Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
126_18014_2
Unkrautvernichter_1560856572.jpg
Topthema: Unkrautvernichter Brast 4in1 Multitool 5207

In größeren Gärten mit altem Baumbestand gibt es immer eine Menge Arbeit. Ein Multitool, mit dem sich neben dem Ausasten auch der Heckenschnitt und die Pflege des Unterholzes erledigen lässt, ist da ein willkommener Helfer.

>> Mehr erfahren
130_11752_1
Bau_dir_deine_Heimwerker-Weltwie_sie_dir_gefaellt_1562755190.jpg
Anzeige
Topthema: DIY Element System Bau dir deine Heimwerker-Welt, wie sie dir gefällt

Oft quillt der Werkzeugkasten über und man findet den Schraubenzieher nicht. Die Arbeit würde schneller vorangehen und mehr Spaß machen, wenn Werkzeuge und Hilfsmittel griffbereit untergebracht wären.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Akku-Ladegeräte

Einzeltest: Ansmann Powerline 4 Pro


Stromtanke

8032

Haben Sie schon mal überlegt, wie viele Fernbedienungen bei Ihnen zu Hause in Benutzung sind? Da kann das Umsteigen von Batterien auf Akkus sinnvoll sein.

Mit dem Ansmann Powerline 4 Pro können Sie die beiden häufigsten in Fernbedienungen verwendeten Akkutypen gleichzeitig laden.

Ausstattung


Das Gerät verfügt über 4 Ladeschächte. Jeder einzelne davon wird von einem Microcontroller gesteuert. Die Schächte können sowohl AA- als auch AAA-Akkus aufnehmen. Der Lader ist für Ni-Cd- und Ni-Mh- Akkus geeignet. Auch an das Aufladen von Mobiltelefonen oder Tablet-Computern ist gedacht worden. Diese können einfach per USB-Kabel angedockt werden. Der Lader wird per Steckernetzteil mit Strom versorgt. Dank Autoadapter können auch unterwegs Akkus geladen werden.

Im Einsatz


Bevor ich mich mit den Funktionen für „normale“ Akkus beschäftigt habe, wurde erst mal das Mobiltelefon per USB aufgeladen. Haken dran, hat prima funktioniert. Spannender war der Versuch, ein iPad zu laden. Dieses verlangt nämlich nach einem höheren Ladestrom als andere Mobilgeräte. Aber auch das hat prima funktioniert. Für handelsübliche Akkus, die in diversen Fernbedienungen verwendet werden, bietet der Powerline gleich ein ganzes „Servicepaket“. Als Erstes wird gecheckt, ob der Akku in Ordnung ist. Danach erfolgt abhängig vom Typ der individuelle Ladevorgang. Der Ladestrom ist auch manuell einstellbar. Über jeden Schritt informiert das Display. Hier kann sowohl der Ladestrom als auch die Ladedauer angezeigt werden. Akkus, die nicht regelmäßig benötigt werden, können im Gerät bleiben. Dieses schaltet dann auf Erhaltungsladung um.Sogar betagte Akkus, deren Leistung schon nachlässt, können im „Refresh-Modus“ wieder aufgepäppelt werden. Sie erreichen zwar nicht mehr die volle Leistung, können aber noch etliche Male benutzt werden.

Fazit

Im Sinne von Ressourcen-Schonung macht die Anschaffung von Akkus und einem guten Ladegerät Sinn. Insbesondere wenn es so vielfache Verwendung finden kann wie das Ansmann Powerline 4 Pro. Ein eindeutiger Kauf-Tipp!

Preis: um 40 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Ansmann Powerline 4 Pro

Oberklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Funktion: 50%

Bedienung: 30%

Ausstattung: 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: Ansmann, Assamstadt 
Preis: um 40 Euro 
Hotline: 06294 42041200 
Internet: www.ansmann.de 
Technische Daten:
Gewicht: ca. 0,3 kg 
Akkutypen: Ni-Cd und Ni-Mh 
Akkugrößen: AA und AAA 
+ gute Verarbeitung / inkl. Refresh-Funktion /
auch für Smartphones geeignet 
- Nein 
Klasse: Oberklasse 
Preis/Leistung: sehr gut 
Neu im Shop:

Schöne Hölzer für Ihr Bauprojekt

>>Mehr erfahren
119_11525_1
Topthema: Hochspannung
Hochspannung_1555585059.jpg
Anzeige
Werkzeug des Jahres 2019

Jedes Jahr rufen wir Sie dazu auf, unter den von uns getesteten Produkten Ihre Favoriten zu wählen. Jedes Jahr, wenn wir die Ergebnisse der Leserwahl zum Besten Werkzeug des Jahres ermitteln, herrscht in der Redaktion Hochspannung. Wer wird gewinnen?

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 48.3 MB)
Unsere Partner:
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.hifitest.de
Jörg Ueltgesforth
Autor Jörg Ueltgesforth
Kontakt E-Mail
Datum 09.10.2013, 11:14 Uhr