Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
News Kategorie: Rund ums Haus
Alpina (Farben)

Eine Frage der Wirkung - Die Wandfarbe nach den Lichtverhältnissen im Zimmer auswählen

09.05.2018 16:54 Uhr von Ruth Wallhoff-Randerath

Die Wirkung von Farbe unterstützt das Wohlbehagen der Bewohner. Im großen Sortiment von Alpina findet jeder seine Wohlfühlfarbe.

(epr) Beim Einrichten eines Hauses ist das Beleuchtungskonzept von großer Bedeutung: Licht trägt dazu bei, dass wir uns wohlfühlen und auch dazu, das Beste aus einem Raum herauszuholen. Überall dort, wo kein Tageslicht hinkommt, sorgen künstliche Lichtquellen für Helligkeit und Atmosphäre. Dass diese die Wirkung der Wandfarbe beeinflussen, wissen dabei die wenigsten. Daher ist es wichtig, bei der Farbauswahl die Lichtverhältnisse im Zimmer zu berücksichtigen. Der Trick ist, Farbkarten an die betreffende Wand zu halten. Und zwar nicht nur bei Tages-, sondern auch bei künstlichem Licht. Das gelbliche Licht, das Glühbirnen und Energiesparlampen verbreiten, lässt etwa Rot- und Gelbtöne, wie das Tiefrot „Tanz der Sehnsucht“ von Alpina Feine Farben, noch wärmer erscheinen.

Sicherheit bei der Farbwahl dank FarbkartenGrüntönen wie dem Patina-Grün „Hüterin der Freiheit“ verleiht es einen gelblichen, Blautönen wiederum einen grünen Schimmer. Am besten passt gelbliches Licht daher zu warmen Farben. Wer LED- oder Halogenlampen sein Eigen nennt, kann mit kühlen Wandfarben nichts falsch machen. Denn LEDs spenden bläuliches, kaltes Licht, das Farben am wenigsten verfälscht. Genauso wie das klare, weiße Licht von ungedimmten Halogenlampen. Alle Farbtöne sowie weitere Tipps von Alpina gibt es unter http://www.alpina-farben.de