Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Sonstige Elektrowerkzeuge Netzbetrieb

Einzeltest: Arbortech Mini Carver


Holzbearbeitungsmaschine Mini Carver von Arbortech

18290

Wer konstruktiv mit Holz arbeitet und dabei oft Ausschnitte (Kehlungen) in Balken oder Latten fräst, für den ist die Mini Carver von Arbortech das absolute Werkzeug, denn es kann schnitzen, schleifen und fräsen.

Arbortech ist als Hersteller für Holzbearbeitungsmaschinen bekannt. Gegründet wurde Arbortech 1988 in Australien, wo auch heute noch die Firmenzentrale liegt. Das erste bekannte Werkzeug von Arbortech war der Woodcarver, eine Schnitzscheibe für den Winkelschleifer. Später entwickelte Arbortech die Allsaw-Technologie. Mit ihr können Steine und Beton ohne große Staubentwicklung geschnitten werden. Seit 2013 sind Arbortech-Produkte auch in Deutschland erhältlich.     

Ausstattung


Arbortech-Maschinen basieren ot auf Winkelschleifern, so auch der Mini Carver. Im weitesten Sinne wurde hier ein Winkelschleifer mit einem Verlängerungsarm unter seinem Getriebe ausgestattet. Vorn auf dem 110 Zentimeter langen Ausleger (Spindelmitte bis Spindelmitte gemessen) befindet sich die Werkzeugaufnahme. Der Ausleger ist fest in einer Position montiert. Das Werkzeug wird mit einer M5-Schraube fixiert und erreicht eine Drehzahl von 6000 bis 18.000 Umdrehungen pro Minute, dabei ist der maximale Durchmesser der Scheiben 50 Millimeter. Die Werkzeuge gibt es neben den Anwendungen für Holz auch als Diamantschleifscheiben, mit denen zum Beispiel Mörtelfugen ausgefräst werden können, und als Schleifscheiben zum Kantenglätten. Die Bedienelemente des Winkelschleifers sind erhalten geblieben, sei es der Einschalter, die zwei Montagemöglichkeiten der Zusatzhandgriffe oder die Drehzahlregelung am Maschinenheck. Hier ist auch der Eingang des Anschlusskabels, das mit knapp 2 Metern deutlich zu kurz ist, um frei arbeiten zu können.     

Test


Auch wenn der Mini Carver auf einem Winkelschleifer basiert, so ist die Arbeit damit eine ganz andere. Im Gegensatz zum Schleifen oder Trennen mit einem Winkelschleifer wird der Mini Carver ohne Druck über das Holz geführt. Die schnell rotierende Frässcheibe geht dabei durch das Holz wie das sprichwörtliche heiße Messer durch die Butter. Es gehört schon etwas Übung dazu, mit diesem Werkzeug präzise Arbeiten ausführen zu können, das kurze Anschlusskabel ist dabei keine große Hilfe. Beim Schleifen mit dem Gerät, zum Beispiel beim Kantenbrechen oder -glätten, geht die Arbeit auch für Ungeübte gut von der Hand. Das Ausschleifen von Mörtelfugen geht einfach und schnell, allerdings entsteht eine Menge Staub dabei, daher sollte auf jeden Fall ein Mundschutz getragen werden.  

Fazit

Der Mini Carver von Arbortech ist ein sehr gutes Werkzeug, dessen Anwendung geübt sein will. Doch mit der nötigen Übung und der richtigen Anwendung ist das Erreichen von guten Ergebnissen beinah selbstverständlich. Auch der Preis von 290 Euro ist angemessen, denn Leistung und Verarbeitung stimmen.

Preis: um 290 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Arbortech Mini Carver

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Funktion 50%

Bedienung 30%

Ausstattung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Arbortech, Finnentrop 
Hotline 02724 288301 
Internet www.abortech-europe.de 
Technische Daten
Nennspannung 230 V 
Leistungsaufnahme 710 W 
Nenndrehzahl 6000 – 18000 1/min 
Werkzeugdurchmesser 50 mm 
Größe Befestigungsbohrung 9,5 mm 
Größe Befestigungsschraube M5 
Gewicht 1,9 kg 
+ einfache Handhabung / schnelle Erfolge 
- Kabel zu kurz 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung gut – sehr gut