Kategorie: Gewerbliche Werkzeuge

Einzeltest: Gesipa Birdie


Gesipa Birdie: Superleichtes Akku-Nietgerät auf CAS-Plattform

Gewerbliche Werkzeuge Gesipa Birdie im Test, Bild 1
22169

Schon vor Jahren hat Gesipa mit der Einführung des ersten „Birdie“ eine neue Maschinen-Kategorie etabliert. Das „Akku-Nietgerät“ für Blindniete. Jetzt war es an der Zeit, die Maschine zu überarbeiten und aus den Erfahrungen der letzten Jahre an der einen oder anderen Stelle nachzuarbeiten. Für uns Grund genug, die Maschine zum Test zu ordern.

Gesipa ist inzwischen Mitglied des CAS-Akku-Systems. Diese Familie umfasst mehr als 30 Marken, die alle mit denselben Akkus genutzt werden können. Infolge dessen wird die Birdie in unterschiedlichsten Ausstattungsumfängen angeboten. Das geht von der reinen Maschine in Kartonverpackung, bis zur „Vollausstattung“ in der oft verwendeten L-Boxx mit Ladegerät und zwei Akkus. Natürlich gehören drei Mundstücke für die unterschiedlich dicken Nietbolzen zum Lieferumfang. Diese sind jedoch nicht wie sonst üblich als Schraubmuttern ausgeführt, sondern in Hülsen montiert die sich schnell als Ganzes austauschen lassen.   

Für ausreichend Leistung sorgt ab sofort ein Brushless Motor, der nicht nur verschleißfrei arbeitet, sondern dank entsprechender Elektronik die Akkuleistung auch deutlich effektiver nutzt. Als erstes Gerät, das wir im Test haben, hat man sich beim Birdie bei der Automobiltechnik bedient, denn die Maschine kann wie ein Elektrofahrzeug die anfallende Bremsenergie wieder in den Akku zurückleiten.

Gewerbliche Werkzeuge Gesipa Birdie im Test, Bild 2Gewerbliche Werkzeuge Gesipa Birdie im Test, Bild 3Gewerbliche Werkzeuge Gesipa Birdie im Test, Bild 4Gewerbliche Werkzeuge Gesipa Birdie im Test, Bild 5Gewerbliche Werkzeuge Gesipa Birdie im Test, Bild 6Gewerbliche Werkzeuge Gesipa Birdie im Test, Bild 7Gewerbliche Werkzeuge Gesipa Birdie im Test, Bild 8
Das schlägt sich natürlich in mehr Arbeitsleistung pro Akkuladung nieder. Natürlich verfügt die Maschine auch über eine integrierte Arbeitsstellenbeleuchtung mit zwei LED’s, die optimal auf die Arbeitsstelle ausgerichtet sind. Die abgerissenen Nietdorne werden im transparenten Kunststoffbehälter am hinteren Maschinenende aufgefangen.  

Bei der Arbeit  


Schon bevor es losgeht, fällt das geringe Gewicht der Maschine auf. Weniger als 1 kg bringt die Maschine auf die Waage. Neben angenehmerem Arbeiten, sorgt das für schnellere Richtungswechsel, wenn diese bei der Arbeit erforderlich sind. Etwas Neues hat man sich bei Gesipa auch für den Tausch der Mundstücke einfallen lassen. Gibt’s doch bei den meisten Nietgeräten egal ob manuell oder elektrisch immer die Suche nach dem Schraubenschlüssel, wenn das Mundstück getauscht werden muss. Die neue Birdie verfügt über Metallhülsen mit integrierten Mundstücken, die für die verschiedenen Nietgrößen farblich gekennzeichnet sind. Diese Hülsen werden komplett getauscht, natürlich ohne Zuhilfenahme von Werkzeug. Dazu wird einfach die Auslösetaste gedrückt und gehalten. Das fährt die Nietspindel nach hinten. Jetzt wird die Streuscheibe vor den LED’s abgenommen, die mit einem Bajonettverschluss befestigt ist, und gleichzeitig als Haltepunkt für die Hülse dient. Jetzt kann mit der freien Hand die Niethülse ganz bequem gewechselt werden. Zum Schluss werden Streuscheibe und Niethülse einfach wieder auf die Maschine gesetzt. Der komplette Hülsenwechsel dauert ungefähr so lange, wie Sie zum Lesen dieser Zeilen gebraucht haben.

