Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Poliermaschinen

Einzeltest: Dino Kraftpaket Rotations-Poliermaschine 1500 Watt


Größer, stärker, schneller

1607574_16075_2

Größer, stärker, schneller, das ist seit jeher das Motto der Autoindustrie. SUVs sei dank, ist aktuell vor allem „größer“ angesagt. Da es an größeren Autos mehr Lack zu pflegen gibt, gilt „größer, stärker, schneller“ auch für Poliermaschinen wie die Rotations-Poliermaschine 1500 Watt von Dino Kraftpaket. 

Immer größere Trutzburgen aus Blech kämpfen um den wenigen Parkraum in den Städten. Da kann man bei der Parkplatzsuche nicht wählerisch sein und muss eben auch unter Bäumen parken – in denen sich gerne Vögel niederlassen. Und die lassen gerne mal was fallen, das – so nicht sofort mit reichlich Wasser entfernt – schnell stumpfe Stellen auf dem Lack hinterlässt, wenn es dann später mal abgewaschen wird. Hier – aber natürlich auch bei anderen schädlichen Einflüssen sowie generell bei strapazierten Lacken – hilft nur eine Politur, damit der Lack wieder schön wird. Trägt man noch ein hochwertiges Pflegewachs auf, ist der Lack auch eine Zeit lang gegen weitere „Angriffe“ der Umwelt geschützt. Das wichtigste Hilfsmittel bei der Politur ist eine gute Poliermaschine. 

Ausstattung 


Die 1500 Watt Rotations-Poliermaschine von Dino Kraftpaket eignet sich mit einem Tellerdurchmesser von 180 mm gut zum Polieren größerer Flächen. Um mit der für jeden Arbeitsschritt/jedes Poliermittel optimalen Geschwindigkeit arbeiten zu können, verfügt die Maschine über zwölf Drehzahleinstellungen (400, 600, 800, 1.000, 1.200, 1.400, 1.700, 2.000, 2.300, 2.600, 2.800, 3.000 U/min) die sich per Tastendruck einstellen lassen und die eine Regelelektronik unter Last konstant hält. Ein beleuchtetes LED-Dispaly ziegt die aktuell eingestellte Drehzahl an, eine Memory-Funktion speichert die zuletzt benutzte Drehzahl, sodass man bei einer Arbeitsunterbrechung mit der Drehzahl weiter arbeiten kann, bei der man die Arbeit abgebrochen hat. Zur optimalen Handhabung liegen der Maschine zwei unterschiedliche Handgriffe bei – ein klassischer Stabgriff der rechts oder links angebracht werden kann sowie ein Bügelhandgriff. Eine Hitzeschutzkappe über dem Getriebe dient als Schlagschutz und ermöglicht es, die Maschine auch hier zu halten. Lobenswert zu erwähnen ist das 5 Meter lange Netzkabel sowie das umfangreiche serienmäßige Zubehör, das neben der Maschine, den Handgriffen und der Bedienungsanleitung aus zwei Polierpads (weich, mittel). Polierfell, Schleifpad einem Ersatzkohlen-Set sowie einem Innensechskantschlüssel zur Bedienung besteht. Das alles kommt in einer praktischen Canvas-Tragetasche.

Praxis 


Dank des mitgelieferten Zubehörs kann man gleich loslegen. Zwei erbsengroße Stücke Polierpaste auf den Teller appliziert, die Maschine aufgesetzt und mit langsamer Drehzahl losgelegt – dank der Konstant-Elektronik schaffen auch Anfänger die ersten, sonst kritischen Bahnen ohne Probleme und ohne Schäden zu verursachen. Für weitere Durchgänge kann die Geschwindigkeit dann höher gewählt werden. Die Arbeit geht dabei gut von der Hand. Dank des vergleichsweise großen Schleiftellers kommt man schnell voran, der üppig dimensionierte Motor zeigt keine Schwäche und die Vibrationen im Handgelenk halten sich in erfreulichen Grenzen.

Preis: um 120 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Dino Kraftpaket Rotations-Poliermaschine 1500 Watt

Einstiegsklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Funktion: 60%

Bedienung: 20%

Ausstattung: 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: r.d.i. Deutschland, Herdecke 
Preis: um 120 Euro 
Hotline: 02330 805–0 
Internet: www.dino-kraftpaket.de 
Technische Daten:
Aufnahmeleistung: 1.500W 
Scheibenaufnahme: Klettverschluss 
Durchmesser Polierscheiben: 180 mm 
Sonstiges Konstantelektronik 
Klasse: Einstiegsklasse 
Preis/Leistung: sehr gut 
Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.hifitest.de
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 02.07.2018, 15:05 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel