342_0_3
Weltweit_einzigartig_1653472053.jpg
Anzeige
Topthema: Weltweit einzigartig EU32i – das neue ultrakompakte Kraftpaket von Honda

Er ist eine kleine Revolution im Handy-Generator-Segment: der neue EU32i Inverter von Honda mit Lambda-geregelter Kraftstoffeinspritzung, Drei-Wege-Kat und Neodym-Magnet. Das Gerät bringt 3,2 kVA Leistung bei einem Gewicht von nur 26,5 kg.

>> Mehr erfahren
345_0_3
Schneckenschutz_1654247482.jpg
Anzeige
Topthema: Schneckenschutz Isotronic Elektronischer Schneckenabwehrzaun „Snailslug“ Art.-Nr.: 81000

Für Hobbygärtner gibt es nur wenig Schlimmeres als das die geliebten Pflanzen Opfer eines Schneckenangriffs werden. Isotronic hat nun eine wirkungsvolle Abwehr im Programm.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Gewerbliche Werkzeuge

Einzeltest: Husqvarna K1 PACE


Betonschneider mit Power-Akku

Gewerbliche Werkzeuge Husqvarna K1 PACE im Test, Bild 1
21189

Ein leistungsstarker Trennschleifer mit Akku-Power? Das mag den einen oder anderen Bauprofi skeptisch machen. Könnte es auch – doch steht mit Husqvarna Construction ein ausgesprochener Profi -Hersteller hinter dem neuen K1 PACE. Das lässt einiges erwarten.

Manchmal weiß man kaum, was die Neuheit ist. Im Fall des Husqvarna K1 PACE ist die Frage, ob das neue, leistungsstarke PACE Akkusystem von Husqvarna oder der K1, ein Akku-Trennschleifer mit 350-Millimeter-Schreibe und einer Schnitttiefe von bis zu 141 Millimetern, die eigentliche Sensation ist.  

64
Anzeige
Kompressoren, Werkstatt, Garten: Topqualität zu guten Preisen 
qc_01_1638193534.jpg
qc_02_2_1638193534.jpg
qc_02_2_1638193534.jpg

>> Mehr erfahren

Akku-Trennschleifer


Der K1 bietet mit einem maximalen Scheibendurchmesser von 350 Millimetern eine ähnliche Schittleistung wie der Husqvarna K 770 mit Benzinmotor. Allerdings mit einem Akku gespeisten Elektromotor. Das hat viele Vorteile. Der größte ist wohl, dass das Akkugerät keine Abgase verursacht. Der Einsatz in Innenräumen stellt also kein Problem dar und auch im Außeneinsatz atmet der Anwender keine Abgase ein. Auch die Lärmemission fällt geringer aus, wenn kein hochdrehender Benzinmotor für den Antrieb sorgt. Der Fairness halber muss allerdings gesagt werden, dass das Laufgeräusch der Trennscheibe einen Großteil der Lärmemissionen verursacht. Trotzdem – in der Summe ist das Akku-Gerät leiser, von leise kann man ehrlich gesagt aber kaum sprechen. Dazu kommt ein geringerer Wartungsaufwand. Elektromotor und Akku sind wartungsfrei. Ein wichtiges Argument für den Husqvarna K1 PACE ist, dass man ihn einfach einschalten kann, wenn man ihn braucht. Viele Benzingeräte laufen den halben Tag im Leerlauf vor sich hin, nur weil der Anwender keine Lust hat, für jeden Schnitt am Starterseil zu ziehen und zu warten, bis der Motor rund läuft .

