345_0_3
Schneckenschutz_1654247482.jpg
Anzeige
Topthema: Schneckenschutz Isotronic Elektronischer Schneckenabwehrzaun „Snailslug“ Art.-Nr.: 81000

Für Hobbygärtner gibt es nur wenig Schlimmeres als das die geliebten Pflanzen Opfer eines Schneckenangriffs werden. Isotronic hat nun eine wirkungsvolle Abwehr im Programm.

>> Mehr erfahren
346_21574_2
Yardforce_NX60i_1655719343.jpg
Topthema: Yardforce NX60i Yardforce Rasenroboter NX60i mit App- Steuerung

Yardforce hat inzwischen mehr als 10 verschiedene Rasenroboter im Sortiment. Die Bandbreite reicht dabei vom einfachen bis zum Komfortmodell mit App-Steuerung. Aus dieser Modellreihe haben wir den NX 60i zum Test eingeladen.

>> Mehr erfahren
News Kategorie: Arbeitsschutz
Marke: Scheppach

scheppach WSE 860 und WSE900: Zwei neue Inverter-Schweißgeräte mit HOT START, ANTISTICKING und ARC FORCE

Arbeitsschutz scheppach WSE 860 und WSE900: Zwei neue Inverter-Schweißgeräte mit HOT START, ANTISTICKING und ARC FORCE - News, Bild 1
14.03.2018 11:20 Uhr von Ruth Wallhoff-Randerath

Wenn Metallteile unlösbar miteinander verbunden werden sollen, braucht man ein zuverlässiges Schweißgerät und ein wenig Übung im Umgang mit den unterschiedlichen Materialien. Gegenüber den klassischen Schweißtransformatoren haben sogenannte Inverter-Modelle den Vorteil, dass der Strom elektronisch gesteuert bereitgestellt wird und so einen ruhigen und gleichmäßigen Schweißbogen erzeugt. Außerdem sind sie kleiner, leichter und handlicher als die herkömmlichen Trafo-Geräte.

Neuheiten

Für den Einsatz in Werkstatt, Hobby und Garage hat scheppach jetzt zwei neue Inverter-Schweißgeräte die, gemessen an ihrer Ausstattung und Leistung, zu einem erschwinglichen Preis am Markt zu haben sind. Zur Verfügung stehen der scheppach WSE860 mit einem Arbeitsstrom von 10 bis 130 Ampere und der scheppach WSE900 mit 20 bis 160 Ampere. In das 860er Modell passen Elektroden von 1,6 bis 3,2 Millimeter, in den WSE900 auch bis 4 Millimeter Durchmesser.

Bei beiden Geräten lässt sich der Schweißstrom stufenlos an die Materialstärke und die eingesetzten Elektroden anpassen. Mit niedriger Spannung lassen sich auch filigrane Schweißnähte gleichmäßig und akkurat ausführen aber auch massive Verbindungen, beispielsweise von stärkeren Profilleisten, sind bei voller Leistung kein Problem für die beiden Allrounder. Für den Dauerbetrieb in der Heimwerker-Werkstatt sind beide Modelle mit einer leistungsfähigen Lüfterkühlung und Überhitzungsschutz ausgestattet. Das hilft, die Temperaturen zu reduzieren und somit auch die Einschaltdauer zu erhöhen.

Praktische Features

Mit der HOT-START-Vorrichtung der beiden Generatoren wird bei jedem Neustart des Schweißgerätes ein Überstrom bereit gestellt. Dadurch wird die Zündung des Lichtbogens unterstützt. Wenn die Elektrode am Werkstück fest klebt und von Hand abgelöst werden muss ohne die Elektrodenklemme zu beschädigen, schaltet ANTISTICKING den Schweißgenerator automatisch ab. Ein weiteres Ausstattungsmerkmal der scheppach WSE860 und WSE900 nennt sich ARC FORCE und verhindert das Erlöschen des Lichtbogens, falls durch Tropfen geschmolzenen Materials ein Kontakt zwischen Elektrode und Schmelzbad zustande kommt. Die Kombination dieser innovativen Techniken ermöglicht einfachstes Schweißen ohne Festbrennen oder Ausglühen der Schweißelektroden.

Mehr Informationen unter: https://www.scheppach.com/Produktdetails/Schweissgeraet-WSE900-scheppach.aspx

Neu im Shop

Schallabsorber "Art Edition" viele Motive

>> Mehr erfahren
342_0_3
Topthema: Weltweit einzigartig
Weltweit_einzigartig_1653472053.jpg
Anzeige
EU32i – das neue ultrakompakte Kraftpaket von Honda

Er ist eine kleine Revolution im Handy-Generator-Segment: der neue EU32i Inverter von Honda mit Lambda-geregelter Kraftstoffeinspritzung, Drei-Wege-Kat und Neodym-Magnet. Das Gerät bringt 3,2 kVA Leistung bei einem Gewicht von nur 26,5 kg.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 3.7 MB)
Unsere Partner:
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • hifitest.de/shop/
Ruth Wallhoff-Randerath
Autor Ruth Wallhoff-Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 14.03.2018, 11:20 Uhr