News Kategorie: Rund ums Haus
Marke:

Mit Osmo Dekorwachs und der Duo-Ton-Technik lassen sich alte Möbel aufarbeiten

Rund ums Haus Mit Osmo Dekorwachs und der Duo-Ton-Technik lassen sich alte Möbel aufarbeiten - News, Bild 1
16.08.2016 16:55 Uhr von Ruth Wallhoff-Randerath

Großer Auftritt für alte Schätze! Holzoberflächen lassen sich im Zweifarben-Look neu gestalten.

Der erste Farbton wird mit einem Pinsel oder einer Mikrofaserrolle aufgetragen. Nach mindestens 24 Stunden Trockenzeit kann der Anstrich im zweiten Farbton erfolgen. Und das Ergebnis ist einmalig und ganz besonders.

Stellt man fest, dass die letzte Renovierung oder Modernisierung schon lange Zeit zurückliegt und ein bisschen frischer Wind dem Wohlbefinden gut täte und auch ein ganz individueller Hingucker fehlt – was tun? Lässt man den Blick durch den Raum schweifen, bleibt er an einem alten Tisch oder einer in die Jahre gekommenen Kommode hängen, die eigentlich schon längst ausgetauscht werden sollte.

Aus alt macht neu

Mit einem neuen Anstrich kann man liebgewonnenem Mobiliar neues Leben einhauchen und mithilfe der Duo-Ton-Technik sogar zweifarbige Akzente setzen. Das Dekorwachs aus dem Hause Osmo eignet sich ideal für die Umsetzung solcher Vorhaben. Ob gewagte Farbexperimente oder die Kombination der beiden Lieblingsfarbtöne – je kontrastierender die Farben, etwa Gelb und Grün, desto knalliger der Effekt. Je zurückhaltender, desto eleganter, beispielsweise mit Kiesel und Graubeige. Ein zweifarbiger Anstrich bringt die natürliche Struktur von Holz voll zur Geltung. Alles, was man dafür braucht, sind Massivhölzer, Dekorwachs in zwei verschiedenen Farbtönen, eine Bohrmaschine mit Messingbürsten-Aufsatz, Pinsel oder Mikrofaserrolle und einen Glasabzieher oder eine Silikonlippe. Im ersten Schritt wird mit der Bohrmaschine das Weichholz abgetragen, sodass die Struktur deutlich zu erkennen ist. Mit dem Pinsel oder der Mikrofaserrolle wird nun eine dünne Schicht Osmo Dekorwachs auf die Oberfläche aufgetragen. Nach mindestens 24 Stunden Trockenzeit ist das Holz dann bereit für den zweiten Anstrich. Der zweite Farbton muss zügig, so lange die Farbe noch nass ist, wieder abgezogen werden. Aufgrund der Struktur tritt an den erhabenen Stellen die erste Farbe hervor und in den Rillen bleibt der zweite Farbton erhalten. Nach weiteren 24 Stunden Trockenzeit ist das neu gestaltete Möbelstück einsatzbereit. Handelt es sich um viel beanspruchte Holzoberflächen, wie beispielsweise eine Tischplatte, empfiehlt sich ein Endanstrich mit einem Osmo Hartwachs-Öl oder einem Osmo TopOil, um die Oberfläche gegen Abrieb, Feuchtigkeit und Schmutz zu schützen. Lust auf Veränderung? Mehr unter http://www.osmo.de

Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Klang & Ton

ePaper Jahres-Archive, z.B. Klang & Ton
>> mehr erfahren
398_13077_1
Topthema: Wetterschutzfarbe von Wilckens
Holzschutz_fuer_lange_Haltbarkeit_1680696532.jpg
Anzeige
Umweltfreundlich und lange schützend

Wer an die Umwelt denkt, nutzt für Holzkonstruktionen europäisches Weichholz aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Die Umwelt macht dem Holz jedoch zu schaffen. Gut, dass es umweltfreundliche Holzschutzfarbe wie die von Wilckens gibt.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 14.78 MB)
Unsere Partner:
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • hifitest.de/shop/
Ruth Wallhoff-Randerath
Autor Ruth Wallhoff-Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 16.08.2016, 16:55 Uhr