Gewerbliche Werkzeuge Husqvarna K1 PACE im Test, Bild 2Gewerbliche Werkzeuge Husqvarna K1 PACE im Test, Bild 3Gewerbliche Werkzeuge Husqvarna K1 PACE im Test, Bild 4Gewerbliche Werkzeuge Husqvarna K1 PACE im Test, Bild 5Gewerbliche Werkzeuge Husqvarna K1 PACE im Test, Bild 6Gewerbliche Werkzeuge Husqvarna K1 PACE im Test, Bild 7Gewerbliche Werkzeuge Husqvarna K1 PACE im Test, Bild 8Gewerbliche Werkzeuge Husqvarna K1 PACE im Test, Bild 9Gewerbliche Werkzeuge Husqvarna K1 PACE im Test, Bild 10Gewerbliche Werkzeuge Husqvarna K1 PACE im Test, Bild 11
Vor diesem Hintergrund relativiert sich die Laufzeit der Maschine mit einer Akkuladung. Die beträgt mit dem „kleinen“ Akku B380X mit einer Kapazität von 374,4 Wattstunden realistische 12 Minuten. Das mag zunächst nach wenig klingen. In der Praxis benötigt man zum Beispiel beim Ablängen eines Randsteins circa 30 Sekunden. Das wären mit einer Akkuladung 24 Schnitte. Damit kommt man, je nach Aufgabe, zumindest über einen halben Arbeitstag. Mit einem zweiten Akku kommt man über den Tag. Oder man lädt den Akku in der Pause auf. Das passende Ladegerät bietet einen Turbo-Modus, indem der Akku innerhalb von 45 Minuten wieder voll geladen ist. Alternativ gibt es auch noch den großen Akku B750X mit doppelter Kapazität.  

Akkusystem


Hat Husqvarna Construction bislang auf das Akku-System der Forst-und-Garten- Sparte von Husqvarna gesetzt, ist das PACE Akkusystem eine Eigenentwicklung für die Bausparte des Konzerns. Das System arbeitet mit einer Spannung von 93,6 Volt. Damit die Akkus bei hoher Leistungsentnahme nicht überhitzen, werden sie in den Maschinen, in denen die eingesetzt werden, aktiv Luft gekühlt. Die Akku-Packs haben an Ober- und Unterseite Lüftungsgitter, sodass die von der Maschine oder beim Laden von Ladegerät zugeführte Kühlluft unmittelbar an den eingebauten Akkuzellen vorbei strömt und die Abwärme abführt. Die Akkus verfügen über eine Ladezustandsanzeige, sodass man auch ohne eine Maschine, in der der Akku eingesetzt werden kann, den Überblick behält, welche Stromreserven man noch hat und welcher Akku geladen werden muss. Aktuell bietet Husqvarna zwei Akkus an, den B380X mit etwa 380 Wattstunden und den B750X mit etwa 750 Wattstunden Kapazität. Dazu gibt es zwei Ladegeräte, das C900X mit einer Ladeleistung von bis zu 900 Watt und das C1800X mit bis zu 1800 Watt. Husqvarna wird das PACE Akkusystem schrittweise ausbauen. Für 2022 ist ein Akkustaubsauger angekündigt. Dass es später auch weitere Maschinen, etwa Bohrmotoren, mit PACE-Akku geben wird, ist ziemlich sicher zu erwarten.  

30
Anzeige
Lass deinen Garten erblühen: Bewässerung für schlaue GARTENFÜXE 
qc_heimwerker-test.de_Bewaesserung1_1615286278.jpg

>> Mehr erfahren

Ausstattung


Den Husqvarna K1 PACE gibt es für Trennscheiben mit 300 und 350 Millimetern Durchmesser. Er kann trocken oder nass betreiben werden. Mit einer 350er Trennscheibe bietet er eine Schnitttiefe von 141 Millimetern. Arbeitssicherheit bietet ein dedizierter Einschalter, mit dem die Maschine in Betriebsbereitschaft versetzt wird, bevor man den Hauptschalter betätigt sowie eine Bremsfunktion für die Scheibe. Eine weitere Taste erlaubt es, zukünftige Geräte, etwa einen Staubsauger, ferngesteuert mit dem Husqvarna K1 PACE einzuschalten. Für zukünftige Updates lässt dich die Firmware der Maschine kabellos aktualisieren. Dank der integrierten Konnektivität können auch Standort, die Laufzeit und die Wartungsintervalle des Geräts problemlos überwacht und ausgewertet werden. Motor, Getriebe und Trennscheibe sind vom Maschinenkörper mit Akku und Griff en schwingungsentkoppelt. Das Schützt den Anwender von Vibrationsbelastung und schont die Akkus. Die komplette Maschine und die Akkus sind staub- und wassergeschützt und können mit fließendem Wasser gereinigt werden.  

