Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Sonstige Handwerkzeuge

Einzeltest: Novus J-044


Neue Hammertacker Serie von Novus

20360

Unser aktuelles Testgerät, der Hammer- oder Schlagtacker ist bei Dachdeckern und Innenausbauern ein vielgenutztes Handwerkzeug, denn hier müssen oft Folien als Dampfsperre oder als Unterspannbahnen befestigt werden. Dabei ist Geschwindigkeit gefragt, Optik und Präzision spielen eine untergeordnete Rolle.

Man kann diese Arbeit natürlich auch mit einem guten Handtacker erledigen, schneller geht’s jedoch mit einem sogenannten Hammertacker. Das Arbeitsprinzip ist dabei das gleiche wie beim heimischen Bürotacker. Beim Hammertacker ist jedoch die Kraft zum Eintreiben der Klammern ungleich höher. Und wie der Name bereits andeutet wird die nötige Kraft durch Aufschlagen des Werkzeugs auf die gewünschte Fläche ausgeübt. Das geht schnell und effektiv.

36
Anzeige
Der vollelektrische AVANT, über 200 Anbaugeräte, Null-Emission
qc_e6_3_1622192275.jpg
qc_avant_e6_1_2_1622192275.jpg
qc_avant_e6_1_2_1622192275.jpg

>> Mehr erfahren

Ausstattung


Novus hat aktuell vier verschiedene Hammertacker im Sortiment. die Geräte können unterschiedlich große Klammern verarbeiten. Auch die Schlagenergie ist unterschiedlich. Das wird schon beim Blick auf die Werkzeige deutlich, denn logischerweise setzten die kleineren Tacker weniger Schlagenergie frei als ihre massiveren Brüder. Für den Test haben wir den J-044 ausgewählt. Das Werkzeug ist ca. 310 mm lang und 40 mm breit. Mit einem Gewicht von ca. 1 kg bringt das Werkzeug gute Voraussetzungen für kraftvolles Arbeiten mit. Zum Nachladen wird der Spannschlitten nach hinten herausgezogen. Danach werden die Klammern von Unten in das Magazin eingelegt. Eine Ladung besteht aus ca. 150 Klammern. Die Klammern haben eine breite von 10,6 mm. Die Einschlaglänge darf zwischen 6 und 12 Millimeter betragen.  

Im Einsatz


Beim ersten Laden ist wohl jeder geneigt, die Klammern auf dem nach hinten ausgezogenen Schlitten zu Platzieren. Das ist jedoch falsch, denn die Kammern werden in den nun offenen Schacht auf der Unterseite des Werkzeugs eingelegt. Irrtum bemerkt,- fürs nächste Mal abgespeichert, Spannschlitten wieder geschlossen und schon geht‘s an die Arbeit. Hier gibt es nicht viel zu berichten. Mit seinem Gewicht von 1 kg bringt der J-44 genügend Schwungmasse für seinen Job mit. Der Anwender muss die Energie nur noch entsprechend der Klammerlänge und des Einschlagmaterials dosieren. Das braucht ein wenig Gewöhnung, gelingt dann jedoch absolut zuverlässig. Positiv zu bemerken bleibt zum Schluss noch die Tatsache, dass wir während unseres gesamten Test absolut keine Ladehemmungen hatten. 

Fazit

Ob beim Dachausbau, beim Befestigen von Dachschindeln oder bei sonstigen Arbeiten, bei denen Tackerklammern in großen Mengen verarbeitet werden, der Novus J-044 ist das ideale Werkzeug für den Job. Er ist der Allrounder der neuen Hammertacker-Familie. Dank hochwertiger Verarbeitung verträgt er auch rauen Baustellenumgang problemlos. In Sachen Verarbeitung können auch die anderen Geräte der Serie absolut mithalten. Sie unterscheiden sich jedoch durch die Länge der Tackerklammern, die verarbeitet werden können.

Preis: um 75 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Novus J-044

Oberklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Funktion: 60%

Bedienung: 20%

Ausstattung: 20%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie Hammertacker 
Vertrieb: Novus Dahle, Lingen 
Preis: Um 75 Euro 
Hotline: 0591 9140-0 
Internet: www.novus-fastening.com 
Technische Daten:
Abmessungen: ca. 310 x 40 mm 
Gewicht: ca. 1 kg 
Lademechanik: Unterlader 
Klammertypen 11 x 6 bis 11 x 14 mm 
+ Gute Arbeitsleistungen / Leichtes Nachladen 
- Nein 
Klasse: Oberklasse 
Preis/Leistung: Nein 
Neu im Shop

Raumakustik verbessern durch Schallabsorber

>> Mehr erfahren
Jörg Ueltgesforth
Autor Jörg Ueltgesforth
Kontakt E-Mail
Datum 25.02.2021, 10:58 Uhr
271_20701_2
Topthema: Stahlwerk ARC 200 MD
Stahlwerk_ARC_200_MD_1625147298.jpg
Extra kleines Elektroden-Schweißgerät

Reine Elektrodenschweißgeräte sind heute klein und leicht, da sie dank moderner Elektronik ohne den schweren großen Trafo auskommen. Wir haben das ARC 200 MD von Stahlwerk getestet.

>> Mehr erfahren
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • hifitest.de/shop/