Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
280_20800_2
Arbiton_Amaron_Superior_CA_169_1629368415.jpg
Topthema: Arbiton Amaron Superior CA 169 Eine neue Marke für Design-Böden

Auf dem deutschen Markt für Design-Hartböden gibt es eine neue Marke. Wir haben einen Designboden von Arbiton in Eiche Weisshorn-Optik getestet.

>> Mehr erfahren
287_20865_2
Stahlwerk_ABH-20_ST_1630422620.jpg
Topthema: Stahlwerk ABH-20 ST Kraftvoller Akku-Bohrhammer mit Brushless-Motor

Wir haben schon einige Geräte aus der Akku-Familie von Stahlwerk getestet. Diesmal haben wir uns den Akku-Bohrhammer ABH-20 ST vorgenommen.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Sonstige Baustoffe

Einzeltest: Selit Dämmtechnik Rolladenkasten-Dämmung Selitherm


Nachträglich dicht

8147

Oft sind Rollladenkästen die heimlichen Wärmebrücken im Haus. Sie sind meist schlecht isoliert und lassen Wärme und Schall passieren. Mit der Selitherm-Dämmung können Rollladenkästen einfach nachträglich isoliert werden. 

In Zeiten der steigenden Energiepreise kommt der Wärmeisolierung eine immer größere Rolle zu. Oft treten dabei Wärmebrücken im Bereich der Rollladenkästen auf. Der Grund hierfür ist die mangelnde Isolierung im Kasten sowie die Öffnung, durch die das Rollo herausgelassen wird. 

Ausstattung und Einbau


Die Idee, die hinter diesem System steckt, ist eigentlich ganz einfach. Es wird eine Isolierung um die Rolllade gelegt, so dass eine möglichst gute Abschottung erreicht wird. Hierfür ist das Set mit einer Bodenplatte versehen, die unter das Rollo bis zur vorderen Kante geschoben wird. Anschließend wird die Dämmmatte in den Kasten eingeschoben, gebogen und in eine Nute in der Bodenplatte gesteckt. Je nach Größe des Kastens werden die einzelnen Komponenten passend zugeschnitten. Hierfür sind auf den Matten Hilfslinien aufgedruckt, um gerade Schnitte zu erleichtern. Die Seitenabschlüsse werden mit einem besonderen Dichtband, das zum Lieferumfang gehört, verschlossen. Gurt und Kabeldurchführungen werden an den Rändern ausgeschnitten und soweit möglich ebenfalls mit dem Dichtband wieder versiegelt. 

Im Test


Wir haben einen Rollladenkasten mit dem Selitherm-Dichtsystem ausgestattet. Einbau und Verarbeitung des Materials sind erfreulicherweise sehr einfach. Wir konnten den Wärmeabfluss zuverlässig stoppen und dabei feststellen, dass sich auch die Schalldämmung deutlich verbessert hat.

Fazit

Mit dem Selitherm-System können Rollladenkästen einfach, aber sehr wirkungsvoll nachträglich isoliert werden. Dass es dabei etwas schmutzig zugeht, liegt nicht an der Dämmung, sondern an der Tatsache, dass Rollladenkästen wahre Schmutzfänger sind.

Preis: um 30 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Selit Dämmtechnik Rolladenkasten-Dämmung Selitherm

Oberklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Funktion 60%

Bedienung 20%

Ausstattung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Selit Dämmtechnik, Erbes-Büdesheim 
Hotline 06731 96700 
Internet www.selit.de 
Technische Daten:
Stärke (in mm) 25 mm 
Format Dämmplatte 50 x 100 cm 
Format Dämmkeil 24 x 100 cm 
Brandklasse EN 13501-1 E 
+ einfache Verarbeitung / Wärmedämmung / Schalldämmung 
- Nein 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung gut - sehr gut 
Neu im Shop

Raumakustik verbessern durch Schallabsorber

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing. Olaf Thelen
Autor Dipl.-Ing. Olaf Thelen
Kontakt E-Mail
Datum 06.08.2013, 12:48 Uhr
288_20674_2
Topthema: Garagentor-Antrieb zum Nachrüsten
Garagentor-Antrieb_zum_Nachruesten_1630482460.jpg
Schellenberg Smart Drive L

Bei Regenwetter ist jeder Schritt ohne Schirm nervig. Das gilt auch für das Öffnen des Garagentors. Gut, dass es dafür Nachrüstlösungen wie den Torantrieb Smart Drive L von Schellenberg gibt.

>> Mehr erfahren
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • hifitest.de/shop/