356_20854_2
Maeuse_und_Ratten_vertreiben_1661336161.jpg
Topthema: Mäuse und Ratten vertreiben Isotronic Mäuse- und Rattenvertreiber „eye“ Art.-Nr.: 92310

Isotronic hat ein Gerät zur Vertreibung von Mäusen und Ratten im Programm, das sich neuster Oszillatortechnik bedient.

>> Mehr erfahren
387_15706_1
Product_of_the_year_1671019885.jpg
Anzeige
Topthema: Product of the year Best Of 2023 HEIMWERKER PRAXIS

Das ausklingende Jahr war ein durch verschiedene Krisen geprägtes Jahr. Doch aus Krisen kann man lernen. Zum Beispiel, dass es praktisch ist, mehr selber zu können und zu machen. Da kommen unsere Best Of genau richtig.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Oberfräse

Vergleichstest: 5 Oberfräsen aller Klassen im Vergleich


Holzwerkers Lieblingswerkzeug

Oberfräse: 5 Oberfräsen aller Klassen im Vergleich, Bild 1
22092

Klar, bei der Überschrift habe ich mal flugs von mir auf andere geschlossen. Denn als Holzwurm der Redaktion habe ich ein ausgesprochenes Faible für Oberfräsen. Doch wenn ich verfolge, welche Werkzeuge in den sozialen Medien immer wieder Thema sind, sind Oberfräsen hier auch häufig vertreten. Insofern scheinen Oberfräsen wirklich beliebte Werkzeuge zu sein.

Das Oberfräsen bei Holzwerkern hoch im Kurs stehen, hat einen einfachen Grund: Kaum eine anderes Holzwerkzeug lässt sich so flexibel einsetzen, erlaubt ein einerseits so präzises und andererseits kreatives Arbeiten. Wobei ein großer Teil des weiten Einsatzspektrums auf das vielfältige Zubehör zurückzuführen ist, das man in Verbindung mit einer Oberfräse einsetzen kann. Neben Fräsern verschiedenster Geometrien sind das Schablonen, Führungseinrichtungen, Tische und sonstige Vorrichtungen für spezielle Aufgaben.

Oberfräse Einhell TE-RO 1255 E im Test, Bild 2Oberfräse Einhell TE-RO 1255 E im Test, Bild 3Oberfräse Einhell TE-RO 1255 E im Test, Bild 4Oberfräse Skil 1841 AA im Test, Bild 5Oberfräse Skil 1841 AA im Test, Bild 6Oberfräse Skil 1841 AA im Test, Bild 7Oberfräse Perles OF9E im Test, Bild 8Oberfräse Perles OF9E im Test, Bild 9Oberfräse Perles OF9E im Test, Bild 10Oberfräse Hikoki M 8V2 im Test, Bild 11Oberfräse Hikoki M 8V2 im Test, Bild 12Oberfräse Hikoki M 8V2 im Test, Bild 13Oberfräse Hikoki M 8V2 im Test, Bild 14Oberfräse Metabo OF E 1229 Signal im Test, Bild 15Oberfräse Metabo OF E 1229 Signal im Test, Bild 16Oberfräse Metabo OF E 1229 Signal im Test, Bild 17
Wer schon länger mit einer Oberfräse arbeitet, hat meist eine beeindruckende Sammlung entsprechender Fräser und Vorrichtungen, die oft speziell auf ein bestimmtes Modell abgestimmt sind. Das ist übrigens der Grund, aus dem Oberfräsen der Profi - Liga oft viele Jahre unverändert angeboten werden. Ist eine Maschine wirklich mal verschlissen, greifen viele Holzwerker gerne wieder auf das gleiche Modell zurück – allein, um das ganze mit der Zeit gekaufte oder selbst gebaute Zubehör weiter verwenden zu können. Rekordhalter dürfte hier die Metabo OF E 1229 Signal sein, die Metabo seit über 30 Jahren in nahezu unveränderter Form anbietet und die sich, besonders unter Profis, immer noch größter Beliebtheit erfreut.  

