleichzeitig die Antriebsräder und die Welle mit den Hackmessern an. Die Arbeitstiefe beträgt 175 – 350 mm, die Arbeitsbreite 500 mm. Die Ackerstollen-Bereifung sorgt für ausreichend Vortrieb. Als Zubehör bietet Hecht einen Pflug sowie für schwere Böden Stahl-Schaufelräder an. Das Gerät wird vormontiert im Karton angeliefert. Vor dem ersten Einsatz müssen noch die Räder, die Hackmesserwellen, das Schutzblech und der Führungsholm montiert werden. Alle Teile sind bereits in Baugruppen vormontiert Räder und Messerwellen werden auf die entsprechenden Achsen gesteckt und per Bolzenverriegelung gesichert. Der Führungsholm und das Schutzblech müssen verschraubt werden. Die komplette Montage dauert ca. eine halbe Stunde. Aus Gründen der Transportsicherheit ist der Motor nicht mit Öl befüllt. Hecht Garten legt eine Literflasche Qualitätsöl bei. Nachdem der 3,6 l fassende Benzintank befüllt ist, kann es an die Arbeit gehen. Die Bedienelemente am Motor sind eindeutig gekennzeichnet, sogar für den Choke gibt es eine Ein- und Aus-Markierung. Angenehm überrascht hat uns das Startverhalten des Motors. Obwohl brandneu, springt er bereits beim ersten Zug am Startseil an, – klasse!

Bei der Arbeit

Die knapp 70 kg schwere Maschine sorgt für genügend Traktion der Räder. Damit geht es gleichmäßig vorwärts. Lediglich bei sehr harten Bodenpassagen drehen die Räder ein wenig durch, die scharfen Hackmesser „wühlen“ sich dann in ein paar Sekunden durch. Selbst dann wirkt der Motor jedoch nicht angestrengt – er verfügt über genügend Kraftreserven. Das bearbeitete Erdreich ist nach dem Einsatz super aufgelockert und feinkörnig.

Fazit

Insbesondere Besitzer von Gärten, die regelmäßig umgegraben werden müssen, sollten über die Anschaffung einer Bodenhacke wie der Hecht 750 nachdenken. In unserem Test hat die Maschine den Boden gleichmäßig aufgearbeitet, und das mit deutlich geringerem Kraftaufwand als beim Umgraben.

Preis: um 520 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Hecht Benzin-Motorhacke 750

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Funktion: 60%

Bedienung: 30%

Ausstattung: 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: Hubertus Bäumer, Ostbevern 
Preis: um 520 Euro 
Hotline: 02532 964535 
Internet: www.hecht-garten.de 
Technische Daten:
Motor: Einzylinder-Viertakt 196 cm³, 4,8 kW (6,5 PS) 
Arbeitsbreite: 50 cm 
Messerzahl /-Typ: 16 
Radantrieb: ja, zusammen mit Messerwelle 
Gewicht: ca. 70 kg 
Klasse: Oberklasse 
Preis/Leistung: gut - sehr gut 
Neu im Shop

Raumakustik verbessern durch Schallabsorber

>> Mehr erfahren
Jörg Ueltgesforth
Autor Jörg Ueltgesforth
Kontakt E-Mail
Datum 05.07.2017, 09:01 Uhr
215_20127_2
Topthema: Der Leisetreter auf der Baustelle
Der_Leisetreter_auf_der_Baustelle_1606390746.jpg
Stahlwerk ST 510 pro

Ein Kompressor findet vielseitige Anwendung. Leistungsstarke Geräte für unterwegs fallen dabei jedoch meist durch eine recht hohe Geräuschkulisse auf. Von Stahlwerk, haben wir jetzt einen Kompressor erhalten, der mit zwei Leiseläufer-Aggregaten ausgestattet ist.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 16.14 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.hifitest.de