Praxis


Als erstes fällt das Gewicht der Maschine auf. Trotz Akkupack ist der Husqvarna K1 PACE ungefähr so schwer wie ein vergleichbares Benzingerät, etwa 10 Kilogramm. Bewährt und ähnlich wie bei den Husqvarna Benzingeräten sind die Griffbügel gestaltet. Hier merkt man die Erfahrung, die der schwedische Konzern beim Bau solcher Maschinen hat: sowohl vertikal wie horizontal lässt sich die Maschine sicher halten und führen. Die Ergonomie ist ausgereift . Praktisch die am vorderen Griffbügel montierte Ventil, mit dem sich im Nassbetrieb der Wasserzufluss steuern lässt. Die Schutzhaube lässt sich leicht mit einer Hand verstellen. Bei der Arbeit mag man kaum glauben, es mit einem Akkugerät zu tun zu haben. Dreht der Motor hoch, steigt der Lärmpegel durch die Trennscheibe und die beachtlichen Kreiselkräfte machen sich bemerkbar. Im Prinzip arbeitet es sich mit dem Gerät genauso, wie mit einem benzinbetriebenen Trennschleifer. Da die Vibrationen vom Motor fehlen, hat man dazu jedoch eine bessere Rückmeldung von Trennscheibe und Material. Gerade beim Trennen von Beton entwickelt man schnell ein Gefühl dafür, wann die Maschine etwas mehr Druck gebrauchen kann oder wann man ihr etwas Zeit lässt, um sich etwa durch ein Moniereisen zu arbeiten.

Fazit

Der Husqvarna K1 PACE ist ein leistungsstarker Akku-Trennschleifer der es an Power mit gleichgroßen Benzinmaschinen aufnimmt, durch seine Emissionsfreiheit neue Einsatzgebiete erschließt und sich durch den geringen Wartungsaufwand auch wirtschaftlich bezahlt macht.

Preis: um 1600 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Gewerbliche Werkzeuge

Husqvarna K1 PACE

Profiklasse

4.0 von 5 Sternen

12/2021 - Dr. Martin Mertens

Bewertung 
Funktion: 40%

Bedienung: 40%

Ausstattung: 20%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie Akku-Trennschleifer 
Vertrieb: Husqvarna Deutschland, Ulm 
Preis: um 1.600 Euro 
Hotline: 0731 490-2500 
Internet: www.husqvarnacp.com 
Technische Daten
Akkuspannung: 93,6 V 
Akkusystem: Husqvarna PACE 
Geschwindigkeit: 59 m/s 
max. Durchmesser Scheibe: 361 mm 
Aufnahme: 20 mm, 25,4 mm 
max. Scheibenstärke: 1,8 mm 
Gewicht ohne Akku: 7,4 kg 
+ hohe Schnitttiefe / emissionsfrei / wartungsarm 
Klasse: Meisterklasse 
Preis/Leistung: gut 
Neu im Shop

Schallabsorber "Art Edition" viele Motive

>> Mehr erfahren
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 29.12.2021, 09:01 Uhr
346_21574_2
Topthema: Yardforce NX60i
Yardforce_NX60i_1655719343.jpg
Yardforce Rasenroboter NX60i mit App- Steuerung

Yardforce hat inzwischen mehr als 10 verschiedene Rasenroboter im Sortiment. Die Bandbreite reicht dabei vom einfachen bis zum Komfortmodell mit App-Steuerung. Aus dieser Modellreihe haben wir den NX 60i zum Test eingeladen.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 3.7 MB)
Unsere Partner:
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • hifitest.de/shop/