64
Anzeige
Kompressoren, Werkstatt, Garten: Topqualität zu guten Preisen 
qc_01_1638193534.jpg
qc_02_2_1638193534.jpg
qc_02_2_1638193534.jpg

>> Mehr erfahren

Das Testfeld


Wie bereits erwähnt, werden Oberfräsen meist von engagierten Holzwerkern und professionellen Handwerkern benutzt, die dem Modell, mit dem sie schon lange arbeiten, treu bleiben. Deshalb gibt es am Markt einige Profi -Geräte, die dafür ausgelegt sind, jeden Tag eingesetzt zu werden und eine entsprechende Qualität bieten. Zwei solcher Geräte haben wir in diesen Test genommen: Die Spitzenklasse- Geräte von Hikoki und Metabo versprechen auch im Dauereinsatz lange und präzise zu funktionieren und kosten dafür auch entsprechendes Geld. Auf der anderen Seite stehen Geräte der Einstiegsklasse, die in diesem Testfeld Modelle von Einhell und Skil repräsentieren. Vom ersten Eindruck unterscheiden sie sich kaum von den Spitzenklassen- Modellen. Der größte Unterschied liegt hier in der zu erwartenden Lebensdauer. Maschinen der Einstiegsklasse sind für den gelegentlichen Hobby-Einsatz ausgelegt, bei dem die Geräte vielleicht am Wochenende mal ein paar Stunden eingesetzt werden. Eine seltene Gattung ist die Perles-Fräse, die preislich zwischen den Maschinen der Einstiegsklasse und der Spitzenklasse angesiedelt ist. Sie bietet eine gute Ausstattung und ist für ambitionierte Selbermacher oder Profi s, die gelegentlich eine Oberfräse brauchen, ausgelegt. Alle Geräte liegen in einer Leistungsklasse – zwischen 1150 und 1300 Watt – und bieten eine vergleichbare Ausstattung. Ein gemeinsames Merkmal der Profi -Fräsen der Spitzenklasse ist, dass Sie über einen Dauer-Einschalter und eine Wiederanlaufsperre verfügen – ein wichtiges Ausstattungsmerkmal, wenn man die Maschine auch unter einem Tisch montiert einsetzt. Die übrigen Modelle laufen, so lange man den Schalter betätigt. Da der Schalter hier meist sehr griffgünstig positioniert ist, besitzen diese Maschinen eine Einschaltsperre, die ein versehentliches Einschalten der Maschine verhindert.   

36
Anzeige
Der vollelektrische AVANT, über 200 Anbaugeräte, Null-Emission 
qc_e6_3_1622192275.jpg
qc_avant_e6_1_2_1622192275.jpg
qc_avant_e6_1_2_1622192275.jpg

>> Mehr erfahren


So testet HEIMWERKER PRAXIS Oberfräsen


In die Bewertung fließen zum einen die Ausstattung der Testmaschinen ein, zum andren unsere Ergebnisse bei der praktischen Arbeit mit den Maschinen. Wir fräsen Nuten von 10 x 10 mm sowohl an Kanten als auch auf der Fläche und bewerten, wie schnell die Arbeit vonstatten geht, wie sauber das Fräsbild ist und wie gut sich die Maschinen dabei handhaben lassen. Wie gut sich die Geräte bei feinen Arbeiten machen, zeigt unser „Graviertest“ mit einem einem 45° Spitzfräser, freihand geführt. Dabei spielt auch die Sicht auf den Fräser eine Rolle sowie die Handlichkeit der Maschine. Auch die Wirkung der Staubabsaugung bei den unterschiedlichen Arbeiten findet ihren Niederschlag im Notenspiegel

Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Klang & Ton

>> mehr erfahren
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 10.01.2023, 09:01 Uhr
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 15.77 MB)
Unsere Partner:
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • hifitest.de/shop/