372_0_3
Neue_Chancen_1666183002.jpg
Anzeige
Topthema: Neue Chancen Leserwahl „Product Of The Year“

Ein turbulentes Jahr geht langsam zu Ende. Und wie immer zum Ende eines jeden Jahres rufen wie Sie, unsere Leser, auf, unter allen von uns in diesem Jahr getesteten Geräten Ihre persönlichen Favoriten zu wählen.

>> Jetzt teilnehmen und gewinnen !
356_20854_2
Maeuse_und_Ratten_vertreiben_1661336161.jpg
Topthema: Mäuse und Ratten vertreiben Isotronic Mäuse- und Rattenvertreiber „eye“ Art.-Nr.: 92310

Isotronic hat ein Gerät zur Vertreibung von Mäusen und Ratten im Programm, das sich neuster Oszillatortechnik bedient.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Elektronisches Spielzeug

Einzeltest: Simulus Selbstfliegender Hubschrauberball NX-9343


Flugdisco

Elektronisches Spielzeug Simulus Selbstfliegender Hubschrauberball NX-9343 im Test, Bild 1
15498

Das Spielen mit Flugdrohnen macht Spaß, doch die Steuerung ist oft immernoch sehr kompliziert. Simulus bietet mit dem selbstfliegenden Hubschrauberball nun eine kurzweilige Alternative, mit der sich tolle Spielideen verwirklichen lassen.

Der kleine transparente Ball verfügt über zwei gegenläufige Rotoren, mit denen das Gerät nach dem Einschalten selbstständig in der Luft bleibt. Dabei wird der Hubschrauberball aus dem Innern heraus von mehreren bunten LEDs angestrahlt. Während eine direkte Steuerung nicht möglich ist, besitzt der kleine Helikopter einen Infrarotsensor, mit dem er Hindernisse selbstständig erkennt und die Flughöhe anpasst. So schwebt der Ball stets mehrere Zenitimeter über der jeweiligen Oberfläche. Mit ein wenig Geschick und Übung kann man den Hubschrruberball so zwischen den Händen hin und her fliegen lassen. Sollte der Ball dabei einmal gegen ein Hindernis stoßen und zu Boden gehen, schalten sich die bruchfesten Rotoren selbstständig ab und beginnen erst mit einem Neustart des Hubschraubers wieder mit ihrer Arbeit.

Elektronisches Spielzeug Simulus Selbstfliegender Hubschrauberball NX-9343 im Test, Bild 2Elektronisches Spielzeug Simulus Selbstfliegender Hubschrauberball NX-9343 im Test, Bild 3
Aufgeladen wird der Ball mit dem beiligenden USB-Kabel, dass an passenden Buchsen oder einem Steckernetzteil angeschlossen werden kann. In etwa 30 Minuten hat der Hubschrauberball seine volle Ladekapaziät erreicht und kann dann etwa neun Minuten in der Luft bleiben.

30
Anzeige
Lass deinen Garten erblühen: Bewässerung für schlaue GARTENFÜXE 
qc_heimwerker-test.de_Bewaesserung1_1615286278.jpg

>> Mehr erfahren

Fazit

Trotz seiner recht zierlichen Form stellte sich der Hubschrauberball als recht robust heraus. So überlebte er ohne jegliche Schäden den Kontakt mit verschiedenen Hindernissen und auch den ein oder anderen Absturz. Der stabile Flug ermöglicht eine sichere Handhabung, auch wenn die drehenden Rotoren stets Grund zur Vorsicht geben. Die Steuerung per Sensor erfordert etwas an Übung, doch mit ein wenig Geduld hat man den Hubschrauberball bald im Griff. Eine nette Idee, die sich mit etwas Kreativität für die unterschiedlichsten Spiele nutzen lässt.

Kategorie: Elektronisches Spielzeug

Produkt: Simulus Selbstfliegender Hubschrauberball NX-9343

Preis: um 10 Euro


2/2019
4.0 von 5 Sternen

Elektronisches Spielzeug bis 15 Euro
Simulus Selbstfliegender Hubschrauberball NX-9343

Bewertung 
Spaßfaktor 40%

Verarbeitung 30%

Steuerbarkeit 30%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie Selbstfliegender Hubschrauberball 
Preis (in Euro): um 10 Euro 
Vertrieb: Pearl, Buggingen 
Telefon: 07631 3600 
Internet: www.pearl.de 
Maße: 5 x 12 Zentimeter 
Spannweite: 15,5 Zentimeter 
Gewicht: 25 Gramm 
Akku: 75 mAh 
Ladezeit: etwa 30 Minuten 
Flugzeit: etwa 9 Minuten 
Stromversorgung: USB 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Klang & Ton

>> mehr erfahren
Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 21.02.2019, 12:23 Uhr
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 15.77 MB)
Unsere Partner:
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • hifitest.de/shop/