342_0_3
Weltweit_einzigartig_1653472053.jpg
Anzeige
Topthema: Weltweit einzigartig EU32i – das neue ultrakompakte Kraftpaket von Honda

Er ist eine kleine Revolution im Handy-Generator-Segment: der neue EU32i Inverter von Honda mit Lambda-geregelter Kraftstoffeinspritzung, Drei-Wege-Kat und Neodym-Magnet. Das Gerät bringt 3,2 kVA Leistung bei einem Gewicht von nur 26,5 kg.

>> Mehr erfahren
345_0_3
Schneckenschutz_1654247482.jpg
Anzeige
Topthema: Schneckenschutz Isotronic Elektronischer Schneckenabwehrzaun „Snailslug“ Art.-Nr.: 81000

Für Hobbygärtner gibt es nur wenig Schlimmeres als das die geliebten Pflanzen Opfer eines Schneckenangriffs werden. Isotronic hat nun eine wirkungsvolle Abwehr im Programm.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Elektro-Fräsen, Zubehör Elektrowerkzeuge Netzbetrieb

Einzeltest: Maija Fräsring 116 mm Z55/38° Aluminium


Fräsen statt schleifen

Elektro-Fräsen Maija Fräsring 116 mm Z55/38° Aluminium im Test, Bild 1
16399

Aluminium zu schweißen ist schon anspruchsvoll, doch womit glättet man hinterher die Nähte? Die Lamellen von gewöhnlichen Schleifscheiben setzen sich schnell zu und spezielle Alu-Schleifscheiben sind alles andere als günstig. Warum also nicht fräsen?

Um Aluminium effektiv zu schleifen, gibt es verschiedene Konzepte. So verwenden z.B. einige Hersteller zum Schleifen besondere Öle, die das Zusetzen der Lamellen verhindern. Maija Frästechnik hat hier eine andere Lösung gefunden: eine Frässcheibe für den Winkelschleifer.
AusstattungDie Fräsringe von Maija werden aus Hartmetall gefertigt. Unser Testring hat 55 Zähne mit einem Schneidwinkel von 38 Grad. Um den Ring an einem Winkelschleifer zu befestigen, ist eine Aufnahme-Garnitur nötig. Die Ringe für Aluminium können auf normalen Winkelschleifern mit 11.000 Umdrehungen pro Minute verwendet werden.

Elektro-Fräsen Maija Fräsring 116 mm Z55/38° Aluminium im Test, Bild 2Elektro-Fräsen Maija Fräsring 116 mm Z55/38° Aluminium im Test, Bild 3Elektro-Fräsen Maija Fräsring 116 mm Z55/38° Aluminium im Test, Bild 4Elektro-Fräsen Maija Fräsring 116 mm Z55/38° Aluminium im Test, Bild 5Elektro-Fräsen Maija Fräsring 116 mm Z55/38° Aluminium im Test, Bild 6
Das Besondere ist, dass die Ringe nummeriert sind und jeweils bis zu sieben Mal nachgeschliffen werden können. Der Frässatz ist allerdings nicht ganz billig: Der Ring kostet rund 830 Euro und die Aufnahme- Garnitur noch einmal 50 Euro.
AnwendungUm den Fräsring mit seiner Aufnahme- Garnitur auf dem Winkelschleifer zu montieren, werden nur wenige Handgriffe benötigt. Die Frässcheibe läut ruhig und lässt sich präzise führen. Besonders fällt auf, dass beim Fräsen Späne statt des üblichen Schleifstaubs entstehen. Diese können später zusammengefegt und recycelt werden. Die großen Späne haben noch einen weiteren Effekt: Es ist unnötig, eine Schaubschutzmaske zu tragen, da ja kein Staub entsteht. Außerdem erwärmt sich das Werkstuck beim Fräsen kaum, dazu besitzt die Scheibe eine gute Standzeit bevor sie anfängt, stumpf zu werden.

29
Anzeige
AUSGEFUXT: Benzin und Akku Motorsensen für Deinen Garten 
qc_heimwerker-test.de_Motorsensen1_1615286121.jpg

>> Mehr erfahren

Fazit

Ein tolles Werkzeug, dieser Fräsring von Maija Frästechnik. Er glättet Aluminium- Schweißnähte und -werkstücke zuverlässig, schnell und kalt. Der stattliche Preis wird durch die Nachschleifbarkeit der Scheibe gerechtfertigt.

Preis: um 830 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Zubehör Elektrowerkzeuge Netzbetrieb

Maija Fräsring 116 mm Z55/38° Aluminium

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

11/2018 - Dipl.-Ing. Olaf Thelen

Bewertung 
Funktion: 50%

Bedienung: 35%

Ausstattung: 15%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: Maija, Ennepetal 
Preis: um 830 Euro 
Hotline: 02333 8697705 
Internet: www.maija-fraestechnik.de 
Technische Daten
Durchmesser: 116 
Anzahl Zähne: 55 
Schneidenwinkel: 38° 
Geeigneter Werkstoff: Aluminium 
+ Fräsergebnis 
+ nachschleifbar 
- Preis 
Klasse: Oberklasse 
Preis/Leistung: gut 
Neu im Shop

Schallabsorber "Art Edition" viele Motive

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing. Olaf Thelen
Autor Dipl.-Ing. Olaf Thelen
Kontakt E-Mail
Datum 21.11.2018, 09:01 Uhr
346_21574_2
Topthema: Yardforce NX60i
Yardforce_NX60i_1655719343.jpg
Yardforce Rasenroboter NX60i mit App- Steuerung

Yardforce hat inzwischen mehr als 10 verschiedene Rasenroboter im Sortiment. Die Bandbreite reicht dabei vom einfachen bis zum Komfortmodell mit App-Steuerung. Aus dieser Modellreihe haben wir den NX 60i zum Test eingeladen.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 3.7 MB)
Unsere Partner:
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • hifitest.de/shop/