Gewerbliche Werkzeuge Gesipa Birdie im Test, Bild 3
Die unterschiedlichen Mundstücke sind in Hülsen montiert und werkzeuglos auszutauschen
 

Zum Nietvorgang selber können wir feststellen, dass der schnell, gleichmäßig und vor allem absolut rückschlagfrei von der Hand geht. Zwei Punkte an unserem Testgerät finden wir dann doch noch kritikwürdig. Das ist zum einen das Laufgeräusch, das durch den Spindelantrieb bedingt ist, und zum anderen der sehr feste Sitz des Akkus in seiner Führung. Das Laufgeräusch geht vermutlich im Baustellenlärm eh unter, trotzdem wundert man sich ein wenig, das bei all der durchdachten Technik in der Birdie, das Geräusch doch relativ laut ist. Apropos durchdachte Technik. Ein Punkt sollte nicht unerwähnt bleiben. Neben der üblichen Ladekontrollanzeige über LED’s am Akku, hat Gesipa die Maschine auch noch mit einer akustischen Akku-Zustandsmeldung ausgerüstet. Die meldet sich erstmalig bei einer Restladung von 20% mit dreimaligem „Hupen“. Bei 10% Reststrom wird 6 mal gewarnt. Bei neunmaligem Warnton ist dann endgültig der Zeitpunkt zum Akkuwechsel gekommen. Was sich für manchen als „Spielerei“ darstellt, ist beispielsweise bei der Befestigung von Fassadenblechen oben auf dem Gerüst ein wertvoller Hinweis, dass sich rechtzeitig jemand auf den Weg macht, einen vollen Akku zu besorgen. 

Fazit

Wer oft mit Blindnieten arbeitet wird die Gesipa Birdie Nietpistole lieben. In der Addition vieler kleiner Details überzeugt das Gerät auf ganzer Linie. Angefangen vom Auslöser mit Tippfunktion, über den werkzeuglosen Wechsel der Mundstück- Hülsen, bis zum Gewicht von nur 1,3 kg mit 2,0 Ah Akku hat Gesipa hier ein echt tolles Werkzeug auf den Markt gebracht.

Kategorie: Gewerbliche Werkzeuge

Produkt: Gesipa Birdie

Preis: um 750 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


2/2023
5.0 von 5 Sternen

Oberklasse
Gesipa Birdie

Gesipa Akku-Blindnietsetzgerät Birdie ohne Akku / ohne Ladegerät im Karton
OTTO DE
752,00 €
BEST PRICE 752,00 €
Bewertung 
Funktion: 60%

Bedienung: 20%

Ausstattung: 20%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie Akku Nietgerät 
Vertrieb: Gesipa, Mörfelden-Walldorf 
Preis: ab 750 Euro 
Hotline: 06105 962 - 0 
Internet: www.gesipa.com 
Technische Daten:
Antrieb: 18 V-Brushess Motor 
Stromversorgung: CAS-Akku-System 
Arbeitsbereich Alu: Ø 2,4 – 6,0 mm 
Arbeitsbereich Stahl: Ø 2,4 – 5,0 mm 
Setzkraft: 10.000 N 
Gewicht: 0,9 kg (ohne Akku) 
+ Mundstücke schnell wechselbar / leicht 
- Nein 
Klasse: Oberklasse 
Preis/Leistung: gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Klang & Ton

ePaper Jahres-Archive, z.B. Klang & Ton
>> mehr erfahren
Jörg Ueltgesforth
Autor Jörg Ueltgesforth
Kontakt E-Mail
Datum 02.02.2023, 09:01 Uhr
457_22898_2
Topthema: Einfach gut ihn zu haben
Einfach_gut_ihn_zu_haben_1703074307.jpg
Heizlüfter WDH-BGP03Pro von Aktobis

Auf Baustellen, egal ob im Handwerk oder im privaten Bereich sind oft die Heizungen außer Betrieb, hier helfen dann professionelle Heizlüfter die Temperaturen auf einem erträglichen Niveau zu halten.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 14.78 MB)
Unsere Partner:
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • hifitest.de/shop/