Kategorie: Excenter-Schleifer Akku

Kompakter Exzenterscheifer SV 1813DA von Hikoki


Modernste Schleiftechnik mit Regelelektronik und Brushless-Motor

Excenter-Schleifer Akku Hikoki SV 1813DA im Test, Bild 1
22348

Hikoki setzt schon seit geraumer Zeit auf modernste Akku- und Motorentechnik. In der beliebten 18V-Klasse die sich auf dem Markt wegen ihrer guten Kombination aus Kompaktheit und Leistungsfähigkeit über alle Marken hinaus etabliert hat, bietet Hikoki seit einiger Zeit auch einen sehr kompakten Exzenterschleifer an.

Ausstattung  


Der Schleifer trägt die Bezeichnung SV 1813DA. Er wird in mehreren Varianten mit und ohne Akkus und Lader sowie mit und ohne Transportkoffer angeboten. Die Maschine an sich, ist natürlich immer die Gleiche. Für den Antrieb sorgt ein verschleißfreier Brushless- Motor der seine Kraft ohne Umlenkung direkt auf das Exzentergetriebe und den Schleifteller überträgt. Die Stromversorgung erfolgt über einen der bekannten 18V-Familienakkus. Im Gerät integriert ist eine Staubabsaugung, die den Schleifstaub direkt in den mitgelieferten Auffangbeutel befördert.

Excenter-Schleifer Akku Hikoki SV 1813DA im Test, Bild 2Excenter-Schleifer Akku Hikoki SV 1813DA im Test, Bild 3
Bei größeren Arbeiten kann der Schleifer über den 38 mm Stutzen mit einem Werkstattsauger verbunden werden. Der gelochte Schleifteller hat einen Durchmesser von 125 mm. Der Schwingkreisdurchmesser beträgt 3 mm. Die Schleifblätter finden über ein Klettsystem Kontakt.   

70
Anzeige
Emissions- und lärmfrei 

Die neuen e-Lader - ausgestattet mit Avant OptiTemp-Batterien (27 kWh und 13 kWh)

qc_e513_1717147361.jpg
qc_logo1_2_1717147413.jpg
qc_logo1_2_1717147413.jpg

>> mehr erfahren

Im Einsatz  


Ganz oben auf der To-Do-Liste hatten die Entwickler wohl kompakte Abmessungen stehen. Denn die Maschine ist wirklich klein gebaut die einzigen Bauteile die über die Abmessungen des Schleiftellers hinausreichen sind der Akku und der Anschlussstutzen für die Staubfang-Vorrichtung. Dabei kamen den Entwicklern die kompakten Abmessungen eines Brushless Motors natürlich entgegen. Einschalter und Drehzahlreger befinden sich oberhalb des Motors, in den Umfang der Grifffläche integriert. Hier haben wir auch gleich etwas anzumerken. Hikoki hat diese Grifffläche zwar sehr griffsympathisch gestaltet, sie ist jedoch auch recht groß geraten. Menschen mit kleinen, oder mittelgroßen Händen können hier Probleme bekommen. Beim Schleifen zeigt sich die Maschine sehr kraftvoll hier kommt die Power des Brushless-Motors und seine elektronische Regelung voll zur Geltung. Gerade bei der Nutzung sehr abrassiver Schleifmittel, baut die Maschine eine recht hohe Tendenz auf, auszubrechen. Dann muss auch mal mit zwei Händen gearbeitet werden. In aller Regel werden solche Maschinen jedoch eher für filigranere Jobs genutzt. Damit sollte die genannte Problematik nur gelegentlich auftreten.

Fazit

Die Hikoki SV 1813DA eignet sich gut zum Schleifen kleiner bis mittlerer Fläche. Dabei gefällt sie durch den kräftigen Motor und ein gut gedämpft es Vibrationsniveau.

Kategorie: Excenter-Schleifer Akku

Produkt: Hikoki SV 1813DA

Preis: um 160 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


5/2023
5.0 von 5 Sternen

Oberklasse
Hikoki SV 1813DA

Bewertung 
Schleifen: 60%

Bedienung: 20%

Ausstattung: 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: Hikoki, Willich 
Preis (in Euro) ab 160 Euro 
Hotline 02154 4993-0 
Internet: www.hikoki-powertools.eu 
Technische Daten:
Motor: Brushless 
Spannung und Versorgung: 18V, Familienakku 
Durchmesser Schleifteller: 125 mm 
Schleifmittel Befestigung: Klett 
Schwingkreis: 3 mm 
Staubabsaugung: ja 
Gewicht ohne Akku: 1,2 kg 
+ hochwertige Verarbeitung / Arbeitsgeschwindigkeit 
- Geräusch 
Klasse: Oberklasse 
Preis/Leistung: gut - sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Klang & Ton

ePaper Jahres-Archive, z.B. Klang & Ton
>> mehr erfahren
Jörg Ueltgesforth
Autor Jörg Ueltgesforth
Kontakt E-Mail
Datum 01.05.2023, 09:01 Uhr
413_22180_2
Topthema: Marderschreck von ISOTRONIC
Marderschreck_von_ISOTRONIC_1718279725.jpg
Marder und andere Nager fernhalten

In vielen Gegenden lassen sich Marder und andere Nager gern in den warmen Motorräumen von Fahrzeugen nieder. Dort können sie erhebliche Schäden anrichten.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 7.33 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 14.78 MB)
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • hifitest.de/shop/