Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Heckenscheren

Einzeltest: FUXTEC Benzin-Heckenschere FX-MH126


Mit Motorkraft an die Hecke

16027

Um größere Hecken mit kräftigen Ästen zu stutzen, werden gern Benzin-Heckenscheren verwendet. Die zeichnen sich durch größere Schwertlänge aus als Elektrogeräte und schneiden auch stärkere Äste. Fuxtec hat seinen „Klassiker“, die FX-MH126, überarbeitet.

Für benzingetriebene Gartengeräte gibt es heute speziellen Kleinmotorenkraftstoff, der im Gegensatz zum einfachen 2-Takt- Kraftstoff weniger flüchtige Bestandteile enthält und so sicherstellt, dass eine Maschine auch nach längerer Standzeit schnell wieder anspringt.

Ausstattung und Schnitt


Angetrieben wird die gut 6 Kilogramm schwere Heckenschere durch einen 0,7 Kilowatt starken 2-Takt-Motor. Ihre Schwertlänge beträgt 55 Zentimeter, die maximale Schnittstärke liegt bei 28 Millimeter. Schon bei der ersten Inbetriebnahme springt der Motor erfreulich schnell an. Bei der Arbeit liegt die Maschine gut ausgewogen in der Hand, dabei erleichtert der drehbare Griff die Führung deutlich. Dickere Äste werden ohne Anstrengungen auch mal „durchgeknabbert“, mit dünnem Astwerk hält sich die Maschine nicht lange auf und trennt es sauber ab.

Fazit

Die neue Benzin-Heckenschere FX-MH126 von Fuxtec ist eine sehr gute Maschine, bei der das Preis-Leistungs-Verhältnis besser als gut ist.

Preis: um 180 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
FUXTEC Benzin-Heckenschere FX-MH126

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Dünnes Astwerk: 40%

Dickes Astwerk: 15%

Bedienung: 30%

Ausstattung: 15%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: Fuxtec, Herrenberg 
Preis: um 180 Euro 
Hotline: 07032 9560888 
Internet: www.fuxtec.de 
Technische Daten:
Motor: 25,5 ccm, 2-Takt, 0,7 kW (ca. 1,0 PS) 
Tankinhalt: 0,3 l 
Schnittstärke: 28 mm (max) 
Schwertlänge: 55 cm 
Gewicht: ca. 6 kg (trocken) 
+ Anspringverhalten / Ausgewogenheit 
- Nein 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung: gut – sehr gut