Kategorie: Hobel

Einzeltest: Samvaz Handhobel Rali 220 Evolution Zimmermann


Handhobel modern

Hobel Samvaz Handhobel Rali 220 Evolution Zimmermann im Test, Bild 1
21973

Beim Rali Hobel scheiden sich die Geister. Angesichts der teilweise in grellem Orange gehaltenen Kunststoffgriffe, des aus Stahlblech zusammengesetzten Hobelkörpers und der Wechselklingen wenden sich Traditionalisten ab. Pragmatiker dagegen feiern ihn als modernes, hoch praxisgerechtes Werkzeug. Wir haben den neuen Rali 220 Evolution Zimmermenn getestet.

In Deutschland werden traditionell Handhobel mit Hobelkörpern aus Holz eingesetzt. Das hat den Hintergrund, dass sich Schreiner und Tischler früher häufig selber ihre Hobel gebaut haben. Und deren Material war und ist nun mal Holz. Aus England. wo die Industrialisierung früher als in Deutschland einsetzte, stammt die Tradition, Hobelkörper aus Gusseisen zu verwenden, die Häufig mit Holzgriffen versehen werden. Die englische hat auch die amerikanische Werkzeugtradition maßgeblich beeinflusst. Den Rali Hobel hat die schweizerische Firma Samvaz in den 1980er Jahren entwickelt.

Hobel Samvaz Handhobel Rali 220 Evolution Zimmermann im Test, Bild 2Hobel Samvaz Handhobel Rali 220 Evolution Zimmermann im Test, Bild 3Hobel Samvaz Handhobel Rali 220 Evolution Zimmermann im Test, Bild 4Hobel Samvaz Handhobel Rali 220 Evolution Zimmermann im Test, Bild 5Hobel Samvaz Handhobel Rali 220 Evolution Zimmermann im Test, Bild 6
Samvaz kommt ursprünglich aus dem Betonschalungsbau. Vor diesem Hintergrund wundert es wenig, dass der Rali Hobel so konstruiert ist, dass er auch einen derben Einsatz klaglos wegsteckt.  

Ausstattung


Der Rali 220 Evolution Zimmermann ist die neuste Evolutionsstufe des Rali 220 und hat eine Hobelbreite von 48 Millimetern. Er lässt sich als Putz-, Schlicht- und Schrupphobel einsetzen. Wie bei Rali üblich, arbeitet der Hobel mit Wechselklingen, die es in verschiedenen Ausführungen gibt. Unterschiedliche Klingen erlauben in Verbindung mit der verstellbaren Maulöffnung einen breiten Einsatzbereich des Hobels. Wechselklingen waren bei Handhoblen lange umstritten, da frühere Klemmmechanismen nie verhindern konnten, dass sich Späne zwischen Klinge und Klingenhalter setzen und so die Arbeit behindern. Samvaz hat beim Rali Hobel einen einfachen, robusten Mechanismus entwickelt, der das zuverlässig verhindert. Traditionalisten, die auf ihre liebevoll geschliffenen Hobelklingen setzen, haben damit kaum noch Argumente. Erst recht nicht, wenn man beim Hobel etwa den Rest eines abgebrochenen Nagels erwischt, der einem eine dicke Scharte in die Klinge macht. Anstatt die Schneide jetzt neu aufbauen zu müssen, kann man das Messer des Rali-Hobles einfach umdrehen – es handelt sich um Wendemesser – und weiter arbeiten. Weiß man, dass man problematisches Material hobeln muss, kann man beim Rali gleich Hartmetall-Messer einsetzen. So kann man den Rali 220 Evolution Zimmermann etwa auch gut in der Restaurierung oder beim Upcyceling von Holzresten einsetzen. Der Hobelkörper besteht aus Stahlblech und ist extrem robust.

