356_20854_2
Maeuse_und_Ratten_vertreiben_1661336161.jpg
Topthema: Mäuse und Ratten vertreiben Isotronic Mäuse- und Rattenvertreiber „eye“ Art.-Nr.: 92310

Isotronic hat ein Gerät zur Vertreibung von Mäusen und Ratten im Programm, das sich neuster Oszillatortechnik bedient.

>> Mehr erfahren
384_22003_2
Kabellos_ueberwachen_1670416440.jpg
Topthema: Kabellos überwachen WIFI 360° Outdoor Kamera Safer 2S pro von bea-fon

Moderne Kameratechnik gepaart mit leistungsfähiger Akkutechnik bringt heute Überwachungsmöglichkeiten für jeden Ort und für jede Gelegenheit.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Gewerbliche Werkzeuge

Einzeltest: Jo Beau M250 Garden-line Häcksler


Motorhäcksler Garden Line M250 von Jo Beau

Gewerbliche Werkzeuge Jo Beau M250 Garden-line Häcksler im Test, Bild 1
21700

Grünschnitt in Form von Zweigen, Ästen und Stämmen ist ohne einen leistungsfähigen Häcksler kaum beizukommen. Das belgische Unternehmen Jo Beau bietet neben einem umfangreichen Sortiment an professionellen Holzhackern auch den Motorhäcksler M250 an. Eine leistungsstarke Maschine für den semiprofessionellen Einsatz.

Wer für die Pflege eines oder mehrerer größerer Grundstücke mit Baumund Strauchbestand zuständig ist, benötigt einen leistungsstarken Häcksler. Anders ist dem bei der Gehölzpflege anfallenden Grünschnitt kaum beizukommen. Wenn es um den Abtransport geht, kann man abgesägte Äste zwar mit viel Zeit und Muhe mit einer Säge auf ein transportfähiges Maß kürzen, doch dann hat man immer noch ein großes Volumen zu Transportieren. Und soll der Grünschnitt kompostiert werden, fuhrt kein Weg am Häckseln des Holzes vorbei.

Gewerbliche Werkzeuge Jo Beau M250 Garden-line Häcksler im Test, Bild 2Gewerbliche Werkzeuge Jo Beau M250 Garden-line Häcksler im Test, Bild 3Gewerbliche Werkzeuge Jo Beau M250 Garden-line Häcksler im Test, Bild 4Gewerbliche Werkzeuge Jo Beau M250 Garden-line Häcksler im Test, Bild 5Gewerbliche Werkzeuge Jo Beau M250 Garden-line Häcksler im Test, Bild 6Gewerbliche Werkzeuge Jo Beau M250 Garden-line Häcksler im Test, Bild 7Gewerbliche Werkzeuge Jo Beau M250 Garden-line Häcksler im Test, Bild 8Gewerbliche Werkzeuge Jo Beau M250 Garden-line Häcksler im Test, Bild 9Gewerbliche Werkzeuge Jo Beau M250 Garden-line Häcksler im Test, Bild 10
Generell kann ein Häcksler kaum leistungsfähig genug sein. Denn je leistungsfähiger der Häcksler ist, desto größere Aste kann man in einem Stück zerkleinern. Und je leistungsfähiger ein Häcksler ist, desto schneller geht die Arbeit voran.  

30
Anzeige
Lass deinen Garten erblühen: Bewässerung für schlaue GARTENFÜXE 
qc_heimwerker-test.de_Bewaesserung1_1615286278.jpg

>> Mehr erfahren

Made in Belgium


Der Firmenname Jo Beau ist eine Abkürzung des Namens Jozef Beauprez. Jozef Beauprez hat das Unternehmen für Herstellung und Vertrieb von professionellen Gartenbau-Maschinen 1982 in Brügge gegründet. Den ersten Holzzerkleinerer brachte der diplomierte Gesenkbauer 1998 auf den Markt. Parallel dazu wurde der Name Jo Beau und das charakteristische Gelb der Produkte etabliert. Heute leitet Jozefs jüngster Sohn Christophe das Unternehmen und die Firma Jo Beau ist weit über Belgien hinaus als Hersteller hochwertiger professioneller Gartengeräte bekannt. Jozef Beauprez  selber ist noch weit davon entfernt, an Ruhestand zu denken und treibt Entwicklung und Innovation bei Jo Beau weiterhin aktiv voran. Die Produktion der Maschinen erfolgt komplett in Belgien. Unter vorgehaltener Hand ist zu erfahren, dass man durchaus schon Versuche gestartet hat, einen Teil der Produktion auszulagern. Doch das habe sich letztendlich als unpraktikabel erwiesen. Zum einen hatte es Probleme bei der Fertigungsqualitat gegeben, zum anderen habe man bemerkt, dass man einfach einen kurzen Draht zwischen Entwicklung, Kunden feedback und Produktion brauche, um flexibel auf Kundenwunsche reagieren und Produkte kontinuierlich weiterentwickeln zu können.   

