Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Akku-Schlagschrauber

Einzeltest: Dino KRAFTPAKET Akku Schlagschrauber Art.Nr. 130200


Der Name ist Programm

1440938_14409_2

Ich bin meist skeptisch wenn Werkzeuge schon vom Hersteller mit Auszeichnungen wie Powerpack oder ähnlichen „Titeln“ bedacht werden. So geht es mir auch mit der neuen Werkzeugserie Dino-Kraftpaket aus der wir zum Test den Akku-Schlagschrauber Art.Nr. 130200 geordert haben. Mal sehen, ob es sich um ein „Kraftpaket“ oder nur um ein „Kraftpäcken“ handelt.

Ausstattung


Angetrieben wird die Maschine von einem 18V Brushless-Motor. Für dessen Stromversorgung ist ein 2.0 Ah Akku zuständig. Geladen wird mit einem Schnellader, der den Ladevorgang in ca. 60 Minuten erledigt. Als Werkzeugaufnahme kommt ein 1/2“-Vierkant zum Einsatz. Im Lieferumfang befinden sich drei schlagfeste Nüsse mit 17, 19 und 21 Millimeter Schlüsselweite. Damit lassen sich z.B. die Radmuttern oder Bolzen vieler Fahrzeuge lösen. Im Kunststoffkoffer befindet sich sogar noch Platz für einen zweiten Akku, dessen Anschaffung sich lohnt, wenn die Maschine für längere Einsätze genutzt werden soll.

Bei der Arbeit


Als Erstes fällt uns die gute Handlage und die gute Verarbeitung auf. Die Maschine liegt dank beschichtetem Griff sicher in der Hand. Gußgrate am Kunststoffgehäuse haben wir nicht gefunden. Trotzdem haben wir einen Kritikpunkt, der zwar bei einem Schlagschrauber nicht allzu gravierend ist, aber dennoch auffällt. Das Gerät hat nur eine mehrstufige Geschwindigkeitsregelung. Aber jetzt an die Arbeit: zuerst haben wir uns an einen Radwechsel begeben. Mit satten 260 Nm Drehmoment lassen sich Radschrauben oder Muttern an vielen Autos bis zum Mittelklasse-Wagen leicht lösen. Bei Vans oder SUVs, deren Räder oft mit Drehmomenten von 170 – 200 Nm befestigt werden, ist oft erst einmal manuelles Lösen erforderlich. Hier ist das Losbrechmoment einfach zu groß. Der Radwechsel findet in der Regel ja nur zweimal im Jahr statt, und ein solches Werkzeug lässt man natürlich nicht den Rest des Jahres ungenutzt. Vielmehr bietet es sich an, die Maschine auch zu nutzen, wenn größere Holzkonstruktionen wie z.B. ein Carport oder ein Gartenhaus montiert werden müssen. Denn gerade beim Eindrehen von Holzschrauben bringt ein Schlagschrauber seine Qualitäten richtig zur Geltung. Durch das Schlagwerk wirken auf das Handgelenk des Nutzers sehr viel geringere Rückstellkräfte als bei der Verwendung eines Akkuschraubers. Das fällt besonders bei Schrauben mit großen Durchmessern auf.

Unser Kraftpaket durfte sich dann auch zum Schluss unseres Tests an einer besonders harten Nuss ausprobieren, zugegeben an einer die es in der Realität so nie geben wird. Wir haben eine 12 mm Holzschraube, mit 120 mm Länge ohne Vorbohren in eine Weichholzbalken geschraubt. Die Maschine hatte damit kein Problem.

Fazit

Im Fall des Akku Schlagschraubers Art. Nr. 130200 aus der Serie Dino Kraftpaket ist der Name echt Programm. Hier zeigt sich wieder einmal das die Kombination aus Brushless Motor und Li-Ion-Akku extrem leistungsfähig ist. Auch wenn Dino bereits Nüsse für den Radwechsel beilegt ist die Maschine viel zu Schade um sie nur dafür einzusetzen. Wer sich für eine solche Maschine entscheidet wird viel Freude damit haben, sollte sich aber auch einen Satz schlagfester Nüsse besorgen, denn normale dünnwandige Nüsse können beim Einsatz mit dem Schlagschrauber platzen.

Preis: um 240 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Dino KRAFTPAKET Akku Schlagschrauber Art.Nr. 130200

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Funktion: 60%

Bedienung: 20%

Ausstattung: 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: r.d.i. Deutschland GmbH, Herdecke 
Preis: Um 240 Euro 
Hotline: 02330 805-0 
Internet: www.dino-kraftpaket.de 
Technische Daten:
Motor: Brushless, 18V 
Akku: 18V Li-Ion 2,0 Ah 
Getriebe/Schlagwerk: Vollmetall 
Max Drehmoment: 260 Nm 
Werkzeugaufnahme: 1/2“ Vierkant 
Sonstiges Arbeitsstellebeleuchtung, Ladeanzeige am Akku 
Gewicht: 1,4 kg (incl. Akku) 
Klasse: Oberklasse 
Preis/Leistung: gut 
Unsere Partner:
Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
  • www.hifitest.de
Autor Jörg Ueltgesforth
Kontakt E-Mail
Datum 23.08.2017, 17:14 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel