Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Gewerbliche Werkzeuge

Einzeltest: Dry Ice Energy Champ Vario


Reinigen mit Trockeneis-Power

Gewerbliche Werkzeuge Dry Ice Energy Champ Vario im Test, Bild 1
20709

Dry Ice Energy hat sich auf Reinigungs- und Hygienelösungen mit Trockeneis spezialisiert. Mit dem Trockeneisstrahlgerät Champ Vario stellt das Unternehmen sein bisher leistungsfähigstes Gerät vor. Wir konnten uns praktisch von einem Ausschnitt des wirklich breiten Anwendungsspektrums des Geräts überzeugen.

Trockeneisstrahlen ist ein sehr effektives und umweltschonendes Reinigungsverfahren, das bereits häufig bei der Kfz-Aufbereitung eingesetzt wird und sich aufgrund seiner Besonderheiten auch für viele andere Reinigungsarbeiten einsetzen lässt. Das besondere an der Trockeneisreinigung ist, dass sie, wie der Name sagt, trocken arbeitet. Das hat viele Vorteile. Da die Reinigung ohne Wasser oder andere Flüssigkeiten erfolgt, muss man keine Trockenzeiten berücksichtigen. Polster sind nach der Reinigung mit Trockeneis zwar kalt, dafür trocken, da während des Reinigens keine Flüssigkeit in das Material eindringt. Ein weiterer Vorteil ist, dass Trockeneis keinen Strom leitet. So können problemlos elektrische Anlagen oder Installationen gereinigt werden, bei denen die Reinigung mit Wasser aufgrund der Kurzschlussgefahr ein Problem wäre. Ist der Anwender vor dem Kontakt mit spannungsführenden Teilen geschützt, können Anlagen während der Reinigung sogar unter Strom bleiben. So ist zum Beispiel eine Motorreinigung bei Elektro- oder Hybridautos möglich, ohne dass besondere Maßnahmen getroffen werden müssen. Darüber hinaus benötigt man bei der Reinigung mit Trockeneis keine Reinigungsmittel. Das ist umweltfreundlich und Reinigungsmittelrückstände, die in machen Bereichen, etwa der Lebensmittelindustrie, problematisch sind, sind kein Thema. Als Strahlverfahren kann man Trockeneisstrahlen auch an schwer zugänglichen Stellen anwenden. Trockeneis ist gefrorenes Kohlendioxid (CO2).

Gewerbliche Werkzeuge Dry Ice Energy Champ Vario im Test, Bild 2Gewerbliche Werkzeuge Dry Ice Energy Champ Vario im Test, Bild 3Gewerbliche Werkzeuge Dry Ice Energy Champ Vario im Test, Bild 4Gewerbliche Werkzeuge Dry Ice Energy Champ Vario im Test, Bild 5Gewerbliche Werkzeuge Dry Ice Energy Champ Vario im Test, Bild 6Gewerbliche Werkzeuge Dry Ice Energy Champ Vario im Test, Bild 7Gewerbliche Werkzeuge Dry Ice Energy Champ Vario im Test, Bild 8Gewerbliche Werkzeuge Dry Ice Energy Champ Vario im Test, Bild 9Gewerbliche Werkzeuge Dry Ice Energy Champ Vario im Test, Bild 10Gewerbliche Werkzeuge Dry Ice Energy Champ Vario im Test, Bild 11Gewerbliche Werkzeuge Dry Ice Energy Champ Vario im Test, Bild 12Gewerbliche Werkzeuge Dry Ice Energy Champ Vario im Test, Bild 13Gewerbliche Werkzeuge Dry Ice Energy Champ Vario im Test, Bild 14Gewerbliche Werkzeuge Dry Ice Energy Champ Vario im Test, Bild 15
Es hat eine Temperatur von minus 79 Grad Celsius. Die Besonderheit von CO2 ist, dass es keinen flüssigen Zustand kennt. Es geht von festen Aggregatzustand (Eis) gleich in den gasförmigen Zustand über. Diesen Übergang von fest nach gasförmig nennt man Sublimation. Dabei vergrößert sich das Volumen des CO2 um das 700- bis 1000fache. Die Reinigungswirkung des Trockeneisstrahlens beruht im Wesentlichen auf zwei Effekten: Der Temperatur und der kinetischen Energie, die bei der Sublimation des Trockeneis freigesetzt wird. Die Kälte versprödet Schmutz, der auf der Oberfläche anhaftet, die Energie, die Freigesetzt wird wenn das CO2 beim Sublimieren auf das 1000fache Volumen anwächst, reißt den Schmutz dann von der Oberfl äche. Da Trockeneis an sich vergleichsweise weich ist, hat Trockeneisstrahlen keine abrasive Wirkung wie etwa Sand- oder Glasperlenstrahlen. Ist eine abrasive Wirkung gewünscht, kann man dem Trockeneis Glasperlen oder ein anderes geeignetes Stahlmittel beimischen. Im Zweifelsfall sollte man sich im Detail erkundigen oder ausprobieren, für welche Oberflächen und Verschmutzungen sich Trockeneisstrahlen eignet. In vielen Fällen bringt die Reinigungsmethode einen hohen Zeitgewinn, sodass sich die Anschaff ung eines Trockeneisstahlgeräts und des zugehörigen Kompressors schon auf mittlere Sicht lohnt. Dry Ice Energy berät Interessenten sowohl bei der Auswahl eines geeigneten Geräts als auch bei Finanzierungsfragen. Auch das benötigte Trockeneis kann man über Dry Ice Energy beziehen. Es wird auf Bestellung per Paketdienst im Isolierkarton geliefert.