Produkt Range


Das Produktportfolio des belgischen Unternehmens ist beachtlich. Neben Häckslern bietet Jo Beau Holzspalter, Baumstumpffräsen, Rasenbaumaschinen, Sodenschneider, Vertikutierer, Kantenschneider und Gestrüppmaher an. Die Maschinen sind vorwiegend für den professionellen, gewerblichen Einsatz sowie den Maschinenverleih ausgelegt. Entsprechend sind alle Produkte auf einfache Bedienung und Wartung, Robustheit und Langlebigkeit ausgelegt. Unser Testmuster, der Motorhäcksler M250, ist insofern eine Besonderheit, weil er zur sogenannten „Garden-Line“ von Jo Beau gehört. In dieser Serie bietet Jo Beau Produkte für semi professionelle Anwender an, bei denen ein besonders gutes Preis-Leistungsverhaltnis im Vordergrund steht. Was das konkret bedeutet, lasst sich gut an unserem Testgerät aufzeigen.   

Häckselwerk


Wie die professionellen Häcksler der „Pro-Line“ von Jo Beau arbeiten auch die Häcksler der Garden-Line mit der patentierten Jo Beau Drum Technology.
 

Gewerbliche Werkzeuge Jo Beau M250 Garden-line Häcksler im Test, Bild 6
Das Funktionsprinzip der patentierten Jo Beau Drum Technology
 

Diese Technologie hat wenig mit den im Heimanwender- Bereich gängigen Leisehäckslern zu tun, bei denen das Häckselgut von einer langsam drehenden Zahnwalze eher zermahlen denn zerhackt wird. Die Trommeltechnologie von Jo Beau arbeitet im Prinzip wie ein Scheiben-Häckselwerk, nur dass die Messer hier auf einer Trommel und nicht auf einer Scheibe montiert sind. Jedes Mal, wenn eine der Klingen den Ast passiert, wird eine definiert dickes Stück des Astes abgeschnitten. Durch den Winkel, in dem die Messer geschliffen werden und die Neigung des Einfülltrichters werden die Äste mit ihrem Laub automatisch eingezogen und in gleichmäßige Stücke zerhackt. Durch die Geschwindigkeit, mit der sich die Messertrommel dreht, werden die Späne durch das Ausblasrohr ausgeworfen. Dadurch ist der Aufbau der Jo Beau Häcksler noch einfacher und robuster als der der im Gartenbau sonst gängigen Scheibenhäcksler. Kosten und Wartungsaufwand sind gegenüber Scheibenhäckslern geringer.

64
Anzeige
Kompressoren, Werkstatt, Garten: Topqualität zu guten Preisen 
qc_01_1638193534.jpg
qc_02_2_1638193534.jpg
qc_02_2_1638193534.jpg

>> Mehr erfahren

Ausstattung


Mit einer Messerbreite von 250 Millimetern ist der M250 der größte Häcksler der Garden Line von Jo Beau. Er eignet sich für Aststärken bis 80 Millimeter. Bei einer durchschnittlichen Einzugsgeschwindigkeit von 25 Metern pro Minute zerkleinert er ein Volumen von bis zu 4,7 Kubikmetern Grünschnitt pro Stunde. Im Vergleich zu den Geräten der für den professionellen Einsatz ausgelegten Pro-Line gibt es den M250 nur in der hier getesteten Ausführung. Bei den Profi -Geräten sind dagegen zahlreiche Sonderausstattungen möglich. Das fängt bei einem drehbaren Auswurf an, geht über zusätzliche Wartungsöffnungen, Hebeösen bis hin zu anderen Fahrwerken, etwa mit größeren Rädern. Wobei die Räder bei den Profi -Geräten eh größer sind als bei den Geräten der Garden-Line. Dazu verzichtet Jo Beau bei den semiprofessionellen Geräten auf einen zusätzlichen Motorschutzbügel und die Verarbeitung ist etwas einfacher. So ist die Geometrie des Einfuhrtrichters schlicht rechteckig, während sie bei den Profi -Maschinen komplexer ist. Dazu ist die Verarbeitung einfacher und die verwendeten Bleche sind etwas dünner. Insgesamt ist die Verarbeitung immer noch sehr solide, doch weniger überdimensioniert als bei den Profi -Geräten. Gravierendster Unterschied ist jedoch der Motor. Kommen bei den Profi -Geräten Honda-Motoren der Professionellen GX-Baureihe zum Einsatz, sind die Garden- Line Geräe „nur“ mit Motoren von Briggs & Stratton ausgestattet – immer noch ein etablierter Qualitätshersteller. Im M250 arbeitet ein Briggs & Stratton XR2100 1-Zylinder-4-Takt-Motor mit 9,9 Kilowatt (13 PS).

Gewerbliche Werkzeuge Jo Beau M250 Garden-line Häcksler im Test, Bild 8
Den Antrieb des Jo Beau M250 übernimmt ein robuster Briggs & Stratton Motor


Wie bei den Geräten der Profi -Line sind die Messer zwei schwere, gehärtete Wendemesser, das Gegenmesser ist sogar vierfach drehbar.  

