Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Sonstiges Haustechnik

Einzeltest: Rademacher HomePilot


Haussteuerung vom Profi

19272

Rademacher ist einer der führenden Hersteller, wenn es um Sicht- und Sonnenschutz geht. Mit dem HomePilot bietet man zudem ein vielseitiges Smart-Home-System an, welches umfangreiche Komponenten beinhaltet und eine Vielzahl an Produkten im und ums Haus herum steuern kann. Wir haben es ausprobiert.

Das Rademacher Smart-Home-Portfolio bietet derzeit rund 100 verschiedene Produkte aus den unterschiedlichen Anwendungsbereichen im und ums Haus. Für unseren Test haben wir neben der HomePilot-Steuerzentrale den smarten Zwischenstecker 9472, einen Rauchwarnmelder, Typ 9481 und einen Bewegungsmelder, Typ 9484 vorliegen. Zum bequemen Schalten ohne Smartphone haben wir noch einen 1-Kanal-Wandtaster und Mehrfachwandtaster erhalten. Zunächst haben wir die Steuerzentrale „Home- Pilot“ mit dem Internetrouter verbunden. Hierzu liegt dem Karton ein LAN-Kabel bei. Außerdem muss man den zum Lieferumfang gehörenden USB-WLAN-Stick in einen der beiden USB-Anschlüsse auf der Unterseite einstecken. Der HomePilot verfügt weiterhin über zwei weitere USB-Schnittstellen, einen HDMI-Eingang, einen SD-Kartenslot sowie einen optischen Digitalausgang. Die Rademacher-Komponenten kommunizieren über das Rademachereigene DuoFern-Funkprotokoll. Alle DuoFern-Komponenten fungieren gleichzeitig als Router und ermöglichen somit eine nahezu störungsfreie funkbasierte Kommunikation. 

Einrichtung


Bevor es losgeht, muss man zunächst ein kostenfreies Nutzerkonto per E-Mail-Adresse anlegen. Dies kann man ganz bequem über die HomePilot-App vom Smartphone aus tun. Alternativ kann man die Rademacher-Home- Pilot-Zentrale jederzeit auch über den Webbrowser über deren IP-Adresse erreichen. Wir haben die Einrichtung per App vorgenommen. Das Einbinden von neuen Komponenten am HomePilot ist denkbar einfach. Über die Schaltfläche „Gerät anlernen“ schaltet man den HomePilot „auf Empfang“. Nun hat man bis zu 120 Sekunden Zeit, die jeweiligen Geräte in Betrieb zu nehmen. Hierzu drückt man in der Regel einen „Anlernknopf“ bzw. aktiviert die Komponenten durch Einlegen einer Batterie. Einzelne Geräte, wie der von uns ebenfalls eingebundene Bewegungsmelder werden über den Stromkreis des Lichtschalters versorgt, funktionieren aber nach dem gleichen Anlernprinzip. 

Preis: um 670 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Rademacher HomePilot

Oberklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Neu im Shop:

Furniere für Ihr Bauprojekt

>>Mehr erfahren
188_19808_2
Topthema: Handwash Only!
Handwash_Only1598253624.jpg
Dino Kraftpaket Rotations-Poliermaschine

Eine gründliche Autoreinigung mit anschließender Politur erspart die Mukkibude und sieht auch noch klasse aus wenn man mit dem richtigen Werkzeug wie der hier getesteten Poliermaschine von Dino Kraftpaket arbeitet.

>> Mehr erfahren
Unsere Partner:
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.hifitest.de
Dirk Weyel
Autor Dirk Weyel
Kontakt E-Mail
Datum 26.02.2020, 12:33 Uhr