Hobel Samvaz Handhobel Rali 220 Evolution Zimmermann im Test, Bild 4
Die Hobelsohle besteht auch Stahlblechlamellen. Eine Besonderheit der Zimmermann-Version ist die leichte Verteifung im vorderen Bereich der Hobelsohle, die das Anhoblen von Fasen erleichtert
Die Hobelsohle ist aus Stahlblechlamellen zusammengesetzt und ebenfalls schwer und stabil. Die „Zimmermann“- Ausführung besitzt einen abgesetzten mittleren Teil im vorderen Bereich der Hobelsohle, der das Anhobeln von Fasen erleichtert. Horn und Griff bestehen aus Kunststoff , der gut in der Hand liegt. Im Griff befindet sich ein Fach, in dem man Wechselmesser unterbringen kann. Alle Teile des Hobels sind austauschbar und einzeln erhältlich. Zum Lieferumfang des Rali 220 Evolution Zimmermann von Samvaz gehört lediglich ein Messer. Am besten, man bestellt also gleich ein paar Wechselmesser mit.  

Praxis


Der deutsche Rali-Vertrieb Karl Brück Nachf. GmbH hat uns eine Exemplar mit schwarzen Griffen geschickt. Der Hobel hat ein angenehmes Gewicht und liegt gut in der Hand. Die Tiefeneinstellung erfolgt sehr einfach über einen kleinen Hebel am Lager von Klingenhalter und Spanbrecher. Im Prinzip kann man den Rali aus der Verpackung nehmen und loslegen. Um das Hobelmaul zu regulieren, muss man seitlich vier Schrauben läsen und die vorderen Teil der Sohle verschieben. Da gibt es bei anderen Hobeln elegantere Mechanismen, doch die Sache funktioniert zuverlässig. Das Messer lässt sich schnell wenden oder Austauschen. Dazu wird lediglich die dem Klingenhalter gegenüberliegende Verriegelung hochgeklappt. Mithilfe des Helbels, der zur Tiefeneinstellung dient, wird dann der Klingenhalter hoch- und ausgeklappt und schon ist das Messer zugänglich. Das ganze funktioniert ohne Werkzeug. Hat man sich an die etwas eigene Anmutung des Rali 220 Evolution Zimmermann gewöhnt, arbeitet es sich mit dem Hobel ganz hervorragend. Er liegt gut in der Hand und macht bei entsprechender Einstellung feine Späne. Richtig gut ist das Gefühl, sorglos hobeln zu können, denn die Wendemesser sind robust und lassen sich im Falle eines „Unfalls“ schnell wenden oder austauschen.

Fazit

Der Rali 220 Evolution Zimmermann ist ein professioneller Handhobel für Pragmatiker, mit dem sich hervorragend arbeiten lässt.

Kategorie: Hobel

Produkt: Samvaz Handhobel Rali 220 Evolution Zimmermann

Preis: um 225 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


11/2022
5.0 von 5 Sternen

Spitzenklasse
Samvaz Handhobel Rali 220 Evolution Zimmermann

Bewertung 
Hobeln von Hartholz 30%

Hobeln von Weichholz 30%

Bedienung 30%

Ausstattung 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Karl Brück Nachf. GmbH, Freudenberg 
Hotline 02734 2804-6 
Internet www.brueck-freudenberg.de 
Technische Daten:
Hobelbreite: 48 mm 
Länge 225 mm 
Breite: 57 mm 
Gewicht 1,3 kg 
+ Wechselmesser / Einstellung 
- Preis 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Klang & Ton

ePaper Jahres-Archive, z.B. Klang & Ton
>> mehr erfahren
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 24.11.2022, 09:01 Uhr
469_23146_2
Topthema: Werkzeug darf auch schön sein
Werkzeug_darf_auch_schoen_sein_1712227859.jpg
Litheli EGT010157

Sie kennen die Marke Litheli nichts? Macht nicht, das ging uns bis vor kurzem genauso. Mit einem ersten Test möchten wir uns einen Eindruck von der Marke verschaffen.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 21.23 MB)
Unsere Partner:
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • hifitest.de/shop/