Inbetriebnahme und Wartung


Bei der Inbetriebnahme des Jo Beau Motorhäckslers M250 ist wenig zu beachten. Das Gerät wird weitgehend betriebsfertig geliefert. Das Motor muss noch mit Betriebsmitteln versorgt werden, der Kaltstart gelingt dank Primer-Pumpe und Choke bereits beim ersten Zug am Starterseil. Nach einer kurzen Warmlaufphase läuft der Motor rund und man kann mit der Arbeit beginnen. Der Wartungsaufwand ist gering. Neben dem bisschen Aufmerksamkeit, die der Motor benötigt (Ölwechsel, Luftfilter), müssen bei Bedarf die Messer nachgeschärft werden. Die zwei Schneide- wie das Gegenmesser sind mit jeweils vier Bolzen verschraubt und werden zum Schärfen ausgebaut. Einbau und Justage gestalten sich dank der robusten Konstruktion einfach. Die Justage der Messer erfolgt auf Sicht mithilfe des Lichtspaltes zwischen Messer und Gegenmesser. Der Abstand soll 0,2 Millimeter betragen.  

Praxis


Bei der Arbeit überzeugt der Jo Beau Motor- Häcksler M250. Besonders lange, frische Äste zerkleinert er mit einer beeindruckenden Geschwindigkeit. Auch das Laub an Ästen schreddert er sehr effektiv. Die einzige Gefahr ist, dass man den M250 aufgrund seines großen Einfülltrichters, der sich in einer angenehmen Arbeitshöhe öffnet, überfüllt. Man sollte sich an den empfohlenen Astdurchmesser von maximal 80 Millimetern halten, auch wenn deutlich starkere Äste in den Trichter passen. Der Auswurf lasst sich zwar nicht drehen, die Auswurfweite kann man mithilfe der auf dem Auswurfrohr montieren Klappe gut regulieren. Generell verarbeitet man mit dem M250 am besten lange Äste, die von den Messern auf der Trommel rasant eingezogen und zerkleinert werden wenn sie den Ast einmal gegriffen haben. Kurze Äste sind etwas problematischer. kein Transportmechanismus das Häcklselgut vor dem Häckselwerk fixiert, können kurze Aststücke vor der Walze hin und springen, bevor die Messer sie greifen. ist besonders bei trockenem Holz der Fall. Eine weitere Besonderheit ist, dass es ohne Transportmechanismus keinen Rückwärtsgang gibt. Die meisten Transportmechanismen kann man man rückwärts laufen lasse, falls sich etwas im Häckselwerk verklemmt hat. Bei der Jo Beau Technik kann man das Häckselgut nur per Hand zurückziehen. Ansonsten muss man Gehäuse der Häckselwerks öffnen – was schnell durch das Lösen von zwei Sternbolzen gemacht ist – und die Blockade von Hand lösen. Das ist in der Praxis fast nie nötig, denn man entwickelt schnell ein Gefühl für den Häcksler und lernt, Äste mit großen Astdurchmessern so einzuführen, dass die Trommel immer frei läuft . Man hört recht gut, wenn die Drehzahl herunter geht. Dann hält man das Häckselgut kurz zurück, bis die Trommel wieder ihre volle Drehzahl erreicht hat und lässt den Ast dann weiter in den Häcksler gleiten. Hat man sich ein wenig an den Jo Beau Motor-Häckslers M250 gewähnt, arbeitet man sehr schnell und effektiv und profitiert von der einfachen, soliden Konstruktion und dem damit verbundenen geringen Wartungs- und Serviceaufwand.

Fazit

Der Jo Beau Motor-Häcksler M250 ist durchdacht, leistungsfähig und überzeugt durch hohe Arbeitsgeschwindigkeit und einfache Bedienung und Wartung. Auch wenn Jo Beau das Gerät als semiprofessionell einstuft , sind Qualität und Leistungsfähigkeit so hoch, dass man den M250 auch bedenkenlos in einem professionellen Umfeld einsetzen kann. Private Besitzer großer Gärten sind mit diesem Gerät mehr als gut versorgt.

Kategorie: Gewerbliche Werkzeuge

Produkt: Jo Beau M250 Garden-line Häcksler

Preis: um 3195 Euro


8/2022
5.0 von 5 Sternen

Spitzenklasse
Jo Beau M250 Garden-line Häcksler

Bewertung 
Funktion: 50%

Bedienung: 30%

Ausstattung: 20%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie Motorhäcksler 
Preis: um 3.195 Euro 
Hersteller/Vertrieb: Jo Beau, Brügge, Belgien 
Hotline: +32 50 704840 
Internet: www.jobeau.eu/de 
Technische Daten
Maße (L x B x H): 1690 x 620 x 1190 mm 
Gewicht: 117 kg 
Max. Aststärke 8 cm 
max. Einzugsbereite: 250 cm 
Einfüllöffnung: 510 x 430 mm 
Antrieb: Briggs & Stratton XR2100 – 1 Zyl. 4-Takt 13 PS 
+ geringer Wartungsaufwand / hohe Arbeitsgeschwindigkeit 
Klasse: Spitzenklasse 
Preis/Leistung: sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Klang & Ton

>> mehr erfahren
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 02.08.2022, 09:01 Uhr
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 15.77 MB)
Unsere Partner:
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • hifitest.de/shop/