27
Anzeige
Ein Akku für alle Geräte: immer Einsatzbereit mit den FUXTEC 20V Gartengeräten und Werkzeugen 
qc_heimwerker-test.de_20V_1615284160.jpg

>> Mehr erfahren

Ausstattung


Vorweg: neben dem Trockeneisstrahlgerät benötigt man zum Trockeneisstrahlen, wie bei bei beinahe jedem Strahlverfahren, einen leistungsfähigen Kompressor. Prinzipiell gilt, je leistungsfähiger die Druckluft versorgung ist, desto höher die Reinigungsleistung. Je nach Anwendung und eingesetzter Strahldüse empfiehlt Dry Ice Energy Kompressoren mit einer Luftlieferleistung von 300 bis 1500 Litern pro Minute, der Arbeitsdruck sollte zwischen zwei und zehn Bar liegen. Generell sind Schraubenkompressoren wegen der konstanten Luft lieferleistung von Vorteil. Je nach Kompressor empfiehlt sich ein zusätzlicher Luft trockner, da das Gerät sonst im Dauerbetrieb mit Wassereis vereisen könnte. Das Champ Vario selber ist ein etwa Staubsauger großes Gerät, das auf Rollen steht. Es wird komplett durch Druckluft betrieben und benötigt keinen Strom. Hinten am Gerät wird die Druckluft vom Kompressor angeschlossen, vorne sitzt eine spezielle Dreifach-Kupplung für den Anschluss des Schlauchpakets mit der Strahldüse. Oben auf dem Gerät befindet sich der Deckel, unter dem sich der Behälter für das Trockeneis befindet. Regulär hat er ein Volumen von drei Litern, auf Wunsch kann auch ein Sechs-Liter-Behälter eingebaut werden. Neben dem Deckel sitzen ein Regelventil für die Druckluft und ein Manometer. Auf der Rückseite lässt sich über einen Schieberegler die Eismenge dosieren. Neu ist, dass das Champ Vario mit Trockeneispelllets bis drei Millimetern betrieben werden höhere kinetische Energie frei und bieten damit eine höhere Reinigungsleistung als die bisherigen Geräte, die Trockeneispellets bis 2 mm strahlen konnten. Damit ist das Champ Vario aktuell das leistungsfähigste Trockeneisstrahlgerät, das Dry Ice Energy anbietet. Zusätzlich kann dem Trockeneis für spezielle Anwendungen ein Abrasiv-Strahlmittel beigemischt werden. An der Strahlpistole selber kann man die Druckluft zufuhr regeln und die Trockeneiszufuhr schließen, sodass man beispielsweise eine eisgestrahlte Oberfläche mit Druckluft abpusten kann. Zum Lieferumfang des Champ Vario gehören ein Sieben-Meter-Druckluft schlauch sowie ein drei Meter langer Strahlschlauch samt Strahlpistole, eine Rundstrahldüse sowie eine Eisschaufel. Für spezielle Anwendungen gibt es ein umfangreiches Zubehörprogramm.

36
Anzeige
Der vollelektrische AVANT, über 200 Anbaugeräte, Null-Emission 
qc_e6_3_1622192275.jpg
qc_avant_e6_1_2_1622192275.jpg
qc_avant_e6_1_2_1622192275.jpg

>> Mehr erfahren

Praxis


Von den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten, die das Trockeneisstrahlen bietet, konnten wir nur einen kleinen Ausschnitt testen. Doch die gewählten Anwendungsbeispiele haben uns gezeigt, wie einfach, effektiv und sicher das Arbeiten mit dem Champ Vario von Dry Ice Energy ist. Einen Eindruck von der Arbeit mit dem Gerät geben die Bilder dieser Strecke. Zusammenfassend können wir sagen, dass das Champ Vario ein durchdachtes Gerät ist, dass ein effektives Arbeiten ermöglicht und dabei robust und nahezu Wartungsfrei ist.

Fazit

Mir dem Champ Vario läutet Dry Ice Energy eine neue Leistungsklasse in Sachen Trockeneisstrahlen ein. Das Gerät zeichnet sich durch ausgereifte Technik, flexible Einsatzmöglichkeiten und eine hohe Reinigungsleistung aus.

Preis: um 8870 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Dry Ice Energy Champ Vario

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Funktion 50%

Bedienung 30%

Ausstattung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Dry Ice Energy, Berlin 
Hotline 030 364280120 
Internet www.dryiceenergy.com 
Technische Daten
Druckluft Betriebsdruck / Versorgungsdruck 2 – 10 bar 
Druckluftverbrauch 300 – 1.500 l/min 
Maximale Geräuschentwicklung 60 – 90 dB(A) 
Trockeneisversorgung 1,5 – 3-mm-Pellets 
Fassungsvermögen des Trockeneisbehälters 3 kg 
Trockeneisdurchsatz 4 – 38 kg/h 
Maße (LxBxH) 520 x 330 x 360 mm 
Gewicht ca. 13 kg 
+ breites Einsatzspektrum / vergleichsweise leise 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Advents-Highlights

Weihnachtsgeschenke für Hifi Fans: Tassen, Bücher, Mützen, Shirts und vieles mehr

>> Hier zum hifitest.de Shop
Kontakt E-Mail
Datum 13.07.2021, 09:01 Uhr
268_21020_2
Topthema: Bodenfarbe
Bodenfarbe_1636614861.jpg
Wilckens Flüssig-Kunststoff Boden

Beschichtungen für Wände und Decken werden oft getestet, doch wer schaut schon auf den Boden. Wir haben uns den Flüssig-Kunststoff Boden von Wilckens angeschaut.

>> Mehr erfahren
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • hifitest.de/shop/