Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
34_13880_2
Poliermaschinen_1496305390.jpg
Topthema: Poliermaschinen Dino Dual Action

Gartenbesitzer freuen sich, wenn im Frühjahr alles wieder grünt und blüht. Die Liebhaber von Auto und Motorrad erfreuen sich dann daran, wenn das Fahrzeug wieder richtig glänzt.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Sonstige Gartengeräte

Einzeltest: FUXTEC FX_WKS1500


Brennholzfabrik

12908

Brennholzsägen werden in den meisten Fällen mit 380V betrieben. Für viele potentielle Kunden ist das der Grund von einem Kauf abzusehen. Für diesen Test haben wir zum ersten Mal eine Säge mit 230V Antrieb in die Redaktion bestellt. Sie stammt von Fuxtec und wir sind gespannt, wie Sie sich im Test schlägt.

Montage und Ausstattung


Für ein Fuxtec Gerät recht ungewöhnlich, kommt die Säge quasi als Bausatz ins Haus. Lediglich das Vorderteil mit der Brennholzwippe und dem Motor sind vormontiert. Den Rest des Untergestells muss man selber zusammenbauen. Die Einzelteile fallen dabei durch hohe Passgenauigkeit und Verarbeitung auf. Ist ja auch „Made in Germany“.  Die Aufbauanleitung könnte an der Einen oder Anderen Stelle jedoch etwas präziser sein. Mit ein wenig handwerklichem Geschick ist der Aufbau aber in ca. einer Stunde erledigt. Dann steht die Säge auf festen Füßen. Wie bereits erwähnt wird die Säge von einem 230 V Motor mit einer Aufnahmeleistung von 2,6 kW (Abgabeleistung 2,1 kW) angetrieben. Das Sägeblatt hat einen Durchmesser von 500 mm und ist mit Hartmetallzähnen bestückt. Der maximale Schnittdurchmesser bei Stammholz liegt bei 170 mm.

Im Einsatz


Beginnen wir mit den Unterschieden zu den 380 V Geräten. Diese haben meist ein noch größeres Sägeblatt, womit logischerweise das Schneiden größerer Stammdurchmesser möglich ist. Außerdem laufen diese Sägen etwas schneller an. Im Test hat uns die Fuxtec Säge absolut überzeugt. Selbst wenn das Schnittgut eigentlich zu groß ist hat der Motor keine Schwierigkeiten, der Schnitt erfolgt lediglich nicht durch das komplette Holz, Man muss es drehen, um es vollkommen durchzutrennen. Ist das Sägeblatt nach viele Einsatzstunden stumpf geworden, lassen sich die 40 Hartmetallzähne mehrfach nachschleifen.

Fazit

Sie haben keinen Drehstromanschluss im Garten, und möchten trotzdem eine Brennholzsäge betreiben? Dann ist die Fuxtec FX-WKS1500 das Gerät Ihrer Wahl. Die Säge überzeugt mit hochwertiger Verarbeitung und guten Schnittleistungen. Auch der Preis von 460 Euro geht voll in Ordnung

Preis: um 460 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
FUXTEC FX_WKS1500

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Funktion: 60%

Bedienung: 30%

Ausstattung: 10%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie Brennholzsäge 
Vertrieb: Fuxtec 
Preis: um 460 Euro 
Hotline: 07032 9560888 
Internet: www.fuxtec.de 
Technische Daten:
Motorleistung Aufnahme/Abgabe: 2,6 kW / 2,1 kW 
Sägeblattdurchmesser: 505 mm 
Zähnezahl und -typ: 40 Zähne Hartmetall 
Schnittleistung (Stammholz /Scheitholz): 170 / 250 mm 
+ gute Schnittleistung / hochwertige Verarbeitung 
- langsamer Blattanlauf 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung: gut - sehr gut 
Autor Jörg Ueltgesforth
Kontakt E-Mail
Datum 24.10.2016, 13:02 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel
Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
  • www.hifitest.de